Boni

  • Wir gewähren zum Jahresende einem Kunden, gegenüber dem keine Forderung mehr besteht, einen Bonus von 928 Euro inkl. 16% USt. (Nettobuchung.
    Wir arbeiten mit dem Einzelhandelskontenrahmen
    Meine Idee:
    5001 Erlösberichtigungen 800.-
    480 Umsatzsteuer 128,- an 489???? Sonstige Verbindlichkeiten.


    Ich weiss nicht, aufr welches Habenkonto ich das buchen muss.


    Danke für die Hilfe Dörthe

  • Vielleicht findest Du ja auch hier eine Antwort:
  • Ich würde dies auf normale 44 Verbindlichkeiten buchen, da ich diese zum Jahresende nicht mehr abgrenzen muss, der Boni betrifft ja voll das alte Jahr.


    Im Prinzip ist es von der Auswirkung her aber egal ob Verb. oder so. Verb. beide gehen in die Schlussbilanz.


    Dörte

  • Zitat

    Original von Doerte
    Ich würde dies auf normale 44 Verbindlichkeiten buchen, da ich diese zum Jahresende nicht mehr abgrenzen muss, der Boni betrifft ja voll das alte Jahr.


    Im Prinzip ist es von der Auswirkung her aber egal ob Verb. oder so. Verb. beide gehen in die Schlussbilanz.


    Dörte


    Zustimmung. Du musst eigentlich auf Verbindlichkeiten buchen, da du in der Realität ja auch immer direkt auf deine Debitoren / Kreditoren Konten buchst. Im EKR / GKR / IKR stehen eben die Konten Forderungen / Verbindlichkeiten für all' deine Debitoren / Kreditoren.


    Gruß
    Markus

    I don't always know what I'm talking about but I know I'm right!


    E-Mail: markus at study-board.com


    Skype und MSN auf Anfrage