Abgrenzung der Begriffe: Markt und Branche

  • Hallo zusammen,


    im Rahmen einer Umweltanalyse stellt sich mir im Moment die Frage, wie ich die Begriffe Markt und Branche am besten abgrenze....


    Die grobe Gliederung zum Verständnis sieht im moment wie folgt aus:


    1. Analyse der globalen Umwelt


    2. Marktanalyse


    3. Abnehmeranalyse


    4. Wettbewerbsanalyse


    5. Branchenanalyse


    Mein Problem ist die Branchenanalyse, damit ist ja die Analyse der 5 Forces nach Porter gemeint, nur wo stellt man diese am besten hin? So wie ich es jetzt gemacht habe ganz zum Schluss?


    Weiteres Probleme ist auch noch, dass zum einen in der Literatur die Branche unterhalb des Marktes steht und bei anderen Autoren ist der Begriff Branche über dem Markt angeordnet.


    Hat jemand eine Idee?


    Besten Dank.


    Kathy

  • Wie sieht es damit aus, dass du vom groben zum spezielleren übergehst (Okay, hört sich in diesem Falle etwas komisch an)?


    Also folgendes:


    Marktanalyse -> Branchenanalyse -> Wettbewerbsanalyse -> Abnehmeranalyse


    Fern von menschlicher Logik ist das Ganze ja auch nicht gerade ;) Kommt aber natürlich immer darauf an, was du genau bezwecken willst.


    Gruß
    Markus

    I don't always know what I'm talking about but I know I'm right!


    E-Mail: markus at study-board.com


    Skype und MSN auf Anfrage

  • hmm....


    der Aufbau der 4 Analysen ist in jedem Lehrbuch andersartig strukturiert, das Problem dabei ist wie man das für seine ZWecke ordentlich strukturiert bekommt.....*grübel*


    Mein Problem an der Sache ist, dass wenn ich die Branchenanalyse mit den 5 Forces nach Porter vor der Wettbewerbsanalyse mache, Greife ich durch die Punkte "Rivalität unter bestehenden Konkurrenten" sowie "Gefahr des Eintritts neuer Konkurrenten" schon auf das Thema Wettbewerbsanalyse vor.


    Daher bin ich etwas hin und her gerissen, außerdem muß ich es ja dann später noch genauso an einem Markt/Branchenbeispiel durchführen..


    Jemand noch einen Tipp?


    Grüßen und einen schönen Sonntag noch!
    Kathy

  • Hallo kathy,


    vorschlag cluster das Ganze und bringe nicht alle Analysen auf die gleiche strukturelle Ebene, da einige der Analysen Interdependenzen haben. Darstellung eines groben "Prozessmodells" mit dem Fluss der Infos von einer Analyse in die nächste (und gff. iterativ zurück) hilft bei der Strukturierung der Gedanken.
    Viel Erfolg!
    Grüße,
    Con

  • Zitat

    Original von kathy81


    Mein Problem an der Sache ist, dass wenn ich die Branchenanalyse mit den 5 Forces nach Porter vor der Wettbewerbsanalyse mache, Greife ich durch die Punkte "Rivalität unter bestehenden Konkurrenten" sowie "Gefahr des Eintritts neuer Konkurrenten" schon auf das Thema Wettbewerbsanalyse vor.


    Das Problem verstehe ich nicht.
    Wenn du 5 Forces benutzt brauchst du die Wettbewerbsanalyse anschliessend nicht mehr, weil Porter sie gänzlich abdeckt.


    Falls du in DEINER Wettbewerbsanalyse noch Kräfte findest, die oben genannter vergessen hat, solltest du ihm vielleicht schreiben, vielleicht nimmt er dich als Research-Studentin auf... :-)


    Gruss,


    Andreas

    If Adam and Eve were Chinese, we would still be in paradise because they would have ignored the apple and eaten the snake!

  • Servus Andreas,


    sehe ich genauso, wie Du. Die Informationen vers. Deckungsgleicher Analysen sollten natürlich ineinander übergehen und sich ergänzen, falls sinnvoll und nicht nur nebeneinander stehen.


    Wie gesagt die Begriffe sind m.A. nach auf einer inhaltlich nicht durgehenden Strukturebene positioniert. Zb. Kann die Wettbewerbsanalye ein Unterpunkt von 5 Forces sein.
    Grüße aus dem Projektbüro *gähn* ;-)
    Con

  • Hi Con,


    am siebenten Tage sollst du ruhen...


    Hätte mal ne kleine off-topic Frage an dich:
    Wie sieht das Gehalt für einen FH-Abgänger in einem deutschen Grosskonzern in China bei lokalem Vertrag aus? Kannst du mir eine ungefähre Hausnummer sagen?


    Gruss aus Beijing,
    Andreas

    If Adam and Eve were Chinese, we would still be in paradise because they would have ignored the apple and eaten the snake!

  • Aber selbstnatürlich, solche Fragen ohne Angaben von Rolle und Funktion schüttele ich doch immer aus der Hosentasche *zwinker-grins*


    Es bewegt sich ohne vorheriges Traineeship und entsprechenden spezifischen Vereinbarungen bei ca. 4000 RMB / Monat + (zumeist Compound-Wohnung mit Ayi und Fullservices). Darunter allerdings meist keine White leaves, keine Homeleaves, keine Transportkosten und ansonsten auch keine Einzahlung ins deutsche Sozialsystem. ;( 8o Und das Ganze unter dem "Personalrecht" der V.R. China. Ich persönlich rate - ohne fest definierte Entwicklungsmöglichkeiten - tendenziell ab. Da läuft man sich tot, wenn ein Expat aus Deutschland kommt, der wird bei gff. erfolgenden Beförderungen, aufgrund der Kostensituation, in den meisten Firmen bevorzugt.


    Mein persönliches Fazit:
    Lokal = No
    Expat = Hängt von der Laufzeit ab *grins* ;-)


    Am siebten Tag wird der M&A vorbereitet, Andreas.... Wenn das Closing naht, geht ein Tag eh in den anderen über. Ich liebe Fusionen *zwinker*
    Grüße,
    Con


    Edit: Sorry, Kathy: War ein klares Offtopic. Hoffentlich kommt jetzt kein unlöblicher Mod *zwinker* :P =)

  • moooooooooment,


    4000 RMB? Das kriege ich momentan als Diplomand! Oder meintest du das?
    Meine Frage bezieht sich auf die Zeit danach.
    Ein chinesischer Absolvent kriegt 4000 RMB, damit kann ich hier allerdings nicht überleben...
    Expats sind so schrecklich teuer... ich habe die Vermutung das die Firma bei der ich bin daher zukuenftig auch Nicht-Chinesen ins Team holen will, allerdings mit lokalem Vertrag.


    Machst du noch nen Anlauf, oder bleibst du bei 4K? :D


    Gruss,


    Andreas

    If Adam and Eve were Chinese, we would still be in paradise because they would have ignored the apple and eaten the snake!

  • Hallo Andreas,


    m.W. wird dieser Betrag nicht höher werden... Schließlich bleibt die Frage der Verhältnismässigkeit zu beachten. Mit lokalen Vertrag setzt Du üblicherweise auf Deinen bisherigen Strukturen auf oder liegst sogar noch darunter. Ausnahmen bedarfen langer, langer Gespräche und sind in vielen Unternehmungen nicht die Regel. Starte einfach einen lead, vielleicht wird ja etwas daraus.


    Ausnahmen bestätigen die Regel ja erst. *grins*
    Viel Erfolg beim Verhandeln,
    Con

  • Das mir der Expat lieber waere ist natuerlich klar, ob dazu meine Verhandlungsmacht ausreicht wird sich zeigen.


    Für 4000 RMB fange ich aber nicht an... das kann ich hier im Nebenjob in einer Woche verdienen.


    We'll see...

    If Adam and Eve were Chinese, we would still be in paradise because they would have ignored the apple and eaten the snake!

  • Hehe,
    nicht ganz...
    Du kennst ja die richtigen Ecken... meld dich wenn du nochmal in Peking bist, dann kannst du mir die Stadt mal zeigen :D.


    Wenn ich dann mehr als 4000 RMB kriege lade ich dich auch ein...

    If Adam and Eve were Chinese, we would still be in paradise because they would have ignored the apple and eaten the snake!

  • Vielleicht im Sommer, wenn die Betonkälte nicht mehr ganz so schlimm ist...


    Werde wahrscheinlich im Kempinsijhi beim Lufthansa-Center absteigen, ich schreib Dir mal ne Mail. Beim Bautempo der chinesischen Baukräfte hat sich sicherlich schon baulich viel verändert?!! Kennst Du den Deutschen Bäcker/Metzger (mit dem coolen Döner) in der Nähe von den Landmarktowern? War mein Lieblingsort *ggg*

  • Ich kenne die Ecke selber nicht, aber mein Chef und ein Kollege wohnen auch dort... vielleicht bin ich demnächst mal dort und schaue mir das Döner mal an :D.


    Ab Mai ist es hier eigentlich T-Shirt - warm... (aber du darfst auch ruhig erst im Sommer kommen :-)).

    If Adam and Eve were Chinese, we would still be in paradise because they would have ignored the apple and eaten the snake!

  • Könnt Ihr Euer Off-Topic bitte per PN klären! Danke....:rolleyes: :rolleyes:


    Um mal zu meinem Thema zurückzukommen, so einfach kann man das nicht sagen, dass Porter alles behandelt was für einen umfassenden Überblick über die Branche nötig ist...


    Nzun ja ich bin schon auf dem Weg eine Lösung zu finden.


    Gruss


    kathy

  • Zitat

    Original von kathy81
    ... so einfach kann man das nicht sagen, dass Porter alles behandelt was für einen umfassenden Überblick über die Branche nötig ist...


    Es gibt schon eine Menge Kritik am System, aber Unvollständigkeit habe ich bisher noch nicht gehört. Ich suche noch einen Doktorvater, gegen Porter hätte ich nichts..., bitte bitte lass mich per PN wissen was er vergessen hat. Das ist meine Chance :D.


    Viel Spass beim schreiben! Geht es hier eigentlich um deine Diplomarbeit?


    Gruss,


    Andreas

    If Adam and Eve were Chinese, we would still be in paradise because they would have ignored the apple and eaten the snake!