Beiträge von TomTom30

Aufgrund der vielen SPAM Beiträge bleibt mir leider keine andere Wahl. Wer im Forum Beiträge posten möchte muss dafür der Gruppe Study-Board.de VIP beitreten. Als Mitglied der Gruppe kannst Du weiterhin alle Funktionen nutzen. Weiterhin kannst du aber auf deine Themen die du bereits erstellt hast ohne ein Abo antworten. Die Kosten belaufen sich auf 5.99 pro Monat. Die Zahlung erfolgt ganz einfach über Paypal. Es tur mir wirklich leid aber es geht nicht anders. Zu den Bezahlten Mitgliedschaften.

    Hallo Julius,
    zunächst einmal wünsche ich dir viel Erfolg beim Start deines Unternehmens. Der Gedanke mein eigener Chef zu sein reizt mich ja schon sehr, allerdings ist mit einer Unternehmensgründung auch sehr viel Arbeit und Verantwortung verbunden, daher lasse ich das lieber andere übernehmen. Vom Arbeitsklima gefallen mir kleine Startups jedoch super. Es wird harte Arbeit auf euch zukommen aber mit Sicherheit auch eine Menge Spaß! Ich merke, dass ich gerade wieder etwas abschweife. :D
    Um deine Frage zu beantworten: Ich bin nicht der Auffassung, dass man sich das Wissen mal eben schnell selbst aneignen kann. Es klappt vielleicht vom Gefühl her ganz gut, jedoch gibt es immer kleinigkeiten an die man nicht denkt. Ich persönlich würde mich da bei einem Rechtsanwalt besser fühlen. Schließlich ist es deren Job zu wissen was Sache ist. Sucht euch am besten eine Kanzlei, die sich auf Unternehmensgründung spezialisiert hat. Ein bekannter von mir lässt sich von Sabine Röth von der Kanzlei v14 beraten (siehe hier) und hat soweit gute Erfahrungen gemacht.
    Er stand vor einer ähnlichen Entscheidung wie du und hat sich für die fachmännische Beratung entschlossen. Bisher hat er es soweit ich weiß auch noch nicht bereut. Bei Startups ist der Beginn eine kritische Phase, wenn es dort schon schief geht wird es nicht leicht das Unternehmen weiterzubringen. Meiner Meinung nach sollte man darum zu beginn nicht halbherzig an die Sache herangehen.Ich hoffe, dass du meine Argumentation nachvollziehen kannst und ich dir damit ein Stück helfen konnte. Letztendlich bleibt die Entscheidung natürlich bei dir und deinem Partner.


    Liebe Grüße

    Hallo,


    ich denke auch nicht, dass FH viel viel einfacher ist. Der große Unterschied ist eigentlich der Anteil an Praxiserfahrung. Viele FHs haben ein Praxissemester und auch sonst wird vieles in kleineren Seminaren geregelt als in großen Vorlesungen im Hörsaal. An Mathe wirst du nur mit lernen vorbeikommen...

    Moin Tobi,


    bei uns im Büro wurde vor einigen Monaten einiges in der Hinsicht getan. Wir arbeiten derzeit in einem Großraumbüro, welches vor der Optimierung total chaotisch ausgesehen hat. Jeder hat seinen Schreibtisch irgendwie vollgestellt. Im Zuge der Optimierung wurde dies geändert. Mittlerweile könnte sich theoretisch jeder morgens einen Platz zufällig aussuchen und trotzdem die gleiche Arbeit verrichten. In dieser Form machen wir es natürlich nicht und ein bisschen sind die Schreibtische schon noch personalisiert, jedoch haben wir nun ein einheitliches System für die Ablage der Akten/etc. Auf dieses System hat uns der Unternehmenscoach von Strukturgeber gebracht. Dich interessiert aber mit sicherheit mehr die Methode, die eingesetzt wurde. Dabei handelt es sich um die sogenannte Clean Desk Policy. Diese war für die Firma in der ich arbeite von Vorteil, muss es aber nicht immer sein, wie du auch im Blog Artikel nachlesen kannst. Im zweiten Teil des Artikels stehen aber zum Beispiel auch ein paar gute Beispiele für Unternehmen, in denen diese Clean Desk Policy unverzichtbar ist.


    Ein paar klassische Methoden habe ich mir schon angeschaut, bin aber gespannt, welche ihr noch vorschlagen würdet. Am besten wären für mich Methoden, die euch direkt einfallen, wenn ihr den Text lest. Ich bin gespannt, ob ihr die gleichen Methoden nennt wie die, die ich schon aufgeschrieben habe.


    Hattest du diese Methode schon auf deiner Liste? Ich hoffe nicht :D hoffe aber, dass ich dir damit helfen konnte! Die Clean Desk Policy Methode war eben die erste, die mir in den Kopf geschossen ist, da sie ja bei uns gerade erst eingeführt wurde. Ich persönlich komme auch gut damit zurecht. Das neue Ablagesystem ist deutlich schneller als vorher, wo keiner ein richtiges System hatte. Natürlich mussten wir uns zunächst umgewöhnen aber inzwischen denken alle so wie ich würde ich sagen.


    Hast du sonst noch fragen?


    LG

    Gibt es für Tübingen denn kein Internetportal mit Jobmesse für Studenten von der Uni? In Hamburg gibt es das Stellenwerk Hamburg. Darüber findet man schnell Nebenjobs für Studis.


    Gruß

    Sollte es zu den Gruppenspielen gehen zum Beispiel: "Brücke bauen aus Pappkarton,etc." oder ähnlichen Spielen dann versuch dich schon von Anfang an durchzusetzen und zu beteiligen. In diesen Spielen wird getestet, ob man als Führungsperson geeignet ist. Wenn du dich zu sehr zurückhälst, ist das ein schlechtes Zeichen.


    Gruß