VWL-BWL Wechsel..bitte helft mir

  • Ich habe folgendes Problem:


    Ich möchte im WS 2002 BWL studieren! Am liebsten in Köln, Münster,Düsseldorf oder München. Das Problem ist, dass mein Abi-Durschnitt mit 2.3 nicht sehr gut ist und 2 Wartesemester bringen es auch nicht.. Meine Frage also: kann ich mich in VWL einschreiben und dann später (nach 2-4 Sem.) zu BWL wechseln? Ich habe gehört, dass dies möglich wäre, da man die selben Scheine machen muß. Bitte gebt mir Tipps oder eine Antwort.


    Danke


    mfg Alex

  • Vielleicht findest Du ja auch hier eine Antwort:
  • mmh.....


    ist der NC für BWl den Mittlerweile so hoch?? 2,3 ist doch nicht wirklich schlecht....


    ISt denke schon, dass es möglich ist zu wechseln, allerdings gibt es hier und da ein paar Probleme mit der Anerkennung von Scheinen, da muß man je nach dem dann ein paar sachen nochmal machen, aber es machen schon einige so...
    Würde mich da mal bei der UNi /FH informieren, wo du später BWL studiern willst was die anerkennen und was nicht...


    VWL kannst ja z.B. in Bonn studiern....


    Viel Glück für den Studienplatz!


    gruß kathy

  • Am besten erkundigst Du Dich mal, ob für höhere Semster BWL auch zulassungsbeschränkt ist, denn wenn nicht hättest Du gute Chancen einfach zu wechseln. So war es zumindest bei mir.
    Da Du ja viele Scheine in VWL machst, Du auch in BWL machen müsstest, und demnach kann man Dich dann direkt ins höhere Fachsemester einstufen. Aber erkundige Dich deswegen am besten bei der Hochschule direkt.

  • hallo.


    Du musst dich wirklich an der jeweiligen Uni erkundigen.
    In Trier wurde z.B. vor kurzem die Entscheidung gertoffen, dass diese VWL/BWL Wechsel nicht mehr möglich sind.


    Gruß, holbol

    Es gibt zwei Arten von Wirtschaftsprognostikern: "Those who don't know and those who don't know that they don't know."
    John Kenneth Galbraith (*1908 ), amerik. Wirtschaftswissenschaftler