KeinenBockzuLernenThread

  • warum lerne ich dann vwl *g*
    hmm ne vwl ist echt cool gerade finde ich.. der mankiw ist super zum lesen u. sehr verständlich..


    Morgen dann noch Makro durcharbeiten u. dann sonntag alles beides nochmal durchgehen..


    Montag um 8 ist es dann soweit.. 4 Std. VWL Klausur.. Wie sehr ich mich doch darauf freue..... :wein :angryfire :grins :motz

  • VWL ist ja nicht so das Problem wie ich finde. Statistik auch nicht. Was mir derzeit Sorgen macht ist, das ich kein Human Resource Management kann und ABWL I auch nicht. Habe noch zwei Wochen, ob das wohl reichen mag.

    I don't always know what I'm talking about but I know I'm right!


    E-Mail: markus at study-board.com


    Skype und MSN auf Anfrage

  • Zitat

    Original von JayC
    Ich wünschte ich würde meine Proko-Klausur auch Montag schreiben, abberrr nööö, muss schon morgen frühr dran glaube......AAHHHHHHH


    Wah, das Wort Probeklausur verursacht bei mir Gänsehaut, hab die Statistik Probeklausur ein bisschen in den Sand gesetzt, na wenn das mal kein gutes Anzeichen ist! :help

    I don't always know what I'm talking about but I know I'm right!


    E-Mail: markus at study-board.com


    Skype und MSN auf Anfrage

  • Sorry. Sehe es erst jetzt. Da wollten meine Augen wohl was anderes sehen. Produktions- und Kostentheorie kommt bei uns in ABWL mit dran, auch eine geringfügig unschöne Sache.

    I don't always know what I'm talking about but I know I'm right!


    E-Mail: markus at study-board.com


    Skype und MSN auf Anfrage

  • ich bin auch mal wieder in der ätzenden lernphase.... doch durch nebenbei arbeiten, sonstige Aktivitäten und dem warmen wetter habe ich absolut keinen nerv drauf *flenn*


    und bin auch bei weitem nicht so weit wie ich sein sollte.... :-(



    hoffe mal das klappt noch irgendwie, hab zwar nen freiversuch für internationales management was sage um schreibe 6!!!!! einzelne fächer umfasst, aber nicht wirklich den nerv nochmal zu lernen *uurg*



    also denn, muss mal wieder weg....


    auch der grund warum ich hier nur noch so selten rumschwirre...


    viele grüsse kathy

  • Leutz....


    Ich drück Euch allen die Daumen für Eure laufenden Prüfungen.....:strike
    Wird schon;-).....


    das dieser thread den ich mal gestartet habe als ich im VWL lernstress war glaub ich, solche ausmaße annimmt hätt ich auch nicht gedacht :looli



    naja, ich hab heute glaub ich für meine Prüfung, Internationales Management einiges geschafft und auch hoffentlich behalten... :gogo :frage: ?( :loool : drink :Lesen


    also dann, haltet durch!;-)
    es kommen auch wieder bessere zeiten als Student ;-)


    schönen abend noch
    kathy 8)

  • Zitat

    Original von Jens
    is lm etc. etc. das sollte man echt alles verbieten.. mikro ist da doch viel schöner .. *grmpf* ich mag nimmer... :heul :sekt :d4


    Boah, ich schreib zwar nur einen kleinen Makroteil aber mir hängen die ganzen Einkommens und Produktions und Soundso Konten langsam zum Hals raus :hail

    I don't always know what I'm talking about but I know I'm right!


    E-Mail: markus at study-board.com


    Skype und MSN auf Anfrage

  • mehr muss ich gar nicht können :wand :wand :wand :wand
    u. dann noch mikro zusätzlich u. das dann 4 std..


    Klausurwegweiser vom 16.06.03


    I Makroökonomik Ex-Post-Analyse (1 kleine Aufgabe)


    - Volkseinkommen Begriffe (BIP, BNE, etc Wertschöpfung, Definition, Abgrenzung, Indikator, Einordnung von Fällen)
    - Zahlungsbilanz (Einordnung von Transaktionen, Interpretation einer gegebenen verkürzten Zahlungsbilanz, Übungen rechnen, Saldo ermitteln


    II Gütermarkt (1 Aufgabe)


    - Konsumhypothese (Keynes çè Friedmann)
    - Investition/ Akzelerator kennen, erklären, Anwenden, einordnen
    - Multiplikatorprozesse (wichtig I, AST; Tdir)
    - Wirkung fiskalpolitischer Maßnahmen nach der Multiplikatortheorie (Berechnung, Zusammenhänge, Symboldarstellung, Grenzen, Probleme)
    - Auswirkung von Veränderungen (Einbeziehung von I = I (Y), Im = Im (Y))
    - Interpretation von Wirtschaftspolitik
    - Wesentliche Stichpunkte zur Kritik der Multiplikatortheorie (z.B.: Nennung von 3 Kritikpunkten, IS-Funktion, Gütermarktgleichgewicht [keine Ableitung]


    III Geldmarkt (1 Aufgabe)


    - Geldnachfragehypothese (L=L…)
    - Geldmengenbegriffe (M1 çè M3 Formelblatt, Geldbasis, Liquiditätssaldo)
    - Geldschöpfung der ZBK
    - Monetesierung von Aktiva
    - Prinzip der Giralgeldschöpfung
    - 2 Geldschschöpfungsmultiplikatoren (Berechnung und Kritik , Formelblatt, LM-Funktion/Geldmarkt-Gleichgewicht)
    - Interpretation empirischer Daten von verschiedenen theoretischen Hintergründen


    IV Wirkung von Geld und Fiskalpolitik im IS/LM-Modell (Kombination Geld und
    Gütermarkt) (1 Aufgabe)


    - unter verschiedenen Annahmen, Beurteilung durch Keynesianer und Monetaristen (crowding out Effekte, Investitionsfalle, normal Bereich) und Bezug zu realen Situation (Wann ist diese Situation real zu finden? Wie sieht sie aus? Minimaler Zinssatz, unterausgelastete Kapazitäten)


    V Wirkung von Geld-Fiskalpolitik und Lohnpolitik im makroökonomischen
    Gesamtmodell (2 Aufgaben)


    - neoklassische Art
    - keynesianische Prägung
    (unter Standardannahmen für IS und LM; Was ändert sich, wenn spezielle Annahmen für IS/LM, bzw. die konkrete Wirtschaftssituation zugrunde gelegt werden? Modell beschreiben und erklären)
    è Auswirkung auf makroökonomische Größen (Y,i,P…)
    Zeigen dieser Wirkung - graphisch im Gesamtmodell
    - in Symboldarstellung
    - verbale Beschreibung
    - Beschreibung wesentlicher Unterschiede des neoklassischen Gesamtmodells
    und des keynesianischen Gesamtmodells
    - Besonderheiten des neuen klassischen Makroökonomik (z.B.: Nennen Sie 5 wesentliche Unterschiede, Besonderheiten und erklären Sie diese kurz)

  • @ jens uhhi ist ja viel... aber keien Krise kriegen!!! wird schon .... :)



    wenn ich lese wie es Euch mit dem VWl krams ergeht, puhh das war letztes jahr im september... und ich fands genauso furchtbooorrrrr!


    naja, mal *daumendrück* und auch mal ne Pause machen!! :beerchug

  • Hö hö bei mir ist es eben nur Punkt 1 plus Kontendarstellungen.


    Der Rest ist Mikro: Kosumptionstheorie / Haushaltsplanung, Kostentheorie / Angebotstheorie, Preisbildung, Wettbewerbslehre, Wirtschaftssysteme und Grundlagen. Naja das kann ich ja schon alles recht gut.


    Problem ist nur das ich noch komplett HRM und ABWL lernen muss, hab noch nicht angefangen und hab noch 14 Tage, das wir ne Qual. Wie man in der Datenbank sieht ist ABWL ja nur ein 700 Seiten Skript :maeh Man man man, was man sich immer wieder einen Stress antut :rad


    Edit: Grammar und noch die Gliederung für meine Makro Klausur

    Dateien

    I don't always know what I'm talking about but I know I'm right!


    E-Mail: markus at study-board.com


    Skype und MSN auf Anfrage

  • :heul :heul :heul :heul :heul



    wie soll man bei der hitze vernüftigt lernen können ?!?!?!??!


    außerdem hab grad gelesen:


    in der jungen karriere stand, dass die leistungsfähigkeit ab 22 Grad rapide absinkt...


    bis 21 Grad: 100 %


    bis 22 Grad: 95 %


    bis 23 Grad: 90 %


    bis 24 Grad: 85 %


    bis 25 Grad: 80 %


    bis 26 Grad: 75 %


    bis 27 Grad: 70 %


    .....



    was macht denn ihr gegen die hitze und dabei lernen zu können?!?!?


    grüße kathy

  • 1. Bücher etc. in den Rucksack packen


    2. Sich mit Freunden an den See legen


    3. Heimkommen und feststellen das man wieder nichts getan hat!


    Wie ärgerlich solche Tage doch sind.

    I don't always know what I'm talking about but I know I'm right!


    E-Mail: markus at study-board.com


    Skype und MSN auf Anfrage

  • Hat nicht jemand von euch vllt. Lust :D für mich die StatistikFP zu schreiben??? Ich kriege das ganze zeugs nicht in meinen kopf rein. Grundgesamtheiten, Varianzen, Chi² ....aaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaahhh.



    Ich mag nicht mehr.......