Fallstudien Produktionswirtschaft PWI10F SGD

  • Hallo Mitleidende,


    ich schiebe das oben genannte Heft jetzt schon seit mehreren Wochen vor mir her, sehe mir die Aufgaben immer wieder an, finde jedoch keinen Ansatz. Sehe vermutlich den Wald vor lauter Bäumen nicht.
    Aufgabe 1 habe ich bereits erfolgreich gelöst, doch dann komme ich einfach nicht weiter.
    Die gegebenen Werte sind im Anhang dargestellt.
    Die Aufgabe lautet:
    Berechnen sie für beide Verfahren:
    a) die Rüstkosten in €/a
    b) die Fertigungslohnkosten in €/a
    c) die Energiekosten in €/a


    Ich stehe total auf dem Schlauch, was die Bezeichnung €/a angeht.
    Bin für jede Anregung dankbar und helfe auch gerne bei anderen Problemen mit Heften, die ich bereits benotet zurück habe.

  • Guten Morgen!
    Ich bin mit dem Heft mittlerweile durch, aber wenn Du Schwierigkeiten hast, kann ich Dir evtl. helfen.




    hast du die Aufgabe schon korrigiert bekommen, ich hänge da total, genau wie bei FIN10F, die letzten beiden Hefte sind das bei mir, ich kriegs auch nicht hin, weil ich beruflich zur Zeit sehr unter Dampf stehe und keinen klaren Kopf bekomme, kannst du mir helfen?icon7.gif

  • Hallo braucht ihr noch hilfe in pwi10f? hab es gestern losgeschickt.
    Hab auch fin10f durch aber noch unsicher,kann jemand mir was zum vergleich, oder ich ihm was rüber schicken?
    danke

  • :confused:
    Hallo,
    habe gerade mit PWI10F angefangen, die Aufgabe 1 "hoffentlich richtig" gelöst - stehe aber bei der 2. schon auf dem Schlauch. Wie berechnet man nochmal die Rüstkosten usw.? Vielleicht reicht schon ein Hinweis auf ein bestimmtes Kapitel im Lernheft (email: silvia.baberske@gmx.de).
    Das wäre super - Danke vorab.
    LG
    Silvia

  • Hallo DeEra !
    Ja, bitte ich bräuchte bitte Hilfe bei PWI10F !
    Kannst du mir die Lösungen für Aufgabe 1 mitteilen ?
    Bin mir nämlich nicht ganz sicher, ob meine Ergebnisse stimmen.
    Wäre ganz toll !
    Gruß
    LuckySilver

  • Hallo DeEra !

    habe die ersten beiden Aufgaben zu PWI 10 F ja schon gelöst, hänge aber bei der blöden Tabelle fest ( Aufabe 3 ) und komme einfach nicht weiter!! Wäre für jeden Tip dankbar !!

    Gruss

  • Hallo an alle!

    Ich komme mit der Aufgabe 3 nicht klar. Die Berechnung der Fertigungslohnkosten müsste doch benötigte Stunden x Lohnkosten sein, oder? Da kommt aber relativ geringer Wert raus...

    Außerdem sollen am Ende die variablen und fixen Kosten unterteil werden. Fixe Kosten sind ja dann gegeben, wenn sie sich nicht mit der produzierten Menge ändern. Dann stimmen aber die Pluszeichen nicht. Denn fix wären für mich dann kalk. Abschreibung, kalk. Zins, Raum- und Instandhaltungskosten ?!

    Kann mir jemand helfen?:confused:

  • Kann mir mal jemand die variablen Stückkosten zum Vergleich sagen? Habe da bei Verfahren 1 0,22 €/Stück, beim 2. 0,89 €/Stück. Stimmt das?


    Oh, und um auf deine Frage zu antworten: Laut Internet sind die Lohnkosten auch fix. Find ich zwar merkwürdig, aber dann würde es stimmen ;)

  • Würde sagen, weil die variablen Kosten sehr viel niedriger als bei Verfahren 1 sind und weil eine CNC-Maschine bedienfreundlicher und flexibler einsetzbar ist als eine bloße Drehmaschine. Zudem verbraucht sie weniger Energie als die Maschine bei Verfahren I und ist daher auch weniger umweltbelastend.


    Was hast du als kritische Menge raus? Bei mir ist es ca. 9.000, stimmt das? Wenn nicht, wie hast du das berechnet?


    Danke im Voraus.


    Viele Grüße


    Kerstin

  • Hallo,


    kann mir jemand sagen, wo ich im Text (zu Aufgabe 3) die Materialkosten finde? Ich lese nur bei dem verwendeten Material handelt es sich um eine Aluminium Kuper Legierung....", aber kein Preis!


    Vielen Dank und LG Schnuggel