gepr. Betriebswirtin SGD

  • Nun, Donald, was sollte man deiner Meinung nach tun? Die Fernschule, das Study-Board
    oder die " organisationsschwachen" Studienteilnehmer abschaffen? Ich kann mich eines
    elitären Standpunktes deinerseits nicht verwehren.
    Ob Hochschul-oder Fernstudium: ein jeder Arbeitgeber wird wohl wissen, warum er seinen potentiellen Arbeitnehmer einstellen wird...wenn er weder Zeit, Kosten noch Mühe gescheut hat, um sein Abschlussziel zu realisieren.
    Warum nur , redest du das hier klein?


    Viele Grüße


    hiwi

  • Nach dem Verlauf des Themas ist es schon angebracht, sich die ein oder andere Frage zu stellen. Das zu erreichen ist auch die Absicht der Autoren, oder etwa nicht ?


    Natürlich darfst du eine andere Meinung dazu haben oder Bewertungen zu den Äußerungen anderer abgeben. Das Forum lebt schließlich von der Meinungsvielfalt.

  • Zur Klarstellung: Ich rede nicht den Abschluss als solchen schlecht, und es meldet sich zu dessen Erreichung auch eine große Anzahl ehrgeiziger Studenten an. Es kommt mir lediglich so vor, als seien die Bemühungen der sgd auf die Interessenten mit geringer Organisationsgabe ausgerichtet, um diesen Teil ebenfalls mitzunehmen. Der ehrgeizige Student wird bei der renommierten sgd ohnehin abschließen. Für diesen Teil wäre ein Marketing in anderer Form sinnvoller.


    Wie könnte der Studiengang verändert werden ? Nach ein bis zwei Wochen Bearbeitungszeit für ein Lehrheft ist es nicht notwendig, eine Klausur mit Benotung zu absolvieren. Nach diesem Zeitraum kann es nicht sein, dass man gleich Einser und Zweier bringt. Das halte ich für ausgeschlossen. Um die Note wird aber scheinbar ein riesiger Hype veranstaltet. Auf der Grundlage mehrer Hefte eine umfangreichere und anspruchsvollere Klausur (z. B. Eine pro Monat) zu stellen, ist schon möglich. Dadurch ließe sich auch genauer der derzeitige Leistungsstand des Studenten aufzeigen, was ihm auch Hinweise auf seine mögliche Verbesserung liefern könnte. Ob sich dadurch der derzeitige Notenschnitt halten lässt, bezweifle ich. Klar ist aber, dass nur der Student zur Weitergabe seiner bewerteten Lösungen animiert wird, der sich durch die bescheinigte Note in dem Irrtum befindet, schon ein Guter zu sein.

  • Hi, ich studiere zwar nicht zum Betriebswirt, habe aber trotzdem dieses blöde Heft PEW01. Ich hab diesem Heft schon 5 andere Hefte vorgezogen, aber irgendwann muss dieses ja auch mal gelöst werden. Falls ihr mir dabei helfen könntet, wäre ich echt froh.

    VG
    Stefan

  • Klingt doch super. Fehlen dir jetzt die Ansätze?
    Du weißt doch sicherlich wie die Lohnvergütung ist oder wieviele Männer oder Frauen oder Azubis, Behinderte im Verkauf /Lager/Reinigung arbeiten.
    LG
    Simone

  • Aber gehört das zur Personalpolitik (ich glaube nämlich, daß dazu gehört, wie das Unternehmen sich zum Personal verhält - evtl. für Weiterbildung sorgt oder Schulungen unternimmt usw.)? Und zur Organisation der Personalstruktur müsste ich doch eher den Arbeitsplatz, der sich um die ganze Personalangelegenheiten kümmert, beschreiben.

    Oder nicht?

    Liebe Grüße
    Stefan

    (ich sags ja, dieses Lehrheft ist nicht mein Ding)