Lebenslauf

  • Hallöchen


    Meine Ausbildung neigt sich langsam dem Ende und nun kommen die ganzen Fragen auf ;) Bzgl. Bewerbungsschreiben gehts noch, aber wie siehts aus mit Lebenslauf?! Muss ich meine Eltern/Geschwister mit Alter und Beruf angeben?


    Wie baut ihr euren Lebenslauf auf? Wodrunter soll ich mein 3-monatiges Praktikum einordnen (Ausbildung? sonstiges?). Soll ich meine EDV-Kenntnisse auch aufführen?


    Liebe Grüße, Amicca

  • Vielleicht findest Du ja auch hier eine Antwort:
  • Besonders hilfreich war das jetzt nicht unbedingt, diese Infos hatte ich schon so...


    Es geht mir speziell auch darum (ich habs net erwähnt, sorry), was in dem Bereich ReNo so "gut ankommt". Ich weiß, dass Bewerbungen kurz und sachlich sein sollten und optische Details sind mir auch bekannt, aber leider weiß ich nichts über den Lebenslauf. Zum Beispiel weiß ich nur, dass man nicht unbedingt die Berufe der Eltern rein schreiben sollte (je nach dem welche sie haben). Aber wozu dann überhaupt Eltern reinschreiben? Mit den Namen kann sowieso keiner was anfangen...


    Und speziell die EDV-Kenntnisse: Soll ich alle Programme, die mir geläufig sind aufführen?


    Und was ist mit Fremdsprachen? Ich hatte einige Jahre in der Schule Englisch und Französisch, ist nun aber uach schon wieder ein paar Jahre her, soll ich es trotzdem rein schreiben? Ich meine besonders gut kann ich beides nicht mehr :-/

  • Also mein Senft:
    wenn ich das richtig gelesen habe, bist du mit der Berufsausbildung fertig?
    Lass also deine Eltern und Geschwister weg, denn die haben da nichts mehr zu suchen. Einige Unternehmen legen bei der Vergabe von Ausbildungsplätzen wert darauf, aber die Phase hast du (siehe oben ??)ja hinter dir.


    Fremdsprachen: Ich würde die auf jeden Fall reinschreiben, wenn Sie wirklich wichtig sind für die Position wirst du nach deinen aktuellen kenntnissen fürh genug gefragt.


    EDV: Naja wichtige Software für den Beruf, also Office, SQL, SAP, AS400 betriebliche Software eben.
    Wenn du dich als Buchhalter bewirbst werden dir deine Kenntnisse in Photoshop nicht unbedingt weiterhelfen, wenn du dich als Graphikdesigner bewirbst eindeutig schon, ich nehme an du merkst worauf ich hinaus will.


    Praktika, wenn du deinen Lebenslauf Chronologisch aufbaust, dann gehört das da hin, wo es stattgefunden hat, also normalerweise zur Schule!


    So, wie gesagt mein Senft, der keinerlei anspruch auf Richtigkeit erhebt

    Kiva.org — Loans that change lives
    Make a small loan, make a big difference — Check out Kiva to learn how!

  • Ich erhalte regelmäßig Bewerbungsschreiben, da ich unter anderem für Personal zuständig bin.


    Die Eltern kannst du inzwischen wirklich herauslassen, wenn es jemnaden interessiert fragt er dich im Gespräch.


    Deine Sprachkenntnisse solltest du aufführen, aber mit dem Vermerk "Grundkenntnisse".


    Wichtig ist das du den Lebenslauf wirklich übersichtlich gestaltest, ansonsten liest ihn keiner.
    Beginne mit deinen persönlichen Angaben, Schule, Praktika, sonstige Kenntnisse oder Ausbildungen.


    Ich hoffe, das ich dir ein wenig helfen konnte


    Teddy5

  • Vielen Dank für eure Antworten, das hat mir doch schon weiter geholfen.


    Ich hab mal von einem Anwalt erfahren, dass man die Eltern mit Beruf auch nur dann erwähnen sollte, wenn diese gute und evtl. mit meinem angestrebten Beruf etwas zu tun haben, haben. Also weg lassen ;)


    Liebe Grüße, Amicca


  • Nein, keine Eltern mehr mit rein bringen. Für das Praktikum würde ich einen extra Punkt wählen. Klar EDV Kenntnisse mit rein, hast du Sprachkenntnisse auch mit rein!
    Viel Erfolg
    Emma