Warum wurde ich zugelassen?

  • Ich habe mich in den letzten drei Jahren wiederholt an der Uni Frankfurt für das Fach Sportwissenschaften beworben bzw. einen Fachwechsel beantragt. Jedes Mal ohne Erfolg. Jedes Mal habe ich mir jedoch außerordentlich viel Mühe gegeben, um genommen zu werden. So habe ich dutzende Male nachgefragt, mich erkundigt, mich beraten lassen etc. Ich habe jedes Mal meine Bewerbung persönlich angegeben. Immer schön reinlich ausgefüllt und brav im Studenbüro abgegeben.


    Ich wurde zwar immer wieder abgelehnt, ich habe aber einige Vorlesungen zusammen mit bekannten Sportstudenten besucht, um wenigstens ein bißchen in die Materie einzutauchen. Ich hatte immer die Hoffnung doch irgendwann zugelassen zu werden, so dass ich dann mit Vorwissen glänzen könne.


    Nun, nachdem ich aber durch befreundete Sportstudenten erfahren habe, dass die Zukunftsaussichten für Sportwissenschaftler immer schlechter zu werden scheinen, und sie selbst nicht wissen, was sie nach ihrem Studiem anfangen werden, ist mein Interesse an der Sportwissenschaft gesunken. Ich möchte jetzt nicht mehr Sportwissenschaften, sondern Biologie oder Psychologie studieren.


    Bevor ich aber mit einem solchen Studiengang anfange, werde ich für ein halbes Jahr nach Neuseeland reisen, um dort zu leben, zu arbeiten, und um die englische Sprache besser kennen zu lernen. In fünf Wochen geht es schon los.


    Damit ich aber für die Steuer und Versicherung einen Beleg für diese Zeit habe, also einen normalen Ablehnungsbescheid von einer Uni, habe ich mich erneut für Sportwissenschaften beworben, in der Hoffnung, wieder nicht genommen zu werden.


    In diesem Jahr wurde erstmals eine Eignungsprüfung für das Fach Sportwissenschaften an der Uni Frankfurt eingeführt. Außerdem wurde dieses Jahr das Fach Sportissenschaften von einem Magister- zu einem Bachelor-Studiengang umgeformt.


    Damit ich wieder einen Ablehnungsbescheid bekomme würde, habe ich die Änderungen einfach ignoriert. Ich habe die Eignungsprüfung nicht mitgemacht, und ich habe mich für Sportwissenschaften als Magister beworben. Meine Bewerbung habe ich auf die Schnelle ausgefüllt, einige Felder ausgelassen und wichtige Unterlagen (z.B. den Versicherungsbescheid) einfach vergessen. Außerdem habe ich meien Bewerbung nur einige Tage vor Bewerbungsschluss per Post an die Uni geschickt.


    In den letzten Jahren habe ich eine Antwort, also eine Ablehnung, immer sehr spät erhalten. Meist erst ein oder zwei Wochen bevor das neue Semester begonnen hätte.
    Heute habe ich aber Post bekommen, von der Uni Frankfurt. Ich öffne den Brief in der Erwartung eine gewohnte Ablehnung zu sehen, und dann das:
    Zulassungsbescheid



    Wie kann das sein?
    Warum wurde ich zugelassen, obwohl ich die Eignungsprüfung nicht bestanden, ja nicht einmal daran teilgenommen habe?
    Wieso kann ich auf einmal nach all der Zeit und der vergeblichen Mühe Sportwissenschaften studieren, obwohl meine Bewerbung falsch und katastrophal ausgefüllt war?
    Was soll dieser Schei*?



    PS: Zum Glück habe ich mich an zwei Unis für zwei verschiedene Fächer beworben, so dass ich zwar für Sportwissenschaften eine Zulassung, aber für Publizistik an der Uni Mainz eine Ablehnung bekommen habe. Das sollte dann für die Stuer und Versicherung reichen.

    Was? du suchst? du willst dich verzehnfachen? verhundertfachen? du suchst Anhänger? - Suche Nullen! (Nietzsche)

  • Vielleicht findest Du ja auch hier eine Antwort:
  • Hi Patrick,
    das hört sich echt verrueckt an, das du jetzt eine Zulassung bekommen hast. Trotz dessen viel Spass bei den Kiwis und pass auf das du nicht haengen bleibst;-).


    schoene Gruesse aus down under
    malottki

    Tell me what you eat and I tell you who you are.(Brillat-Savarin)

  • Danke malottki für die schönen Grüße :)


    Kann mir aber noch jemand verraten, ob soetwas normal ist? Ich kann es nämlich immernoch nicht ganz fassen.
    Über all die Jahre wollte ich unbedingt rein, wurde aber trotz übertriebener Genauigkeit in Bezug auf die uni-interne Bürokratie nicht aufgenommen.
    Jetzt, wo ich
    - die Eignungsprüfung nicht bestanden, weil nicht teilgenommen,
    - mich für das falsche Fach beworben (Magister anstatt richtig Bachelor),
    - die Bewerbung schlampig und unvolständig ausgefüllt, und
    - die Bewerbung beinahe zu spät abgegeben habe,
    werde ich plötzlich doch aufgenommen.


    Würfeln die ihre Entscheidungen aus, wer rein darf und wer nicht?

    Was? du suchst? du willst dich verzehnfachen? verhundertfachen? du suchst Anhänger? - Suche Nullen! (Nietzsche)

  • Hallo Thah!


    Vielleicht gab es dieses Jahr mehr Plätze als Bewerber so dass alle zugelassen wurden?? Kann mir das nur so erklären...
    Wann du die Bewerbung abgibst und ob du das persönlich oder per Post machst, ist allerdings egal, hauptsache sie kommt rechtzeitig zum Bewerbungsschluss an.



    LG und viel Spaß in Neuseeland!
    Maja