Einsendeaufgabe MaÖk 1 (ILS)

  • ich wäre auch äußerst dankbar über Aufgabe 7! lisa.otto89@gmx.de außerdem hänge ich bei NR. 6...also Ergebnisse hab ich, allerdings miit nem Dreistatz gerechnet, ich gehe aber mal davon aus, dass es über die andere Methode gemacht werden soll und da steig ich leider nicht so ganz durch...
    wäre super, wenn mir jemand helfen könnte!

    LG

  • Hallo Torsten,
    das ist die Aufgabe 2 bei mir:


    A = {5,6,7,8,9}, B = {8,9,10,11}, C = {0}.


    Schreiben Sie aufzählend:


    A ∩ B = { _______________ A ∩ B ∩ C = { __________________


    A U B U C = { ___________________________________________


    B\A = { ___________________


    Danke, wenn du mir helfen könntest.

  • Hallo Hans Jürgen,

    alles nicht so schlimm. Zunächt sollten wir ersteinmal die Symbole in Worte fassen.

    A B: Was ist die Schnittmänge (als das gleiche in Gruppe A und B)

    Dazu verlangt die Mathematik noch Informationen was den das Gleiche sein soll. Wenn wir uns die Beiden Gruppen anschauen können wir feststellen, das es sich um natürliche Zahlen handelt und das wird so geschrieben: x (das noch unbekannte) ist Element (∈) der natürlichen Zahlen (N) und (ᴧ) muss eine Element von A und ein Element von B sein.

    A B = { x E x A x A }

    Klingt ziemlich wild ist aber ganz leicht zu erkennen, wenn Du das mal so schreibst.

    in A


    5


    6


    7


    8


    9





    in B





    8


    9


    10


    11


    12


    in A & B


    nein


    nein


    nein


    ja


    ja


    nein


    nein


    nein




    A B = { } und in die Klammer musst Du nur noch die zwei Übereinstimmungen eintragen. :o

  • A ∩ B ∩ C = hier kommt jetzt die dritte Gruppe dazu

    Nun sind die Zahlen nicht mehr nur noch Natürlich (N) sonder sind natürlich und 0 (Nₒ) und müssen in A in B und in C enthalten sein

    A B = { x N x A x B x C }

    [ATTACH=CONFIG]924[/ATTACH]

    Du kannst erkennen, das das es keine Übereinstimmungen gibt, soll heisen das die Schnittmenge A geschnitten B geschnitten C keine Elemete enthält.

    A B C = {}

  • A U B U C Hier wird gefragt welche Elemente ([FONT=&quot]∈) [/FONT]und ([FONT=&quot]ᴧ[/FONT])[FONT=&quot][/FONT][FONT=&quot] [/FONT]/oder (v) in A, B, C enthalten sind: Das ist die Vereinigungsmenge



    [ATTACH=CONFIG]926[/ATTACH]
    [FONT=&quot]
    [/FONT] [FONT=&quot]A [/FONT][FONT=&quot]∪[/FONT][FONT=&quot] B [/FONT][FONT=&quot]∪[/FONT][FONT=&quot] C [/FONT][FONT=&quot]= { x [/FONT][FONT=&quot]∈[/FONT][FONT=&quot] N[/FONT][FONT=&quot]ₒ[/FONT][FONT=&quot] ᴧ[/FONT][FONT=&quot] x [/FONT][FONT=&quot]∈[/FONT][FONT=&quot] A [/FONT][FONT=&quot]v[/FONT][FONT=&quot] x [/FONT][FONT=&quot]∈[/FONT][FONT=&quot] B [/FONT][FONT=&quot]v[/FONT][FONT=&quot] x [/FONT][FONT=&quot]∈[/FONT][FONT=&quot] C }[/FONT]
    [FONT=&quot]A [/FONT][FONT=&quot]∪[/FONT][FONT=&quot] B [/FONT][FONT=&quot]∪[/FONT][FONT=&quot] C = [/FONT][FONT=&quot]{0, 5, …..[/FONT][FONT=&quot]}[/FONT]

  • und nun noch zur Differnzmenge B\A =


    Auch hier ist das halb so schlimm. Wie schon im Namen zu erkennen geht es darum aufzuschreiben was bleibt wenn ich vob alles abziehe was es auch in A gibt.


    hier sind es wieder nur natürliche Zahlen (N)
    [FONT=&quot]B/A = { x [/FONT][FONT=&quot]∈[/FONT][FONT=&quot] N[/FONT][FONT=&quot] [/FONT][FONT=&quot]ᴧ[/FONT][FONT=&quot] x [/FONT][FONT=&quot]∈[/FONT][FONT=&quot] A [/FONT][FONT=&quot]ᴧ[/FONT][FONT=&quot] x [/FONT][FONT=&quot]∈[/FONT][FONT=&quot] B[/FONT][FONT=&quot][/FONT][FONT=&quot][/FONT][FONT=&quot][/FONT][FONT=&quot] }[/FONT][FONT=&quot][/FONT]
    [ATTACH=CONFIG]927[/ATTACH]


    [FONT=&quot]B/A = {[/FONT][FONT=&quot] 10,..}[/FONT]

  • TOS12


    ja es handelt sich um die Aufgabe 7:
    I) 9x + 5y + 4z = 21
    II) 6x + 3y - 5z = 7
    III) 3x - 10y -6z = 35


    Ich bin soweit gekommen, dass ich bei der gleichung I) und III) den y- Wert auf den gleichen Wert gebracht habe.
    Bei mir ist das entstanden.


    I) 9x + 5y + 4z = 21 / *2
    III) 3x - 10y -6z = 35


    = 18x + 10y + 8z = 42
    3x - 10y - 6z = 35
    21x + 14z = 77


    Weiter komme ich leider beim besten Willen nicht weiter. Ich bin über jede Hilfe dankbar. Ich wäre über die Erläuterung des Rechenweges erfreut. DANKE

  • Die Lösung der einen Aufgabe ist ersteinmal richtig. Prinzipiell ist es völlig egal was Du zuerst auflöst.
    Das Du jetzt hängst liegt daran, das Dir nicht aufgefallen ist, das es einfacher ist X aufzulösen.
    Darum geht es bei der Lösung dieser Aufgabe - finde den einfachsten Weg.


    9x + 5y + 4z = 21
    3x - 10y -6z = 35 / *(-3)
    I-3*III


    6x + 3y - 5z = 7
    3x - 10y -6z = 35 / *(-2)
    II-2*III


    Da Du Y aufgelöst hast müsstest Du bei der zweiten Rechnung I und II auch so weiter machen. Sicherlich kommst Du am Ende auch auf die richtigen Ergbnisse. Deine Punkte werden jedoch nicht so toll sein. Ich hatte das auch nicht gleich gesehnen und deshalb stand dann in der Tabelle zwar ein math. korrektes Ergebnis aber leider nicht das was ideal währe, dafür gab es einige Abzüge.