Kre03ü-xx3-k14

  • Hey Gast!
    Hast Du eine Frage, die Du gerne beantwortet haben möchtet? Klickt auf den folgenden Link und Du wirst die Antwort finden:

    Hier findest Du die Antworten

    Egal, ob es sich um eine Frage zu einem bestimmten Thema in eurem Studium oder um allgemeine Ratschläge handelt - wir haben die Antworten, die ihr sucht. Also zögert nicht und klickt auf den Link! Wir freuen uns darauf, euch zu helfen.

  • Hallo Pusteblume71,
    ich habe meine Esa gerade zurückbekommen, aber ich sehe Du hast einen anderen Lerncode. Schreib mal die Fragen, vielleicht kann ich Dir ja trotzdem helfen.

  • Hallo Pusteblume71,
    meine Aufgabenstellung ist eine andere, aber zu aller erst musst Du den Deckungsbeitrag errechnen von A, von B und von C.
    Beispiel von mir: Nettoverkaufserlös/ Stück 12,00€ Variable Kosten/ stück 8,00 €, dann wäre der Deckungsbeitrag 4,00€ Produktrangliste III, I Stückzahl (80.000) beträgt jetzt 32.000:jump: daraus errechnest Du den Gesamtdeckungsbeitrag von I = 128.000,00 € , das selbe bei II Stückzahl (48.000) beträgt dann 18.000 daraus resultiert der Deckungsbeitrag II mit 72.000:winkewinke:
    Jetzt errechnets Du den Gewinn aus Fertigung I ( Gesamtsumme von A-C), von dem ganzen werden nun die monatlichen Fixkosten abgezogen und somit kommst Du auf den Gewinn aus Produktion I,:thumbsupsmileyanim: dann folgt das selbe für Gewinn aus Produktion II und zum guten Schluß nur noch der Maximale Gewinn, aus Maximaler Kapazität + höchster Gewinn pro Stück ( in der Rangliste Nummer 1).
    Ich hoffe Du kannst damit etwas anfangen.:fragezeichen:
    lG Hanna

  • Hallo Pusteblume71,
    meine Aufgabenstellung ist eine andere, aber zu aller erst musst Du den Deckungsbeitrag errechnen von A, von B und von C. :guitar:
    Bei Dir wäre es bei A Nettoverkaufserlöse 13,00 und variable Kosten 8,00 der deckungsbeitrag wäre dann 5,oo.
    Ich hoffe Du kannst damit etwas anfangen.:fragezeichen:
    lG Hanna

  • Hallo!
    Ich hänge an derselben Aufgabe, bzw. habe zwar eine Lösung, nur ob die so richtig ist sei dahin gestellt.


    Vielleicht würde jemand diese einmal kurz begutachten. Dafür wär ich sehr dankbar.


    Aufgabe 9

    • Fertigungsprogramm I – volle Auslastung
    Produkt Stück Deckungsbeitr./Stk
    (Erlös – var. Kosten)
    DB gesamt
    A 32.000

    5,00

    160.000
    B 22.000

    6,00

    132.000
    C 26.000

    8,00

    208.000
    500.000
    - 160.000
    340.000


    • Fertigungsprogramm II – mindest Auslastung
    Produkt Stück Deckungsbeitr./Stk
    (Erlös – var. Kosten)
    DB gesamt
    A 18.000

    5,00

    90.000
    B 14.000

    6,00

    84.000
    C 16.000

    8,00

    128.000
    302.000
    - 160.000
    142.000


    • Gewinnmaximale - Fertigungsprogramm
    Produkt Stück Deckungsbeitr./Stk
    (Erlös – var. Kosten)
    DB gesamt
    A 18.000

    5,00

    90.000
    B 14.000

    6,00

    84.000
    C 48.000

    8,00

    384.000
    558.000
    - 160.000
    398.000





    Produkt Stück Verkaufserlös variable Kosten fixe Kosten Gewinnmax.
    Fertigungsprog.
    A 18.000 13,00 - 8,00 -36.000,00 54.000,00
    B 14.000 16,00 - 10,00 -28.000,00 56.000,00
    C 48.000 18,00 - 10,00 -96.000,00 288.000,00






    Lieben Gruß,
    Alexiel

  • Wieso splittest du in deiner letzten Berechnung die Fixkosten, das ist in der DB-Rechung eigentlich nicht vorgesehen.
    Es kommt in der Summe ja doch das gleiche Ergebnis wie in der vorhergehenden Berechnung raus.
    Gruß Dörte

  • Dachte, dass sich das Ergebnis der einzelnen Produkte dadurch nochmal ändert (nicht das Gesamtergebnis). War wohl eher ein überflüssiger Gedanke von mir. Keine Ahnung was mich da geritten hat :)


    Dennoch danke, dass Du es gelesen hast!


    Gruß, Alexiel