EA FiBi 4 - Bilanzbuchhalter

  • Hallo,


    hat jemand zufällig die Einsendeaufgabe Fibi 4 Nr. 1 schon bearbeitet und verstanden ?


    Hersteller liefert Maschine zum Preis von 100.000 Euro.
    "Bei Zahlung innerhalb von 10 Tagen mit 2 % Skonto, bei Zahlung innerhalb 60 Tagen netto Kasse"
    Die Hausbank macht folgendes Finanzierungsgebot:
    - Beleihung Wertpapierdepot, Kurswert 100.000, Beleihungsgrenze 70%, Zinssatz 8%
    - Finanzierung Restbetrag über Wechsel, den die Bank zu 7% diskontiert.
    Diskonzinsen sind nachschüssig zu zahlen.


    Entscheiden Sie die zu wählende Finanzierungsform. Begründen Sie Ihre Entscheidung unter Angabe von Zahlenwerten.


    Hilfe, ich finde einfach keinen Anfang.
    :confused:

  • Vielleicht findest Du ja auch hier eine Antwort:
  • Hallo WNinja,

    bin auch gerade mit FiBi 4 beschäftigt.
    Meine Lösung bei Aufgabe Nr. 1

    Wertpapierdepot 70.000 € Beleihungsgrenze 8% p.a.

    z = 70.000x8x50 = 777,78 €
    100x360

    Wechsel 30.000 € 7% Diskont

    z = 30.000x7x50 = 291,67 €
    100x360

    Skontoertrag bei Zahlung innerhalb 10 Tage 2.000,00 €
    Zinskosten bei Inanspruchnahme des Bankkredites 1.069,45 €
    Finanzvorteil 930,55 €

    Mit Zahlung innerhalb 10 Tage spart das Unternehmen 930,55 €.
    Was hast du bei Aufgabe Nr.3d und 3f??????
    Grüße
    Hoffnungslos98

  • Habe meine Aufgabe zurück. Bei Nr. 1 stimmt deine Berechnung für das Wertdepot die 777,78 Euro. Dann Restbetrag 98000-70.000 = 28000 Euro, davon 7% für 50 Tage, sind 272,22, Ersparnis gesamt 1.050 Euro.


    3d) Kein liquiditätseinsatz beim Importeur, Kreditlinie erst am Zahlungstermin belastet. Eigentum bereits an Impoteur übergegangen. Darauf gabs 4 Punkte, in der Lösung beschreiben sie noch mehr über den Vorgang


    3 f) Gewährung eine Akzeptkedites und Gewährung eines Diskontkredites


    Hoffe ich konnte Dir helfen.


    Grüßle

  • Hi,


    sitze auch gerade bei der Einsendeaufgabe...


    Die Aufgabe 3b) mit den Kalenderdaten verstehe ich nicht ganz was ich da schreiben soll...


    Und "wann" geht denn bei 3d) das Eigentum auf den Importeur über?



    Die 3g) h) und i) sind ja total der Hammer :( weiß da garnicht wie ich anfangen soll - habt ihr en "Denkanstoß" - vllt nur en Anfang...im Heft hab ich es schon nicht verstanden :(


    Danke :prost: