Fachabitur nach kaufm. Ausbildung für Informatik Studium?

  • Hallo,
     
    ich hoffe Ihr könnt mir ein wenig Klarheit in der ganzen Sache verschaffen. Ich bin total verwirrt und weiß nicht wie/was ich machen muss/kann!
     
    Situation:
     
    Ich lebe in NRW - Bielefeld und stehe nun kurz vor dem Ende meiner Ausbildung zum
    "Groß- und Außenhandelskaufmann im Bereich Außenhandel"
     
    Ich habe während den 3 Jahren bemerkt, dass diese Berufsrichtung überhaupt nicht zu mir passt. Da ich früher (als man noch viel Zeit hatte, wenn man aus der Schule kam) viel Designt und Programmiert habe bzw. mich Informatik immer interessiert hat, habe ich mich entschlossen Informatik zu Studieren.
     
    Ich habe einen Realschulabschluß und bald auch meine abgeschlossene Ausbildung. Soweit ich allerdings mitbekommen habe, reicht dies nicht aus um an der Universität Paderborn Informatik (Bachelor) zu studieren, richtig?
     
    Auf der HP der Uni Paderborn (Universität Paderborn|Zulassung) steht, dass ich auch mit einem Fachabi angenommen werden kann, das würde sich für mich anbieten, da ich nicht noch mehr Jahre "verschwenden" will. (Als ich aus Russland nach Deutschland kam, wurde ich von der 3.Klasse wieder in die 1.Klasse zurück geschickt.)
     
    Meine Frage ist, habe ich später irgendwelche Nachteile (außer diese Extra Prüfung zur Zulassung) wenn ich nur ein 1jähriges Fachabi absolviere, anstelle eines 2jährigem Fachbezogenen Abitur oder Vollabi, falls noch die Möglichkeit für mich besteht?
     
    Werde ich mit meinem Fachabi, nach meinem Informatik Bachelor auch ohne weiteres zum Master angenommen?
     
    Sollte ich mich entscheiden, Fachabi zu machen, werde ich automatisch in Fachabi Wirtschaft eingetragen? Oder besteht die möglichkeit, dass ich etwas mit Informatik machen kann?
     
    Außerdem möchte ich nicht zu Lasten meiner Eltern 1 Jahr zur Schule gehen! Ich habe eine eigene Wohnung und frage mich ob es für Leute die Fachabi nachholen möchten irgendeine Art unterstützung gibt wie BAföG? Vielleicht hat jemand eine Seite wo man genau zu Fachabi etwas nachlesen kann?
     
    Und zum Schluß würde ich gern wissen ob es eine Abendschule ist, oder ob ich ganztags zur Schule muss. Ich werde von meinem jetztigen Betrieb nicht übernommen. Muss ich mich dann arbeitslos melden oder zur Schule gehen und dann hat sich das ganze schon geklärt?
     
    Ich meine, ich hätte nix gegen eine Abendschule, dass ich mir Tagsüber noch irgendwie Geld dazuverdienen kann. Oder welche Möglichkeiten gibt es dort?
     
    Ich wäre euch wirklich dankbar, wenn Ihr mir hierbei etwas Helfen könntet.
    LG Jakov