Zuwanderung für ausländische Hochqualifizierte statt Asylbewerber und Gastarbeiter

  • Vielleicht findest Du ja auch hier eine Antwort:
  • Es sollte in Deutschland zu erst jeder freie Arbeitsplatz durch eine geeigneten und qualifizierten deutschen besetzt werden. Sollte sich keiner finden, könnte man teilweise Gasarbeiter zulassen. Generell sollte man jedoh dem Beispiel USA oder Australien folgen und nur einen geringen Teil unqualifizierte ins Land lassen. Der Rest hätte dann einfach Pech gehabt. Das klingt vielleicht ein bißchen hart, aber das arbeitende deutsche Volk kann sich leider nicht um die sozialfälle der ganzen Welt kümmern.

    Unser Problem wird nicht sein, daß günstige Gelegenheiten für wirklich motivierte Menschen fehlen, sondern daß motivierte Menschen fehlen, die bereit und fähig sind, die Gelegenheiten zu nutzen.

  • Man sollte sich jedoch zunächst überlegen, was für eine Leistung diese Gastarbeiter in den 50er Jahren in Deutschland erbracht haben, als man sie nötig hatte. Sie haben für die Grundzüge des heutigen Sozialsystems geschufftet. Weiter soll man da keine Unterschiede machen, ob nun ein Deutscher oder ein Ausländer den Arbeitsplatz bekommt, sofern beide gleich gut qualifiziert sind. Ein bisschen ausländische Kultur schadet euch ja nebenbei nicht :)

  • Zitat

    Original von pakrusd
    Was denkt ihr über die Zuwanderung für ausländische Hochqualifizierte statt Asylbewerber und Gastarbeiter ?


    Ich denke Deutschland hat genug Hochqualifizierte. Jedoch tut die Politik momentan alles um diese zu vergraulen!

    Tell me what you eat and I tell you who you are.(Brillat-Savarin)

  • Zitat

    Original von George
    Man sollte sich jedoch zunächst überlegen, was für eine Leistung diese Gastarbeiter in den 50er Jahren in Deutschland erbracht haben, als man sie nötig hatte. Sie haben für die Grundzüge des heutigen Sozialsystems geschufftet. Weiter soll man da keine Unterschiede machen, ob nun ein Deutscher oder ein Ausländer den Arbeitsplatz bekommt, sofern beide gleich gut qualifiziert sind. Ein bisschen ausländische Kultur schadet euch ja nebenbei nicht :)


    Also die Gastarbeiten sind nach dem Krieg bestimmt nicht hierher gekommen um uns zu helfen, weil es uns so schlecht ging. Auch bei ihnen stand ihr persönliches Wohl an erster Stelle (was ja auch normal ist) und sie sahen, dass es hier Arbeit gab und man Geld verdienen konnte.


    Ich denke, man sollte auch verstärkt auf deutsche Arbeitskräfte setzen, wenn diese die gleiche Qualifikation haben wie ausländische Arbeiter.


    Gruß, Dustin

  • Vielleicht sollte man in Deutschland auch einfach mal zuerst an die eigenen Leute denken. Das ist im Privatleben auch nicht viel anders, da schaut auch erst mal jeder, dass es ihm selbst und denen, die einem näher stehen als andere, gut geht.

    Unser Problem wird nicht sein, daß günstige Gelegenheiten für wirklich motivierte Menschen fehlen, sondern daß motivierte Menschen fehlen, die bereit und fähig sind, die Gelegenheiten zu nutzen.

  • Zitat

    Original von wiesel27
    Vielleicht sollte man in Deutschland auch einfach mal zuerst an die eigenen Leute denken. Das ist im Privatleben auch nicht viel anders, da schaut auch erst mal jeder, dass es ihm selbst und denen, die einem näher stehen als andere, gut geht.


    Wenn jeder an sich denkt, ist an alle gedacht. Damit meine ich aber bestimmt kein Volk, sondern die kleinste Minderheit - das Individuum.
    Ich bin für völlig freie Einwanderung, aber auch gegen jede staatliche Unterstützung - was sowohl Deutsche als auch Ausländer betrifft. Dann würden automatisch zu einem großen Teil Hochqualifizierte kommen und sogenannte Schmarotzer draußenbleiben.

    Intoleranter sturer egoistischer kapitalistischer marktradikaler rechter Hippie.

  • Also damit, dass man die Unterstützung weglassen sollte, wäre ich ja schon einverstanden, dass wäre schon mal ein großer Schritt, aber eine staatliche Kontrollle über die Zuwanderung sollte schon da sein, damit wann die kriminellen wengistens halbwegs in den Griff bekommt.

    Unser Problem wird nicht sein, daß günstige Gelegenheiten für wirklich motivierte Menschen fehlen, sondern daß motivierte Menschen fehlen, die bereit und fähig sind, die Gelegenheiten zu nutzen.

  • Naja, wenn die Staaten, aus denen die Einwanderer kommen, das nicht schon getan haben, bin ich auch damit einverstanden ;)

    Intoleranter sturer egoistischer kapitalistischer marktradikaler rechter Hippie.