GeBu1

  • logo_blue.gif




    • [INDENT] Hallo Ihr liebensmile.gif,


      habe gerade meine ESA zu GeBu1 gelöst, bin aber bei manchen sehr unsicher.


      könnt ihr mal drüber schauen und mir bescheid geben?


      Meine Lösungen


      Aufgabe 1:
      I Vermögen

      1 Grundstück in Hannover
      mit Verwaltungsgebäude, Hauptstr. 35 100.000,- €
      mit Fabrikgebäude, Industriestr. 126 450.000,- €
      550.000,- €

      2 Maschinen
      Maschinen laut Anlage I 270.000,- €
      270.000,- €

      3 Fuhrpark
      1 LKW, H - AC 502 48.000,- €
      1 PKW, H - AC 512 17.000,- €
      1 PKW, H - AC 612 6.000,- €
      71.000,- €

      4 Betriebs- und Geschäftsausstattung
      4 Schreibtische, je 800,- € 3.200,- €
      2 Schreibautomaten "Olympia" á 1.600,- € 3.200,- €
      4 Aktenschränke je 900,- € 3.600,- €
      Sonstige Geschäftsausstattung laut Anlage II 34.000,- €
      sonstige Werkstattausstattung laut Anlage III 92.000,- €
      136.000,- €

      5 Warenvorräte
      Rohstoffe laut Anlage IV 21.000,- €
      Hilfs- und Betriebsstoffe laut Anlage V 18.000,- €
      60 Hobelmaschienen je 2.800,- € 168.000,- €
      75 Kreissägen je 720,- € 54.000,- €
      10 Fräsmaschinen je 2.400,- € 24.000,- €
      34 elektrisch betriebenen Stahlsägen je 1.900,- € 64.600,- €
      6 Forderung aus LuL lt. Anlage VI 140.000,- €
      7 Bankguthaben
      Beraterbank Hannover, KN. 625001 28.000,- €
      Postbank Hannover, KN 740562-301 8.000,- €
      36.000,- €


      8 Kassennbestand 2.764,- €
      Summe des Vermögens 1.205.764,- €

      II Schulden
      1 Darlehen der Beraterbank, Hannover 240.000,- €
      2 Hypothekenschuld bei der Hypothekenbank, Frankfurt nk 350.000,- €
      3 Verbindlichkeiten aus LuL lt. Anlage VII 98.000,- €
      4 sonstige kurzfr. Verbindlichkeiten lt. Anlage VIII 12.500,- €
      5 kurzfristige Schulden Stadtsparkasse Hannover nnover KN 201/65102 7.664,- €
      Summe der Schulden 708.164,- €


      III Ermittlung des Reinvermögens:
      1. Vermögen 1.205.764,- €
      2. Schulden 708.164,- €

      ═ Reinvermögen 497.600,- €


      Aufgabe 2a


      Abschlussinventar des Handwerksmeisters Hermann Jäger am 31.12.

      I Vermögenswerte
      Maschinen 54.000,- €
      BGA 28.300,- €
      geleistete Anzahlung 6.000,- €
      Fuhrpark 7.300,- €
      Beteiligung Genossenschaft 5.300,- €
      Materialvorräte 35.200,- €
      Forderung a LuL 8.200,- €
      Bankguthaben 12.700,- €
      Kasse 2.000,- €

      Summe des Vermögens 159.000,- €


      II Schulden
      Lieferdarlehen 10.000,- €
      Volksbankdarlehen 90.000,- €
      Verbindl. Für Maschine 8.600,- €
      BGA Verbindl. 3.600,- €
      Verbindl. Material 16.800,- €
      Summe der Schulden 129.000,- €


      Ermittlung des Reinvermögens

      Vermögen 159.000,- €
      Schulden 129.000,- €
      Reinvermögen 30.000,- €

      Handwerksmeister Hermann Jäger, 31.12….

      Fertigungsbetrieb, der Holzverarbeitungsmaschinen, 31.12…..



      Aufgabe 2b)


      Schlussbilanz des Handwerksmeisters Hermann Jäger am 31.12.


      Schussbilanz



      Aktiva
      Passiva

      Anlagevermögen

      Maschinen 54.000,- €
      BGA 28.300,- €
      Fuhrpark 7.300,- €
      Beteiligung Gen. 5.300,- €
      Geleistete Anzahlung 6.000,- €

      Umlaufvermögen
      Material 35.200,- €
      Forderung a LuL 8.200,- €
      Liquide Mittel 14.700,- €
      159.000,- €



      Eigenkapital 30.000,- €

      Fremdkapital

      Darlehen 100.000,- €
      Verbindlichkeiten 29.000,- €






      159.000,- €



      Handwerksmeister Hermann Jäger, 31.12. …..





      Aufgabe 2c)
      Wie viel Euro beträgt das dem Betrieb langfristig zur Verfügung gestellte Kapital?

      Lösung:
      Das langfristige verfügbare Kapital setzt sich aus dem Eigenkapital und den langfristigen Fremdkapital zusammen.

      Langfristige verfügbare Kapital = EK mit 30.000,- € + und FK mit 100.000,- €
      Langfristige verfügbare Kapital = 136.000,- €


      Aufgabe der ESA 2c.2)
      Wie hoch ist die Anlagequote?

      Lösung:
      Die Anlagequote wird wie folgt errechnet:

      Das Anlagevermögen besteht aus folgenden Positionen:
      Maschinen 54.000,- €
      BGA 28.300,- €
      Fuhrpark 7.300,- €
      Beteiligung Gen. 5.300,- €
      Gel. Anzahlung 6.000,- €
      Summe: 100.900,- €

      Anlagequote = Gesamtvermögen 100 %
      Anlagevermögen ? %

      Anlagequote = Anlagenintensität = Anlagevermögen * 100 %
      Gesamtvermögen

      Anlagequote = Anlagenintensität = 100.900,- € * 100 %
      159.000,- €

      Anlagequote = Anlagenintensität = 63,46 % = 63 %


      Aufgabe der ESA 2c.3)
      Wie beurteilen Sie die Eigenkapitalquote?

      Lösung:
      Bei der Eigenkapitalquote, geht es dem Unternehmen darum, ob es überwiegend mit eigenen oder fremden Mitteln finanziert ist.

      Der Eigenkapitalanteil = Eigenkapitalquote wird mit Hilfe des Dreisatzes wie folgt errechnet:

      Gesamtanteil 100 %
      Eigenkapital ? %


      Eigenkapitalanteil = Eigenkapitalquote = Eigenkapital * 100 %
      Gesamtkapital

      Eigenkapitalanteil = Eigenkapitalquote = 30.000,- € * 100 %
      159.000,- €

      Eigenkapitalanteil = Eigenkapitalquote = 18,8 % = 19 %

      Darausergeben sich entsprechend:

      Das Fremdkapital besteht aus folgenden Positionen:

      Darlehen 100.000,- €
      Verbindlichkeiten 29.000,- €
      129.000,- €

      Fremdkapitalanteil = Fremdkapital * 100 %
      Gesamtkapital

      Fremdkapitalanteil = 129.000,- € * 100 %
      159.000,- €

      Fremdkapitalanteil = 81,1 % = 81 %

      Denn die Eigenkapitalquote drückt den Grad der finanziellen Unabhängigkeit eines Unternehmens aus, ein hoher Eigenkapitalanteil macht das Unternehmen unabhängiger von den Gläubigern (Kreditgeber) und ist demzufolge auch ein Maßstab für die Kredidfähigkeit.
      (In unseren Fall ist die Eigenkapitalquote mit 19 % sehr niedrig, somit ist das Unternehmen abhängiger vom Gläubigern.)

      Eine (idealtypische) Regel besagt, dass das Verhältnis von Eigenkapital und Fremdkapital möglichst 1 : 1 sein sollte, (in unseren Fall trifft es nicht zu, da das Eigenkapital 19 % und das Fremdkapital 81 % beträgt), weil der Eigentümer ebenso viel zur Finanzierung des Vermögens beitragen sollte wie der Gläubiger.


      Aufgabe 2c.4)
      Wie hoch ist die Anlagedeckung II?

      Lösung:
      Der Anlagendeckungsgrad II wird wie folgt ermittelt:

      Anlagendeckungsgrad II = (Eigenkapital + langfristiges Fremdkapital) * 100
      Anlagevermögen


      Anlagendeckungsgrad II = (30.000,- € + 100.000,- €) * 100
      100.900,- €

      Anlagendeckungsgrad II = 128,8 %

      In diesen Fall ist nicht nur das Anlagevermögen mit langfristigen verfügbaren Kapital finanziert, sondern auch Teile des Umlaufvermögens.




      ist das so richtig confused.gif




      Über jede Hilfe bin ich sehr dankbar smile.gif [/INDENT]

  • Vielleicht findest Du ja auch hier eine Antwort:
  • Servus Evelyn,


    zuerst stimmt Deine Aufstellung nicht ganz (Reihenfolge....in Aufgabe steht immer FORMGERECHT). Bei Aufgabe eins stimmt Dein Betrag nicht bei Summe des Vermögens und somit auch ff Beträge nicht richtig.#


    Bei Aufgabe 2, Stimmt auch Summe Vermögen nicht...ff Also Schlussbilanz dann auch nicht ganz korrekt (Aufgabe 2b)


    Bei Aufgabe 2 C 1. rechne nochmal die Beträge zusammen..... generell schau dir nochmal die Formeln an, einige Fehler sind auf Grund der Rechnefehler der ersten Aufgaben entstanden, bei einigen hast Du die Formel nicht ganz richtig....


    Wo hast du denn die letze Aufgabe? (Bilanzwaage)


    Viele Grüße


    Petra


    P.S. meine Note 1,0

  • Hallo Petra,


    erst mal vielen Dank, dass du mir so schnell geholfen hast. könnt ich Dir meine korrigierten Lösungen der ESA per mail mal zukommen lassen.:rolleyes:


    Bei der Aufgabe 3 bin ich gerade dabei sie zu lösen.


    Lg

  • Hey,


    ich habe mal ne Frage. ich komme bei der Aufgabe 2 auf die gleiche Abschlussbilanz, da die in 2 Monaten gelieferte Maschine ja noch nicht in die Bilanz mit aufgenommen wird. Was ist denn der Fehler in der Bilanz?
    Für eine kurze Info wäre ich sehr dankbar.


    Gruß
    Yvonne

  • Hi Fluffy,
    ich habe die geleistete Anzahlung mit drin und die Maschine mit 18.000 € nicht, da die ja noch nicht mit aufgenommen wird. und den rest deiner Abschlussbilanz habe ich gleich und ich komme auf die gleichen Summe mit 159.000 € im Vermögen
    und EK 30.000 €. Jedoch habe ich immer noch nicht ganz verstanden warum Petra geschrieben hat, das das falsch ist?

    zu Aufgabe 3, hast du da auch als Schlusssumme 37.700 € ?

    Gruß
    Yvonne

  • Servus Yvonne,


    also erstmal ist Petra Fluffy und umgedreht *gg* Es ist schon richtig, dass die Maschine noch nicht aufgenommen wird. Jedoch die geleistet Anzahlung schon. Die Summen betragen 159.100,- . Das bedeutet, Dir fehlen 100,-. Schau Dir nochmal die Schulden (Darlehen) an, da hast Du dich wie evelyn "verlesen" und beim Vermögen folglich falsch zusammengerechnet. EK mit 30.00,- stimmt; Aufgabe 3 habe ich auch 37.700,-


    Grüßle


    Petra (Fluffy)

  • *geistesblitz* wart mal, ich meine mich erinnern zu können, dass die evelin bei dem darlehen 10.000,- stehen hatte und bei mir (HAF nicht ILS) 10.100,-. wenn dem so ist, dann stimmt deine aufstellung und es fehlen dir keine 100,-


    grüßlies :D

  • Hallo Petra,
    ich mache auch den Kurs bei der ILS. Puh, dann bin ich ja froh das das doch stimmt. ich habe mir die Aufgabe 5 mal durchgelesen und immer wieder neu aufgeschrieben und bin immer auf das gleiche Ergebnis gekommen. ich war schon etwas am verzweifeln :-)
    Aber ich danke Dir vielmals für die Hilfe.


    Gruß Yvonne
    PS: und sorry die Verwechslung... ^^