Latein nachholen

  • Hallo,


    also ich studiere wie man sehen kann im 1. Semester Lehramt und muss (für Spanisch) das Latinum nachholen. Ich wollte fragen, ob jemand schon Erfahrungen damit gemacht hat (Latinum währden dem Studium) oder allgemein Tipps zu Latein hat.


    Ich hatte bis jetzt 7 Stunden Latein und versteh schon gar nichts mehr ?( ...


    vielleicht kann ja jemand aus Erfahrung sprechen? :)

    "Gute Gedanken zu haben ist eine Sache, ihnen entsprechend zu handeln eine andere" (Mahatma Gandhi)

  • Vielleicht findest Du ja auch hier eine Antwort:
  • Hi,


    Ich denke mal bei Latein ist das so, wie bei allen anderen Sprachen.
    Aus meiner Erfahrung kann ich sagen, dass Vokabeln lernen definitiv nicht schlecht ist (ich hab das nämlich eher weniger gemacht ;) ) und die Deklinationen sowie Konjugationen musst du eben im Schlaf beherrschen, was nicht so ein arges Problem ist.
    Wird schon schiefgehen, Latein hat auch schließlich nur 6 casus (mit langem us :) )


    Um mit meinem Lieblingssprichwort abzuschließen: plenus venter non studet libenter


    Gruß,
    Daemon

  • hmm ich hab eben den Eindruck das Latein nicht wie alle Sprachen ist. Als ich z.B. mit Spanisch angefangen habe, ging es so los, dass man sich unterhält (Ich heiße..., bin... alt und komme aus... und du? o.ä.)
    In Latein ist der Zugang analytisch, man muss die deutsche Grammatik beherrschen um Latein zu verstehen (nicht gerade mein Spezialgebiet :D )

    "Gute Gedanken zu haben ist eine Sache, ihnen entsprechend zu handeln eine andere" (Mahatma Gandhi)

  • Okay, das mit dem Unterhalten ist auf Latein natürlich etwas doof, geht aber auch (z.B. wenn du dich mit alten römischen Feldherren unterhälst ;) )
    Stimmt Grammatik ist ne Voraussetzung, aber so arg schwierig ist das ja auch nicht :)

  • kennst du zufällg nen römischen Feldherren der sich mit mir unterhalten will? =)
    Naja aber im Ernst, die Grammatik macht mir schon zu schaffen, vor allem weil ich meistens keine entsprechung im deutschen finde. Oder kann mir jemand sagen, was z.B. der Ablativ im deutschen wäre?


    Aber ich hab heute ein paar Übungen gemacht und habs hingekriegt, ich bin echt stolz auf mich :siegerpokal:

    "Gute Gedanken zu haben ist eine Sache, ihnen entsprechend zu handeln eine andere" (Mahatma Gandhi)

  • Zum Ablativ und Vocativ gibts keine Entsprechungen im deutschen, die musst du dir halt so draufschaffen. Deshalb haben wir ja nur 4 casus :)

  • Moinsen,


    ich hab nun mein Latinum etwas länger in der Tasche und wünsche Dir viel Spass mit der Sprache. Quäl dich am Anfang ruhig etwas mit der Grammatik rum. Es hilft später ungemein und trägt zum Verständnis vieler Texte bei.


    Ich muss eben mal als "alter" Lateiner hier widersprechen.

    Zitat

    Zum Ablativ und Vocativ gibts keine Entsprechungen im deutschen, die musst du dir halt so draufschaffen


    Der Ablativ entspricht im Deutschen, im übrigen wird "im Deutschen" groß geschrieben, der adverbialen Bestimmung.


    Beim Vokativ kann ich Dir zustimmen. Gute Beispiele fürden Vovativ gibt es in den Asterix- Commics, in denen der Vokativ meist in Zusammenhang mit den Aussprüchen "...,beim Teutates", "...,oh Caesar" usw. vorkommt.


    Grüßle Wastel

  • Zitat

    Original von Wastel
    Beim Vokativ kann ich Dir zustimmen. Gute Beispiele fürden Vovativ gibt es in den Asterix- Commics, in denen der Vokativ meist in Zusammenhang mit den Aussprüchen "...,beim Teutates", "...,oh Caesar" usw. vorkommt.


    Erstmal,
    wenn man(n) schon so ekelhaft klugscheissen muss, dann sollte man wenigstens den eigenen Beitrag vorher nochmal korrekturlesen.....


    Zweitens: Ich hab mich vielleicht etwas unklar ausgedrückt, ich meinte, dass es keine Übereinstimmung im Deutschen gibt, im Bereich der casus.
    Dass es das ganze im Deutschen auch gibt, ist mir natürlich klar.


    p.s.: Im Übrigen wird im Übrigen auch groß geschrieben :]

  • Moin,


    Daemon
    wenn Du dat schon als ekelhaft kluggeschissen bezeichnest, wart ab, was in Deinem zukünftigen Leben auf Dich runterprasseln wird, wenn Du ein bestimmtes Niveau für Dich beanspruchen willst. Im Übrigen, vielen Dank für die Blumen


    zu Zweiterem.
    Das freut mich für Dich. Erkenntnis ist schließlich der beste Weg zur Erleuchtung, Du Leuchte.


    Last comment.


    Wastel...und wech :wech:

  • Hui, hier wird ja scharf geschossen :D


    Naja aber nochmal, kann mir jemand erklären, was der Ablativ bedeutet? Vokativ hab ich ja verstanden, aber Ablativ? Damit komm ich nicht klar...
    Und, auf die Gefahr hin das ich wirke wie ein Zweitklässler: kann mir jemand sagn ob das so stimmt: (Ich brauche immer die Sicherheit mit diesen Fragen- wonach muss ich fragen für welchen Kasus?)


    (Ein Beispiel)


    Nominativ: Die Frau
    Genitiv: der Frau - also "von wem" (o.ä.???)
    Dativ: der Frau - also "wem"
    Akkusativ: die Frau - also "wer"


    und wie wäre der Ausdruck bei den beiden?
    Ablativ:
    Vokativ: ok hier also eine Anrede, richtig? z.B. "Meine liebe Frau"


    @ Wastel: Danke, ich werde sicher viiiiel Spaß mit Latein haben :rolleyes: - nein im Ernst, das ist nicht mein Fall. Ich finde, Sprachen sind zum Sprechen da und nicht zum Analysieren usw. Aber was solls, wat mut dat mut.


    nach einer weiteren entmutigenden Lateinstunde heute... (Der Dozent meinte: "Heute betreten wir mal Neuland" - Ich frage mich, wo ich die letzten beiden Wochen stand? Bekannter Boden war das jedenfalls nicht :D)

    "Gute Gedanken zu haben ist eine Sache, ihnen entsprechend zu handeln eine andere" (Mahatma Gandhi)

  • Zitat

    Original von Zebemba
    Hui, hier wird ja scharf geschossen :D


    Da es meinem Gegner aber an adäquaten Waffen mangelt, spare ich mir mal zurückzuschiessen.


    Zitat

    Original von Zebemba
    Nominativ: Die Frau
    Genitiv: der Frau - also "von wem" (o.ä.???)
    Dativ: der Frau - also "wem"
    Akkusativ: die Frau - also "wer"


    Habt ihr in der Schule nie die 4 Fälle gehabt? ;)
    Also, im Grunde kannst du nach den Fällen so Fragen (ich nehm mal ein Neutrum als Beispiel, da kommt der Genitiv besser hervor.):
    Nominativ: Wer oder Was? --> Das Auto
    Genitiv: Wessen? --> Des Autos
    Dativ: Wem? --> Dem Auto
    Akkusativ: Wen oder Was? --> Das Auto (im Lateinischen auch gerne für Wohin benutzt, soweit ich mich erinnern kann)
    Ablativ: beim instrumentalis z.B.: mit dem Auto *)
    Vokativ: Oh Auto! (okay blödes Beispiel, da war Deins schon passender.)


    *) Beim Ablativ kann man das so genau nicht sagen, da du immer zwischen verschiedenen Ablativi unterscheiden musst (instrumentalis, locativus etc.)
    Eine schöne liste gibts z.B. bei Wikipedia: http://de.wikipedia.org/wiki/Ablativ
    Da findeste auch den tollsten aller Ablative, den "Abl Abs" :)


    Hoffe alle Klarheiten beseitigt zu haben.


    Gruß,
    Daemon

  • Zitat

    Da es meinem Gegner aber an adäquaten Waffen mangelt, spare ich mir mal zurückzuschiessen.


    Gelächter, ich denke eher, Dir fehlen sowohl Waffen und als auch nötiger Mumm...


    Facta loquuntur!


    im Übrigen: Ama et fac quod vis.


    Grüße Wastel

  • Ahja, "nee, aber du" war schon immer die Erwiederung der Schlagfertigsten...


    Aber was soll man von jemandem erwarten, der nicht einmal zu seinem Wort steht.


    Zitat

    Original von Wastel
    Last comment.


    Diesen letzten Kommentar meinerseits (denn, wie heißt es so schön: never argue with an idiot, they'll drag you down to their level, then beat you with experience) möchte ich mit einem deutschen Zitat abschließen:


    "Der Klügere gibt nach - Eine traurige Wahrheit: Sie begründet die Weltherrschaft der Dummen."


    Gruß,
    Daemon

  • Zitat

    Original von Daemon
    Habt ihr in der Schule nie die 4 Fälle gehabt? ;)


    doch, klar, aber sowas habe ich immer schnell wieder verdrängt und das rächt sich jetzt. Ich verwechsle die Fälle immer, aber ich glaub jetzt hab ichs kapiert, danke!



    Ansonsten euch beiden mal danke für die Hilfe, ich glaub ich lass das dann mal besser auf sich beruhen, so wie es hier abgeht *kopfschüttel* ;(

    "Gute Gedanken zu haben ist eine Sache, ihnen entsprechend zu handeln eine andere" (Mahatma Gandhi)

  • Hi@all,


    also ich muss mein Latinum auch nachholen und ich fühle mit allen, die sich damit herumquälen, mit. Es ist nicht schwer für mich, aber sehr, sehr langweilig, trocken... Latein eben. Tot.


    Es hilft nur Lernen, Lernen, Lernen!!!


    Und: Durchhalten. 8)

    "Think positively"


    :hand:<< Die Grundlage jeglichen menschlichen Denkens und Handelns ist der Egoismus. Es ist ein Überlebensprinzip. >>

  • Und ihr beiden da oben könnte euer Bashing doch bitte im privaten Umfeld weiterführen, nicht wahr? Danke für's Verständnis. ;)


    Gruß
    Markus

    I don't always know what I'm talking about but I know I'm right!


    E-Mail: markus at study-board.com


    Skype und MSN auf Anfrage

  • Zitat

    Original von juna1986
    also ich muss mein Latinum auch nachholen und ich fühle mit allen, die sich damit herumquälen, mit. Es ist nicht schwer für mich, aber sehr, sehr langweilig, trocken... Latein eben. Tot.


    Es hilft nur Lernen, Lernen, Lernen!!!


    Und: Durchhalten. 8)


    oh je, eine Leidensgenossin... Wie lange geht bei dir der Latein Kurs? Bei mir dauerts 2 Semester und ich hab jetzt schon, nach 3 Wochen, genug! :)


    Naja, aber wie du sagst: durchhalten.


    Mal noch ne Frage an die Allgemeinheit: Kann man das kleine Latinum (auch als Latein-Hasser) nach einem Jahr Unterricht schaffen? Unser Dozent meinte nämlcih das eh die Hälfte durchfliegt. 8o


    @ Markus: Danke! :)

    "Gute Gedanken zu haben ist eine Sache, ihnen entsprechend zu handeln eine andere" (Mahatma Gandhi)

  • ich muss drei Semester machen, leider.
    Lass dir nicht einreden, dass du es nicht schaffst. Die sagen das am Anfang, weil es der Realität entspricht, aber sag dir immer: ,,ICH bin sicherlich nicht unter denen, die durchfallen!" :)

    "Think positively"


    :hand:<< Die Grundlage jeglichen menschlichen Denkens und Handelns ist der Egoismus. Es ist ein Überlebensprinzip. >>

  • Ja, das versuch ich :)


    3 Semester? Oh je... Naja aber es hat auch Vorteile: Es bleibt eben mehr Zeit, den Stoff zu lernen und man kann alles ausführlicher behandeln. (Oder hast du vielleicht weniger SWS Latein als ich? ich hab 4...)
    Naja aber so find ich die Vorstellung, 3 Semester Latein machen zu müsen... grauenhaft. Schon allein deshalb werde ich alles daran setzen, nicht durchzufallen. :D

    "Gute Gedanken zu haben ist eine Sache, ihnen entsprechend zu handeln eine andere" (Mahatma Gandhi)

  • Hi!
    Also ich habe mein Latinum vor kurzem mit viel leiden und quälen endlich hinter mich gebracht und mit ner knappen 4 bestanden was mir aber auch völlig reicht! Ich muss sagen, da sich mein Latinum mit meiner Zwischenprüfung überschnitten hat, konnte ich nicht viel dafür lernen...!ich war soweit das ich Lehrbuchtexte übersetzen konnte, ich musste aber bereits Cicero übersetzen können!!!Meiner Erfahrung nach reicht es wenn man die Verbformen auswendig kann, man sollte PPP, PPA und ACI erkennen können und eigentlich das wichtigste....die Zeiten!!!!!!Das ist wohl schon grausam genug!!Wir durften ein Wörterbuch benutzen daher hab ich es mir gesparrt unnötig Vokabeln zu lernen was mein eigentliches Studium nur behindert hätte!!! Ich brauchte das für Philosophie Nebenfach!!Das halte ich ohnehin für einen Witz! Auf jeden Fall solltest du dich davon nichtabschrecken lassen!!Wichtig ist einfach immer am Ball zu bleiben und wenns noch so trocken und langweilig ist!! Zu schaffen ist es!! Viel Glück!!! Das haben ich und eineige Andere auf jeden Fall auch gebraucht!! :thumsup: