lieber an einer schlechten Uni studieren als gar nicht?

  • Hallo!


    Habe folgendes Problem:


    Der ZVS war ich zu schlecht um BWL in NRW studieren zu duerfen und jetzt bleibt fuer mich nur noch die RWTH Aachen uebrig. Ich habe mich jetzt schon ein wenig ueber die Uni umgehoert und viele haben mir abgeraten dort mein Studium anzufangen, weil die Uni fuer BWL einen schlechten Ruf hat und weil einige Unternehmen keine Absolventen von "niederrangigen" Unis nehmen. Ausserdem werde ich dort voraussichtlich als Versuchskanickel enden, weil der Studiengang zu diesem Wintersemester erstmalig als Bachelor angeboten wird.


    Meint ihr das ist wirklich so krass? Kann ich nicht dennoch Unternehmen mit guten Studienleistungen und Soft Skills ueberzeugen, oder zaehlt es tatsaechlich mehr an welcher Uni man studiert hat? Und wenn es tatsaechlich so ist, was bleibt mir uebrig? Ich will auf keinen Fall jahrelang warten und Daeummchen drehen. Ich koennte doch theoretisch spaeter noch die Uni wechseln, oder? Und wenn ja wie lauft das genau ab? Muss ich dann jemanden finden, der unbedingt BWL in Aachen studieren will? Oder sollte ich lieber erst nach meinem Bachelor wechseln?



    So, Fragen ueber Fragen..Ich hoffe ihr koennt mir wenigstens ein bisschen weiterhelfen.


    Danke schonmal,


    Chicita

    Ein Egoist ist ein unfeiner Mensch, der für sich mehr Interesse hat als für mich.
    Ambrose Bierce, amerikanischer Journalist (1842-1914)

  • Vielleicht findest Du ja auch hier eine Antwort:
  • Hallo,
    ich glaube das ist ein bischen übertrieben was man in einigen Foren zum Ruf in BWL von Aachen liest. Denke nicht, dass das jetzt eklatante Unterschiede macht, ob man nun an einer Uni studiert, die in irgendeinem Ranking (sagen ja auch nicht unbedingt so viel aus solche Rankings) nen mittleren Platz belegt hat oder nen hinteren Platz.


    Viele wichtiger sind denke ich eher so Sachne wie SoftSkills, was du sonst noch so ausserhalb der Uni gemacht hast, JobErfahrungen, Praktika, Persönlichkeit.


    Ich würde mich da auch nicht gross von beeindrucken lassen, was andere sagen, die ebenfalls nicht in Aachen studieren.
    Die Uni an sich ist sicherlich nicht schlecht und auch als Stadt ist es hier recht angenehm zu studieren.
    Wechseln kannst du ja immer noch... nach dem VD auch ohne nen Tauschpartner zu haben, denke ich.


    Versuch einfach mal positiv an die Sache heranzugehen und freu Dich, dass Du nen Studienplatz hast ... gibt sicher viele die froh wären, wenn sie direkt einen bekommen hätten (ob jetzt nun Aachen oder nicht).


    Mfg, Kati

  • Ich war ja auch erst froh, aber wenn man dann immer diese bloeden Sprueche zu hoeren kriegt..Hab mir die Uni und die Stadt vor nen paar Monaten angeguckt und mich eigentlich voll gefreut jetzt bald dort hinzuziehen und mein Studium anzufangen. Nur die ganzen Sprueche haben mich irgendwie verunsichert. Naja, mal abwarten wies wird..Denke mal fuer Maschinenbau ist Aachen schon deutlich besser.


    Kennst du zufaellig jemanden, der in Aachen BWL studiert oder weisst du was BWL Studenten so von dem Studiengang dort halten?


    MfG

    Ein Egoist ist ein unfeiner Mensch, der für sich mehr Interesse hat als für mich.
    Ambrose Bierce, amerikanischer Journalist (1842-1914)

  • Wenn Du nen sehr guten Bachelor in Aachen hinlegst, werden Sie dich an jeder Uni mit Handkuss für nen Master nehmen. Demnach ist die Ausgangsposition nicht so schlecht. Dass dies auch in Aachen kein Kinderspiel wird, steht auf nem anderen Blatt - aber es liegt in deinen Händen. Ich finde dass sich die Flexibilität durch die Einführung von Bachelor/Master schon einigermaßen erhöht hat. Klar, ein Chaos wird es wohl werden wenn es das erste Semester angeboten wird, aber wenn man etwas Selbstdisziplin an den Tag legt ist auch das zu meistern.


    Gruß
    Michael

  • Die Frage ist doch auch was man unter niederrangig versteht. Du sagtest die Top-Unis in NRW wollten dich nicht, aber mMn gibt es da sowieso nur zwei: Köln und Münster. Die RWTH hat immerhin im technischen Bereich einen Topruf und ich denke einmal, dass du dadurch als BWL'er gegenüber Essen, usw. usf. nicht wirklich einen Nachteil hast. Wie von den anderen beiden schon erwähnt: Du kannst immer noch wechseln und man sollte sich sicherlich nicht all' zu viele Gedanken darum machen, wie es jetzt der ein oder andere sehen könnte, denn an der Entscheidung kannst du auch nichts ändern. Außerdem gibt es auch positive Beispiele, bei denen der Studiengang BWL an einer technischen Hochschule gut ankommt, z.B. TUM-BWL. (@work du darfst mir gerne widersprechen ;) ).


    Gruß
    Markus

    I don't always know what I'm talking about but I know I'm right!


    E-Mail: markus at study-board.com


    Skype und MSN auf Anfrage

  • ... muss hier mal verteidigt werden. Als Studentin der RWTH fühle ich mich verpflichtet, dem Spuk hier ein Ende zu setzen. (Wie Erstis doch abheben können) :P .


    LG
    Juna

    "Think positively"


    :hand:<< Die Grundlage jeglichen menschlichen Denkens und Handelns ist der Egoismus. Es ist ein Überlebensprinzip. >>

  • :bier:richtig. so da geb ich dir doch gleich einen aus. büdde ^^

    "Think positively"


    :hand:<< Die Grundlage jeglichen menschlichen Denkens und Handelns ist der Egoismus. Es ist ein Überlebensprinzip. >>

  • Moin,


    mal ehrlich, die Diskussionen über gute und schlecht Uni´s sind so gehaltvoll wie die Diskusionen über gute und schlecht Profs.


    Letztendlich entscheidet, was Du aus Deinem Studium machst. Sicherlich gibt es Kaderschmieden, die gezielt auf die Toppositionen vorbereiten. Aber mal ehrlich, wieviel gibt es davon und wieviele andere Studenten stehen dem gegenüber. Wieviele Toppositionen gibt es und wer wird genommen? Wieviele wollen sich einem 16h Arbeitstag hingeben und wer geht andere Wege.


    Als ehemaliger Fernstudent habe ich mich sowohl in Job, als auch im Studium durchsetzten müssen und erlebe immer wieder den Absturz hochtrabender "Ehemaliger". Wie so oft im Leben entscheidet in den wichtigen Momenten mehr die Persönlichkeit als ein Wisch, auf dem die Vergangenheit portraitiert wird.


    LG Wastel