Unglücklich im Beruf

  • Hallo,

    ich habe die kaufmännische Wirtschaftsschule besucht und habe einen Realabschluss. Bin gelernte Bürokauffrau und arbeite seit ca. 8 Jahren als Bürokauffrau. Aber in den letzten Jahren hat mir mein Beruf keinen Spaß gemacht - liegt auch bisschen an der Firma.

    Kann mir jemand sagen was ich machen könnte? soll ich eine Umschulung machen? soll ich staatlich geprüfte Betriebswirtin...ach ich weiß einfach nicht. Ich habe keine Zeit Abendschule zu machen ich arbeite jeden Tag von 7.30 Uhr bis 17.00 Uhr bin um 18.00 Uhr zu Hause. Ich bin froh, dass ich einen Arbeitsplatz habe aber die große Erfüllung ist das nicht! Es macht mir einfach keinen Spaß! Bitte helft mir.

    Danke im voraus.

  • Vielleicht findest Du ja auch hier eine Antwort:
  • Hallo, kann dein Problem gut verstehen. Du willst dich gern verändern, hast aber Bedenken deinen Job aufzugeben und dann möglicherweise auf der Straße zu stehen. Du solltest dir auf jeden Fall genau überlegen, was deine Ziele für die Zukunft sind (also was und in welche Richtung du dich verändern möchtest). Dann kannst du versuchen, dieses Ziel in kleinen Schritten (bspw. über Schulungen oder Weiterbildungen) zu verwirklichen. Hast du denn Möglichkeiten, innerhalb deiner Firma eine bessere Position oder andere Aufgabenfelder zu erhalten? Wenn du keine Zeit für Abendschule oder ähnliches hast, gibt es zum Beispiel auch die Möglichkeit eines Bildungsurlaubes. In dieser Zeit kannst du an Fortbildungen teilnehmen. Es gibt in jedem Bundesland unterschiedliche Regelungen für Bildungsurlaube. Infos zu einem Bildungsurlaub für eine Sprachreise findest du beispielsweise unter Bildungsurlaub mit Sprachreisen. Ansonsten findest du bestimmt allerhand weitere Möglichkeiten, wenn du einfach mal ein bisschen die Suchmaschinene durchforstest. Viel Erfolg wünsche ich dir.

  • Mit der Problematik habe ich zwar nicht wirklich Erfahrung, aber ich kann dich gut verstehen. Wenn ich daran denke, dass ich mit hoher Wahrscheinlichkeit gute vierzig Jahre meines Lebens in einem Büro verbringen werde, kommt mir auch das Grausen. Ich glaube, am Sinnvollsten ist da einfach, die Ausbildung zu wechseln bzw. eine zusätzliche Ausbildung zu absolvieren. Zuerst würde ich mir aber wirklich überlegen, welchen Beruf du ausüben möchtest, und dann die dementsprechende Ausbildung machen. Viel Glück! :)

  • Hallo,
    ohje, ich kann dich gut verstehen. Aber wenn du schon selber sagst es liegt auch an der Firma - vielleicht wäre ja dann ein Wechsel zu einer anderen Firma auch eine Option? Mit netten Kollegen, etwas anderen Aufgabenbereichen sieht ja vielleicht alles schon wieder anders aus? Dass sich nach 8 Jahren die Langeweile einschleicht ist ja nicht weiter verwunderlich, vielleicht brauchst du einfach mal was Neues? Hast du mal Stellenangebote für Bürokauffrau durchgeschaut? Oder in einem verwandten Bereich? Vielleicht findest du da ja etwas, das dich glücklicher macht...ich wünsch dir viel Glück!

  • Hallo,
    auch ich kann dich verstehen und so wie es scheint, scheint deine Situation recht aussichtslos zu sein, jedoch gibt es für jedes Problem eine Lösung ;)
    Erst einmal schlage ich dir vor nach einem neuen Arbeitsplatz Aussschau zu halten, um somit regelmäßige Zeitfenster für die (Abend-)Schule zu schaffen, die du ja eventuell vor hast zu besuchen. Diese neue Arbeitsstelle soll dann natürlich nichts sehr festes sein, sondern insbesondere nur für den Zeitraum in dem du zur Schule gehen möchtest.
    Andernfalls kannst du natürlich auch konkret nach einer Stelle als Bürokauffrau in beispielsweiser einer Jobbörse suchen. Bürokauffrauen sind meiner Meinung nach nicht vom Aussterben bedrohte Stellen, da immer wieder neue Firmen gegründet werden und diese genau auf diesen Beruf nunmal angewiesen sind! Ich wünsch dir viel Glück in deiner weiteren Arbeitskarriere/-laufbahn. ;)



    MfG
    kRoLLe