Planung und Kontrolle der Lagerwirtschaft

  • Diese Frage habe ich "zerstückelt" in mehreren Beiträgen gefunden, aber nie komplett gelöst:


    Ich stelle sie hier einmal komplett rein, da ich das Gefühl habe, dass sehr viele Teilnehmer mit der Frage unheimlich probleme haben.


    Ein Fachhandel verkauft jährlich 72.000 ME einer Ware. Der Einsatndspreis beträgt 15,-- € je ME. Es fallen Kosten pro Bestellung in Höhe von 2.500,-- € an. Die Lagerkosten betragen 3,-- € pro ME im Jahr. Der Betrieb hält einen eisernen Bestand von 4.000 ME ständig auf Lager. Dieser eisener bestand ist bereits vorhanden. Die Einkaufsabteilung hat folgende Möglichkeiten bei der Bestellmengenwahl:



    Bestell-........Bestell-........Durchschn........Bestell-........Lager-.........Gesamt-
    menge/ME....häufigkeit.....Lagebst...........kosten.........kosten.........kosten


    .....x..........2....................x..................x..............x..................x......
    .....x..........4....................x..................x..............x..................x......
    .....x..........8....................x..................x..............x..................x......
    .....x.........16....................x.................x..............x..................x......



    a) Vervollständigen Sie die oben abgebildete Tabelle


    b) Ermitteln Sie die optimale Bestellmenge (Tabelle)


    c) Ermitteln Sie die optimale Bestellmenge bei freier Bestellmengenwahl (Formel)


    d) Welche inner- bzw. außerbetrieblichen Einflussgrößen bestimmen neben den rein rechnerischen Faktoren die Höhe der optimalen Bestellmenge?



    ...................................................


    Ich muss ehrlich gestehen, dass ich c) nicht hatte........dafür allein gibt es fast eine Note Abzug


    ...................................................

  • Hab mich mal dran versucht, ist eigentlich nicht so schwer:



    Bestell-........Bestell-........Durchschn........Bestell-........Lager-.........Gesamt-
    menge/ME....häufigkeit.....Lagebst...........kosten.........kosten.........kosten


    ..36.000....2....................22.000..........5.000,00 66.000,00 71.000,00
    ..18.000 ...4....................13.000 10.000,00 39.000,00 49.000,00
    ....9.000 ...8......................8.500.........20.000,00 13.500,00..33.500,00
    ....4.500..16.................... 6.250 40.000,00 18.750,00 46.250,00



    a) Vervollständigen Sie die oben abgebildete Tabelle


    b) Ermitteln Sie die optimale Bestellmenge (Tabelle)
    hier: 9.000 Stk


    c) Ermitteln Sie die optimale Bestellmenge bei freier Bestellmengenwahl (Formel)


    Andler´sche Formel: Wurzel aus: (200 x Jahresbedarf x Bestellfixe Kosten) / (Einstandspreis x Lagerhaltungskostensatz)


    Der Lagerhaltungskostensatz ist hier 20 % ; 3,00 € sind 20% vom Einstandspreis 15,00 €.


    Wenn mein Taschenrechner nicht mal wieder gestreikt hat, ist das Ergebnis 10.954,45 Stück.


    d) Welche inner- bzw. außerbetrieblichen Einflussgrößen bestimmen neben den rein rechnerischen Faktoren die Höhe der optimalen Bestellmenge?


    Produktionsprogramm, Liquidität, Marktsituation bezüglich Einkauf der Rohstoffe bzw. Absatz der Eigenen Erzeugnisse.


    Gruß Dörte

  • Hallo,
    die Lagerkosten bei der Bestellhäufikeit 4 und 8 und 16 sind falsch und
    die Gesamkosten bei der Bestellhäufigkeit 8 und 16 sind falsch.


    Bestellhäufigkeit-----Lagerkosten---Gesamtkosten
    2-----------------------66000-----------71000
    4-----------------------36000-----------49000
    8-----------------------25500-----------45500
    16---------------------18750------------58750


    Gruß
    Sonja

  • :siegerpokal: Ich möchte Euch beiden sehr danken..........dass dieses Fach sehr vielen sgd-Teilnehmern Probleme bereitet, zeigt die Tatsache, dass vor nicht ganz zwei Stunden mich insgesamt zwei Mails erreichten.


    Auszug:Hi Alfons,


    mir fehlt leider das Bestellrhytmusverfahren und Bestellpunktverfahren hast Du es fertiggestellt?


    Ich wäre Dir dankbar, wenn Du mir die Lösung mitteilen könntest. Meine Lösung im study board ist falsch.


    Nr. 2 und 3 habe auch ich nicht.


    ...............................................


    Sofern es gestattes ist, würde ich gerne zur Milderung der allgemeinen Verwirrung die gesamte Fragen ins Board stellen........ich glaube fast, dass damit sehr vielen geholfen ist.



    ...............................................


    Nochmals vielen Dank


    Liebe Grüße


    Alfons

  • Hallo Leute,


    tut mir leid, das ich ein so altes Thema nochmal aufwärme. Ich komme aber bei der Aufgabe 2c ( Ermitteln Sie die optimale Bestellmenge bei freier Bestellmengenwahl (Formel)) nicht weiter.


    meine Formel sieht folgendermassen aus:


    (200 x Jahresbedarf x Bestellfixe Kosten) / (Einstandspreis x Lagerhaltungskostensatz) und daraus die Wurzel


    also 200 x 72000 * bestellfixe Kosten / 15 x 20 und die Wurzel ziehen.


    wie berechne ich bitte die bestellfixen Kosten? Ist das nur der Eiserne Bestand... :dumm:


    Schon mal im Vorraus


    Danke für die Hilfe


    Melanie

  • Bestellfixe Kosten sind die Kosten die pro Bestellung unabhängig von der Bestellmenge anfallen. Hat nichts mit dem eisernen Bestand zu tun. Jedenfalls nicht nach meiner Definition.


    Gruß
    Markus

    I don't always know what I'm talking about but I know I'm right!


    E-Mail: markus at study-board.com


    Skype und MSN auf Anfrage

  • Hallo ihr alle,
    wollte noch mal das Thema 2c) aufwärmen! :-)

    Formel zur Berechnung der optimalen Bestellmenge nach Andler:


    Opt. Bestellmenge= (200 x Jahresbedarfsmenge X Bestellkosten/ Bestellung)
    / ( Einstandspreis pro ME x Lagerhaltungskostensatz)
    und dann daraus noch die Wurzel ziehen


    nichts mehr mit Bestellfixe Kosten!

    lieben Gruß
    Studini82

  • Hi, hi, ha, ha und was sind die Bestellkosten/Bestellung??????????? Genau die heißgeliebten bestellfixen Kosten und die müssen zur Berechnung der optimalen Bestellmenge gegeben sein.
    Gruß Dörte