Winfo studieren aber wo? (Dresden, Jena, Leipzig, Münster)

  • Hi Leute, ich bin der Neue :)
    Kurz n Standartsatz vornweg: Ich bin Max, bin 19 Jahre alt, intressiere mich für Motorräder (vorallem alte 2-Takter, z.b. MZ und Simson), Skifahren und Rechner. Hab gerade mein Abi fertig gemacht und bin jetzt in der Bewerbungsphase.


    Zu meiner Situation:
    Ich hab mich jetzt bei den oben genannten Universitäten (Dresden, Jena, Leipzig, Münster) für Winfo beworben und bin in allen angenommen, nur Münster steht noch aus. Münster ist eigentlich mein Favorit, glaube aber nicht, dass ich da rein komme. Ich habe mich überall also erstmal beworben und jetzt muss ich schauen wo ich hin möchte. Hatte mich vorher schon grob über die Unis informiert und folgende Prioritätenliste erstellt.
    1. Münster
    2. Dresden
    3. Leipzig
    4. Jena


    Ma n paar Sache, die ich über die Unis in Foren (unteranderem auch das hier :P ) gelesen habe in Kurzform:


    Münster:
    -Ausgewogenen Info/Bwl,Vwl- Anteil
    -Gutes Verhältniss Studenten/Wissenschaftliche Mitarbeiter
    -Sehr anerkannt Abschuss in der Wirtschaft
    -Schöne Stadt (Wobei sich hier die Geister wie jedes mal Streiten^^)
    -Generell teuer (Studiengebühren und laufende Kosten)


    Dresden:
    -Anteil von Info/Bwl,Vwl sehr Bwl,Vwl-lastig
    -Hohe Abbrecherquote in den ersten Semestern, da "Rausschmeißerklausuren"
    -Man wäre als Winfoler nicht wirklich anerkannt da ("Bei den Bwlern ist man nen Informatiker und bei den Informatikern ist man n BWLer)
    -Lehrplan wäre mies
    -Hätte dorten schon eine WG


    Leipzig:
    -Hab ich nciht wirklich viel zu Winfo direkt gefunden, aber jeder sagt, dass die Uni nur in Sprachen und Chemie halbwegs punkten kann
    -Hab mein Schülerpraktikum dort gemacht (Fands nicht schlecht, habe aber auch keine Vergleichswerte)
    -Schlechter Anteil Studenten/Wissenschaftlich Mitarbeiter


    Jena:
    -Studentenstadt
    -soll gerade ne starke und positive Gesammtentwicklung geben
    -Bieten kein Winfo direkt an sondern nur Wirtschaftswissenschaften mit Vertiefung Wirtschaftsinformatik
    (Hab Bedenken, dass ich dann nicht als Wirtschaftinformatiker anerkannt werde)



    Wenn ich in Münster nicht genommen werde, versuche ich nach dem ersten semester zu wechseln. Hoffe das passt iwie. Ist das generell n guter Plan?
    Ist meine Vorstellung von den einzelnen Unis soweit richtig? Hab ich was wichtiges Vergessen?
    Die Hauptfrage:
    Wo soll ich Studieren??? (Die Frage wird hier wohl nicht zum ersten mal gestellt...^^)
    Bin über jede Antwort die nicht gerade OT ist dankbar :)



    mfg
    Blumtopf


    ps.: Ist das hier das richtie Unterforum? Gab noch Bewerbung,aber das ist wohl eher für Jobs oder?? Wenn es das falsche ist.. Bitte liebe Mods, verschiebt es :)

  • Vielleicht findest Du ja auch hier eine Antwort:
  • also ich würd die eher eine Fh empfehlen da an einer fh nicht so viele leute in einem kurs sind und die lernsituation dadurch besser sind und die professoren kümmern sich besser um einen

  • Hi,


    ich habe ne Freundin, die in Jena studiert hat. Ihr hats total gut gefallen an der Uni. Allerdings denke ich, dass du mit deinen Bedenken recht hast...Wenn du mit deinem Studium fertig bist, wirst du mit der Vertiefung wohl nciht den selben Kenntnisstand haben, wie die anderen Studenten die einen "vollwertigen" Wirtschaftsinformatik-Studiengang studiert haben. Ich denke, für dich wären daher die anderen Unis besser. Mehr kann ich dir über die anderen Unis/ FHs leider nicht sagen. Wenn dus irgendwie einrichten kannst, würde ich versuchen mal persönlich bei den Unis reinzuschauen. Du könntest mal bei Business-Schools.de schauen, die haben immer recht viele rundum infos zu den unis und studiengängen: Business-Schools.de .Vll hilft dir das etwas weiter...Ist immer schwer am Anfang.