Anschuldigungen & Co

  • Hallo liebe Mitstreiter,
    ich habe mir dieses Forum ausgesucht, da ich der Meinung war hier Hilfe zu manchen Aufgaben zu finden und ebenfalls Hilfestellung zu leisten, da teilweise wirklich nur ein kleiner Denkanstoss fehlt. Wer kennt das nicht? Mir ist schon mehrfach aufgefallen, dass einige das Forum nutzen, um nicht wirklich selbst über ihren Aufgaben zu sitzen und nachzudenken. Aber wen geht das etwas an? Ist doch jedem selbst überlassen, ob er sein Studium mit Wissen oder Schummeln abschließt. Das fällt dem jeweiligen später selbst auf die Füße. Aber wenn wirklich jemand nicht weiterkommt, ihn dann zu beschimpfen, er solle selbst überlegen. Das ist PFUI. Diese Aussagen kommen meist von denen, die selbst vom Forum profitieren und sich Anregungen holen. Ich helfe gern, aber wenn ich nicht weiterkomme, dann möchte ich auch Hilfe. Und dafür wurde dieses Forum eingerichtet. Darüber scheinen manche hier nicht nachzudenken. Ist ja keiner gezwungen Hilfestellung zu geben.
    MfG Katrin

  • Hi Kathrin,


    schön und gut, teile da auch Deine Meinung. Aber was gab den Anlass für deinen Beitrag? Um was geht es eigentlich? Mir ist da nämlich in den letzten Tagen nichts aufgefallen. Bitte um Aufklärung ;)


    Deshalb gibt es von mir erst einmla auch nur dieses kurze Statement zum Thema.


    Gruß
    Markus

    I don't always know what I'm talking about but I know I'm right!


    E-Mail: markus at study-board.com


    Skype und MSN auf Anfrage

  • Glaub da bezieht sich u.a. auf einen Beitrag wo ein Fernunistudent ne Aufgabe reingestellt hat ohne sich konkret zu aeussern was eigentlich gefragt ist bzw. waere einiges durch einfaches googeln loesbar gewesen.
    Und darauf ist er hingewiesen worden bzw darauf sich vorher Gedanken zu machen bevor man wild postet.


    Hab aber den Beitrag leider nicht mehr gefunden.


    Ist aber noch nicht so lang her.

    Ich habe viel von meinem Geld für Alkohol, Weiber und schnelle Autos ausgegeben. Den Rest habe ich einfach verprasst.

  • Hallo Markus und auch die anderen,


    mir ist es öfter schon aufgefallen, dass das so abläuft. Jemand stellt ne Frage und bekommt einen Anrantzer. Schön finde ich es auch nicht die Hausaufgaben von anderen zu machen, wenn die keine Lust haben, aber manchmal kommt man echt nicht weiter, da wichtige Angaben in den ESA fehlen. Auch nicht über Google. Eigene Erfahrung...

  • Naja mir ging es eben jetzt nur darum, ein konkretes Beispiel von Dir zu hören. Denn es wirkt schon ein wenig Vorwurfsvoll. Wir machen das alle hier nur just for fun! Es wird keiner bezahlt oder dergleichen. Und ein bisschen Eigeninitiative schadet nie. Und die Fälle die Du schilderst werden hier sicherlich auch nicht angeranzt! Aber wenn jemand zum wiederholten male nur die Aufgabe postet, ohne eine einzige Zeile eigenes Gedankengut, so kann man nun einmal davon ausgehen, dass der Threadersteller sich zu dem Thema keine Gedanken gemacht. Und da spreche ich nun aus mehrjähriger Erfahrung. Ein bisschen Mühe sollte man sich schon machen. Aber nur der Aufgabentext und eine Satz wie e.g. "Rechnet mir das mal durch" bringen keinen weiter.


    Gruß
    Markus

    I don't always know what I'm talking about but I know I'm right!


    E-Mail: markus at study-board.com


    Skype und MSN auf Anfrage

  • Ist korrekt Markus,


    kann Dir leider kein spezielles Beispiel nennen. Hab es nur öfter gelesen beim durchstöbern. klar ist es nicht OK wenn jemand seine gesamte ESA hier reinsetzt und dann erwartet, dass die anderen die ganze Arbeit machen. In diesen Fällen würde ich auch nicht darüber nachdenken. Das ist, denk ich mal, auch nicht im Sinne der jeweiligen Träger (SGD, ILS etc.) War keine Kritik, nur ein Anstoss für die Leute, die selbst Hilfe in Anspruch nehmen und selbst dann keine geben wollen. Bitte , jedem selbst überlassen. Hier ist keiner gezwungen zu antworten. Im übrigen finde ich dieses Forum sehr gut. Habe auch gespendet. Bin also kein Nölbrötchen, wollte nur mitteilen, was mir aufgefallen ist.

  • Hallo Katrin,


    ich benutze diese Forum nun auch schon einige Tage und muss sagen, dass ich durchweg eigentlich nur positive Erfahrungen gemacht habe. Der Hinweis, dass man das das eine oder andere vielleicht hätte googeln können, ist wahrscheinlich auch eher als Hinweis gedacht und nicht als Kritik. Schließlich kann man bei Google ja u. U. auf verschiedene Erläuterungen einer Fragestellung treffen, was einen ja evtl. noch weiter bringen könnte. Und im übrigen, wenn ein Fernstudent in den Betrefft Dinge schreibt, wie z. B. Wer kann mir die Lösungen zu REK02 oder Weiss jemand was bei BUF3 bei Aufgabe 2 rauskommt ist es doch schon schwierig zu helfen. Ich will hier aber jetzt keine Fernstudenten kritisieren, bin selbst Ex-Fernstudent.

    Unser Problem wird nicht sein, daß günstige Gelegenheiten für wirklich motivierte Menschen fehlen, sondern daß motivierte Menschen fehlen, die bereit und fähig sind, die Gelegenheiten zu nutzen.

  • Danke für das letzte Statement. So sehen wir das auch. :goodpost:


    Gruß
    Markus

    I don't always know what I'm talking about but I know I'm right!


    E-Mail: markus at study-board.com


    Skype und MSN auf Anfrage