Beiträge von WNinja

    Ich habe die selbe Zahlen muss jedoch kein Diagramm erstellen.
    Sollkosten 55.000 (IStbesch. 240 x variabler Plankostensatz (20.000:320=62,5) +40.000)
    - verrechnete Plankosten 45.000 (Plank. 60.000:320 Planbesch. = 187,5) 240x187,5)
    = Beschäftigungsabweichung von 10.000 Euro.


    Hoffe konnte die etwas helfen.

    Hallo an alle,


    hat jemand zufällig die Aufgabe 6 im Studienheft Koka 8 gelöst. Hierr soll nach der Grenzplankostenrechnung die Seriengrößen- und Restverbrauchsabweichung errechnet werden.


    Weiß jemand wie man hier die Sollkosten berechnet?, leider komme ich überhaupt nicht weiter.
    Plandaten:
    Planbesch: 800 Stk, Grenzplankosten 124.000 Euro, Grenzplan,Kostensatz 155 Euro, Planseriegröße 200 Stk, Planserie 4, Planausführungszeit 120 Min., Planrüstzeit 240 Min.
    Istdaten:
    Istbesch.: 720 Stk, Istgrenzkostem 116.000 Euro, Istseriengröße 180 Stk, Istserienzahl 4.
    Vielen Dank schon mal.

    Hallo hat jemand die Aufgabe 3 im KoKa-Heft 7 bereits gelöst. Es geht hier um eine Deckungsbeitragsrechnung mit relativen Einzelkosten. Die Bereichs- und Gruppenkosten sollen aus dem Kostensammelbogen im Studienheft entnommen werden, leider blicke ich bei dieser Aufstellung nicht durch und komme auf einen DB von 933.000 Euro, was ich sehr unrealistisch finde.


    Hoffe jemand kann mir helfen.

    Habe meine Aufgabe zurück. Bei Nr. 1 stimmt deine Berechnung für das Wertdepot die 777,78 Euro. Dann Restbetrag 98000-70.000 = 28000 Euro, davon 7% für 50 Tage, sind 272,22, Ersparnis gesamt 1.050 Euro.


    3d) Kein liquiditätseinsatz beim Importeur, Kreditlinie erst am Zahlungstermin belastet. Eigentum bereits an Impoteur übergegangen. Darauf gabs 4 Punkte, in der Lösung beschreiben sie noch mehr über den Vorgang


    3 f) Gewährung eine Akzeptkedites und Gewährung eines Diskontkredites


    Hoffe ich konnte Dir helfen.


    Grüßle

    Hallo,


    hat jemand zufällig die Einsendeaufgabe Fibi 4 Nr. 1 schon bearbeitet und verstanden ?


    Hersteller liefert Maschine zum Preis von 100.000 Euro.
    "Bei Zahlung innerhalb von 10 Tagen mit 2 % Skonto, bei Zahlung innerhalb 60 Tagen netto Kasse"
    Die Hausbank macht folgendes Finanzierungsgebot:
    - Beleihung Wertpapierdepot, Kurswert 100.000, Beleihungsgrenze 70%, Zinssatz 8%
    - Finanzierung Restbetrag über Wechsel, den die Bank zu 7% diskontiert.
    Diskonzinsen sind nachschüssig zu zahlen.


    Entscheiden Sie die zu wählende Finanzierungsform. Begründen Sie Ihre Entscheidung unter Angabe von Zahlenwerten.


    Hilfe, ich finde einfach keinen Anfang.
    :confused:

    hallo,


    kann mir jemand sagen, was bei Fibi 3 Aufgabe 2b) mit statische (auf Normalwerte bezogene) Betrachtung gemeint ist.


    Danke im Voraus

    Schau Dir nochmal genau die Unterschiede zwischen Rechnungsabgrenzungsposten und
    Verbindlichkeiten an.


    Rechnungsabgrenzung bucht man, wenn die Zahlungen bereits getätigt wurden z.B.
    Miete für Jan wird bereits im Dezember eingenommen - passive RAP
    Versicherung wird im Juni bezahlt, gilt aber bis Mai des nächsten Jahres - der Betrag für das nächste Jahr (Jan-Mai) wird dann auf aktive RAP gebucht.


    Betrag steht in seiner Höhe und Fälligkeit fest - Verbindlichkeit


    Die Inspektion wird auf Aufwandskonto gegen Verbindlichkeit gebucht. Lautet das Rechnungsdatum auf das GJ dann kann die Vorsteuer voll abgezogen werden.


    Hoffe konnte helfen.

    Hallo an alle,


    wollte mal fragen, ob es hier noch mehr gibt die über ILS den Bilanzbuchhalter machen, wenn ja wäre schön wenn mir jemand bei Buja 14 helfen könnte.


    Habe alles errechnet, bei der Mehr-Weniger-Rechnung jedoch eine Differenz.


    Bitte melden, wenn jemand die Lösung schon hat, dass man die Ergebnisse mal vergleichen kann, habe schon 10mal nachgerechnet und komm nicht drauf.


    Danke LG Nina

    Habe die Aufgabe vor 2 Tagen weggeschickt,
    würde Dir gerne helfen, aber deine Frage ist sehr umfangreich.


    Rechne bei der ersten Aufgabe erstmal die Quotenkonsolidierung wie im Fall 13 auf Seite 33, ich habe dann die Zahlen die in die Bilanz fließen unter Wertkorrekturen eingefügt und die neue Endsumm Konzernbilanz angegeben.
    Bei der GuV habe ich nur geschrieben, dass die Erträge und Aufwendungen nur anteilsmäßig angesetzt werden.


    Bei der Frage 2 rechnest Du wie bei Fall 14 die Equity-Methode, die Aufwendungen und Erträge ändern den Wertansatz der Beteiligung § 312 Abs. 4 HGB.


    Alle Angaben ohne Gewähr, habe die Lösung noch nicht zurück. Hoffe konnte Dir etwas helfen, wenn nicht schick nochmal ne Frage


    LG NIna

    Hallo an alle,
    möchte mich kurz vorstellen.


    Mein Name ist Nina, komme aus Sondernheim in der Pfalz, und ich mach seit fast einem Jahr den ILS-Fernlehrgang
    geprüfte Bilanzbuchhalterin IHK.


    Habe mir schon öfters Anregungen auf dieser Seite geholt und mich jetzt endlich auch registriert.


    Hoffe mir kann jemand, hauptsächlich bei Fragen zur Volkswirtschaft weiterhelfen, helfe natürlich auch gerne bei anderen Themen weiter.


    Grüßle :p