Finb04 / econ03

  • hallo alle miteinander. Ich wollte mal fragen ob mir jemand bei diesen einsendeaufgaben helfen kann. habe irgendwie einen Blackout;(

    FINB04 3c) Worin liegt die Bedeutung der Veränderten Kapitalstruktur für das UNternehmen

    und

    ECON03 ) In einer Volkswirtschaft ist das Bruttoinlandsprodukt zu Marktpreisen zweier aufeinander folgenden Perioden gleich hoch , nicht jedoch das Volkseinkommen. Bitte finden Sie eine Erklärung für diese Abweichung.

    Ich wäre sehr dankbar wenn mir jemand helfen könnte

    MfG Marcel

  • Vielleicht findest Du ja auch hier eine Antwort:
  • Hallo Marcel,


    zu Aufgabe FinB 3c kann ich dir leider nicht helfen, da ich hier selber nicht weiter kommen.


    Aber zu ECON 3 / Aufgabe 6 habe folgendes für dich:


    Das Volkseinkommen ist nicht genau das Gleiche wie das Bruttoinlandsprodukt, deshalb können die Werte auch nicht gleich sein.

    Das Bruttoinlandsprodukt lässt sich wie folgt berechnen:

    Volkseinkommen
    - Subventionen
    + indirekte Steuern
    + Abschreibungen
    - Saldo der Faktoreinkommen
    =Bruttoinlandsprodukte

    Wenn jetzt die Subventionen, indirekte Steuern, Abschreibungen oder der Saldo der Faktoreinkommen in einer Periode einen anderen Wert haben als in der anderen Periode, so kann das Bruttoinlandsprodukt beides Mal gleich sein, nicht aber jedoch das Volkseinkommen, da dies jedes Mal anders ist.

    Hoffe das hilft dir weiter.


    Gruß
    Sabine

  • Hallo Marcel,


    habe mich nochmal an die Aufgabe gewagt. Markus hat zu dem Studienheft FinB 4 eine Teillösung hier ins Forum eingestellt (ich meine speziell die Veränderungsbilanz). Und dazu nachfolgendes Text:


    "Diese vereinfachte Veränderungsbilanz zeigt, dass die Chemix AG die Investitionen in das Anlagevermögen hauptsächlich durch die Aufnahme von weiterem Eigenkapital finanziert hat. Auf eine genaue Aufstellung der Passivseite, d.h. die Untergliederung in kurzfristiges und langfristiges Kapital wurde verzichtet. Die Veränderungsbilanz ist nicht mit der Bewegungsbilanz zu verwechseln. Die Aufstockung des Eigenkapitals und dessen Investition in das Anlagevermögen ist möglicherweise gleichbedeutend mit einer Expansionsstrategie."


    Ich würde ja behaupten, dass man dies sowohl zu Aufgabe 3 b und 3 c schreiben kann. Vielleicht kann mir das ja hier auch jemand bestätigen, ob ich damit richtig liege.


    Gruß
    Sabine

  • Hallo!
    Wie hast du denn nun die Aufgabe 3c (Finb4) gelöst? Mir fällt garnix dazu ein! :(
    Vielleicht kannst du mir einen Tipp geben, was ich schreiben könnte!
    Vielen Dank schon mal im Vorraus!

  • a) Wie ist der Grad er fin. Unabhängigkeit definiert?? EK als %-Satz vom Gesamtkapital?
    b) Wesentliche Steigerung des Eigenkapitals
    c) Unabhängigkeit vom FK steigt; aber wenn FK nachgefragt wird, kann man mehr Sicherheiten bieten (biete etwas ausführlicher!)
    Gruß Dörte