VWL01

  • Hallo , ich bin neu hier und brauch dringend hilfe bei der zweiten Aufgabe.
    Die Aufgabenstellung lautet : Im Vertrag der Wiedervereinigung Deutschlands war die Regelung enthalten , dass für eine begrenzte Zeit Unternehmungen der Pharma-Branche ihre Produkte in den neuen Bundesländern mit einem Preisabschlag von 55% verkaufen müssen .
    Die folgende Zeichnung stellt sie Situation für ein gängiges Vitaminpräperat dar , das schon lange auf dem Markt ist und von vielen Anbietern angeboten wird.


    Die Frage dazu lautet :
    Erklären Sie deren Zustandekommen !


    Würde mich echt freuen wenn mir dort jemand helfen könnte , stehe da voll auf dem schaluch ! Danke schon mal im vorraus !
    Lg Julia

  • Hi,


    bei der Frage geht es um die Aufgabe b => Produzentenrente (4.4.2).


    Das ist der Unterschied zwischen dem Preis den ein Produkt aufgrund seiner Kostenplanung mindestens erzielen muss und dem tatsächlich höheren Markpreis.


    Jeder Unternehmer ist an maximalem Gewinn interessiert.
    Durch verschiedenen Faktoren (Nachfrage und den Produktionskosten) kann es am Markt dazu kommen, dass ein Unternehmer sich mit einem geringeren Gewinn zufriedengeben muss.


    Wichtig ist, dass der Reservationspreis (= der Preis, der mindestens erzielt werden muss, damit dieser zum Verkauf bereit ist) erzielt wird.


    Drei Regeln:
    = Reservationspreis => keine Produzentenrente erwirtschaftet
    < Reservationspreis => Tendenz Verlust
    > Reservationspreis => Produzentenrente, also einen zusätzlichen Gewinn


    Such mal im Internet nach Produzentenrente


    Gruß
    hape

  • Und das hat mit der Regelung zu tun bzw dadurch kam das zustande ? Also ich hab alle Aufgaben verstanden aber bei 2 c steh ich mal richtig auf den Schlauch ! Das kann ich irgendwie nicht begreifen .