Abgabetermin der Examensarbeit versäumt

  • HELP!!!


    Ich studiere im 13. Semester (Magister) und habe heute meine Examensarbeit beim Prüfungsamt abgegeben. Dort hat man mir gesagt, dass ich die Arbeit bereits zwei Wochen früher hätte abgeben müssen. Ich habe mich mit dem Termin geirrt, wie ich jetzt entsetzt feststellen musste. Nun sieht die Prüfungsordnung vor, dass die Arbeit mit "nicht ausreichend" bewertet wird, wenn man sie nicht fristgerecht abgibt.


    Weiß jemand, was ich noch tun kann, weil ich die Examensarbeit nicht umsonst geschrieben haben möchte, von meinem Studium mal ganz abgesehen.


    Ich bin echt verzweifelt...

  • ohje...ich weiß das ist sicher jetzt nicht sonderlich aufbauend, aber ich glaub du erlebst grad die Horrorvorstellung eines jeden der an einer termingebundenen Arbeit schreibt.


    Ich weiß nicht genau was du da jetzt machen kannst, zwei Wochen zu spät ist schon eine Menge... Vielleicht solltest du mit einem zuständigen Prof/Dozent sprechen, der dir dann die Möglichkeiten aufzählt.
    Wobei ich glaub, dass es da nicht allzu viele gibt. Es wird wohl dann darauf hinauslaufen, dass du die Arbeit nochmal schreiben musst (wenn ich mich nicht irre).


    Ich hoffe aber das Beste für dich.
    *daumendrück*

  • Ich werde natürlich mit meinen Professoren sprechen müssen und hoffe, dass sie mir helfen können. Das wird aber sicher erst nächste Woche klappen, d.h. ich muss noch ein paar Tage bangen.


    Thanx...

  • Bei uns wird das Ergebnis der Arbeit pro Tag Verspätung um 5% abgewertet... das wären in deinem Falle wohl 50% und käme auch auf's Neuschreiben heraus...


    Lass uns wissen wie es ausgegangen ist...


    Viel Glück!

    If Adam and Eve were Chinese, we would still be in paradise because they would have ignored the apple and eaten the snake!

  • Hallo Andreas...


    Danke erstmal für deinen Beitrag, auch wenn er mir nicht gerade Mut macht. Ich hoffe trotzdem, dass meine Arbeit anerkannt wird. Ich kann es mir auch gar nicht vorstellen, was wäre, wenn ich noch einmal von vorn beginnen soll.