Achtung bei PWI01

  • Hallo Leute,
    für diejenigen, die gerade PWI01 bearbeiten:
    bitte beachten dass die Antworten hier im study board teilweise nicht richtig sind. (Aufgabe 1d und Aufgabe 2)
    Bitte überlegt Euch genau Eure Antworten !!!

    LG
    Marienkaefer

  • Vielleicht findest Du ja auch hier eine Antwort:
  • Hallo !


    Mir ist auch schon oft aufgefallen, dass manche hier auch falsche Lösungen einstellen. Im Zweifel verlasse ich mich da lieber auf mich selber.


    Hab PWI 01 gerade zurückbekommen und volle Punktzahl erreicht. Also wenn jemand nicht weiterkommt, ich helfe gerne weiter.


    Viele Grüße


    Heike:)

  • Hallo Heike,
    ich habe jetzt meine Aufgaben bearbeitet und würde gerne auf Dein Angebot zurückkommen, um Deine Lösungen mit meinen zu vergleichen.
    Vielen Dank, Helle:)

  • hallo heike,
    ich steh leider voll auf dem schlauch,ich komm einfach nicht weiter bei der nr 1c),das mit dem optimalen produktionsprogramm.kannst du mir vielleit weiter helfen und einen denkanstoß geben?
    jessica

  • Hallo Jessica,
    klar helfe ich Dir weiter. Um die Aufgabe zu lösen, habe ich mir eine Tabelle erstellt, in der ich zunächst für jedes Produkt die Deckungsbeiträge/Std,
    Deckungsbeiträge/Stk, die produzierbare Menge/Std und die benötigten
    GEsamtstunden für die jeweilige Gesamtmenge ermittelt habe.
    Da die Fertigungsstunden Engpass sind, müssen zunächst die Produkte hergestellt werden, die nicht eingekauft werden können. Die nächsten Produkte richten sich nach der Höhe des Deckungsbeitrages.
    Also: Die Produkte, bei denen man günstiger selbst fertigt, als einkauft,
    haben natürlich Vorrang.


    Ich hoffe, dass reicht Dir erstmal als Ansatz. Wenn Du noch weitere Fragen hast, melde Dich!


    Viele Grüße
    Heike:)

  • hallo heike,
    erstmal danke für den denkanstoß.ich hab noch mal eine bitte an dich.und zwar,kannst du dir bitte mal meine sachen anschauen bevor ich sie wegschick?
    deckungsbeitrag/std.:
    a)30.-
    b)40.-
    c)90.-
    d)60.-
    e)40.-
    deckungsbeitrag/stck.:
    a)112,50.-
    b)400,00.-
    c)225,00.-
    d)300,00.-
    e)240,00.-
    produzierbare menge/stck.:
    a)320.000
    b)72.000
    c)384.000
    d)216.000
    e)140.000
    benötigte gesamtmenge:
    a)1,88
    b)8,33
    c)1,56
    d)2,78
    e)4,29


    herzlichen dank schon mal im vorraus
    jessica

  • Hallo Jessica,
    der Anfgang ist gar nicht so schlecht. Wobei Du dann anstatt der Menge/Stk und der benötigten Gesamtmenge die benötigten Std bei Eigenfertigung
    ermitteln musst und anhand der Deckungsbeiträge die
    Reihenfolge der Förderwürdigkeit der Produkte festlegst.
    Du kannst mir als PN auch mal Deine e-mail schicken, dann kann ich Dir das per mail noch detailierter erläutern. Das sprengt sonst den Rahmen hier.


    Die Aufgabe ist auf jeden FAll sehr wichtig, vor allem dass Du auch da durchsteigst. Man bekommt hier 40 Punkte!
    Viele Grüße
    Heike:)

  • Hallo! Ich habe Probleme mit der Aufgabe PWI 1C und zwar mit der Umrechnung der 10000 Stunden bzw. 600000 min. bzw...Wie setze ich dieses konkret ins Verhältnis, um die Rangfole bzw. zu bestimmen, welches Produkt billiger oder teurer produziert wird?
    Das kann doch nicht so schwer sein? Wäre schön, wenn mir einer darauf antwortet und/oder einen Lösungsvorschlag schickt. i.luedtke1@gmx.de

  • Hallo fly2,

    Produkt A und B müssen selbst gefertigt werden. (320.000 min + 72.000 min = 392.000 min)
    600.000 min – 392.000 min = 208.000 min. (restliche verfügbare Fertigungsminuten)
    Da der DB/Stück bei FF bei Produkt E grösser ist, wird dieser fremd bezogen.
    Der DB/Stück bei Produkt C ist grösser als bei Produkt D (DB/Stück ist gleich), deshalb liegt die Entscheidung so viel wie möglich von C zu produzieren.
    Produkt C: 24 min / Stck.
    208.000 min : 24 min = 8666,67 Stück
    Gesamtstückzahl von C = 16.000 Stück
    Differenz = 7333,33 Stück (Fremdbezug)
    Da keine Kapazitäten mehr frei sind, müssen 7333 Stück von Produkt C fremd bezogen werden.
    Und auch Produkt D.

    Ich hoffe ich konnte Dir helfen.
    LG Marienkaefer

  • Hallo,


    kann mir bitte jemand bei Aufgabe 1c helfen? Ich würde mir sehr gerne mal den Lösungsweg anschauen, da ich nicht auf alle Ergebnisse komme.


    Vielen Dank im Voraus und viele Grüße
    Johanna