Beiträge von victoria0612

    Hallo Dörte,


    ich frage mich, ob Sie einfach zu viel Zeit haben!!!


    Sofern sie nichts qualitatives und lösungsorientiertes zu schreiben haben,
    können sie doch eine Antwort und den damit vebundenen Zeitaufwand sparen.


    Ich haben niemanden gezwungen, mir zu helfen sondern lediglich gefragt, ob ich zum abgleichen meiner Arbeit,
    eine andere Lösung erhalten kann.


    Mit freundlichen Grüßen
    Vici

    BUF 01


    Hallo, wollte mal fragen, wie das mit dem T-Konto Verbindlichkeiten ist.


    Aufgabe 3: Zahlung an Lieferer
    Bar 1.000 €
    Scheck 2.000 € ____3.000 €


    Jetzt muss man doch eigentlich bei der Kasse im Haben 1.000 €, bei der Bank im Haben 2.000 € und bei Verbindlichkeiten im Soll 1.000 € (Gegenkonto Kasse) und 2.000 € (Gegenkonto Bank).


    Oder


    In allen Lösungen, die ich finde sind diese 2.000 € nie im Verbindlichkeitenkonto aufgetaucht.

    Hallo Dori,


    erst einmal vielen Dank für deine Mühe.


    Du hast in deiner Berechnung bei der Rüstgrundzeit einen Leistungsgrad von 125 % berechnet.
    Irgendwie habe ich das in der Aufgabe total falsch verstanden und angenommen, es sind 130%.
    In der Aufgabe stand:
    Die Rüstgrundzeit ist voll variabel. Der Leistungsgrad beträgt für sie 130 %. Für Rüstverteilzeit und Rüsterholungszeit gilt kein Leistungsgrad.


    Dann kamen die einzelnen Zeiten -
    Rüstverteilzeit (tv) 20 % auf Rüstgrundzeit
    Rüsterholungszeit (ter) 8 % auf Rüstgrundzeit
    Beeinflussbare Haupttätigkeit (th) 8 min/Stück
    Beeinflussbare Nebentätigkeit (tn) 5 min/Stück
    Wartezeit (tw) 1 min/Stück


    Der Leistungsgrad wurde mit 125 % ermittelt. Hier habe ich angenommen, dieser %-Satz gilt für die 14 min. (8+5+1)


    Die Verteilzeit wird mit 20 % vorgegeben, Erholungszeit fällt keine an.


    Könntest du bitte nochmal schauen, ob du in der Berechnung die 125 und 130 vertauscht hast oder ich einfach eine falsche Zuordnung hatte.


    Lieben Dank im Voraus
    Victoria

    Hallo,


    ich habe folgende Aufgabe erhalten, die ich schon falsch zurück gesendet und auch schon eine 5 kassiert habe.


    Dennoch würde ich gerne die Aufgabe verstehen und fände es toll, wenn mir jemand weiter hilft.
    Laut meinem Studienleiter soll hier als Auftragszeit 3420min. herauskommen.
    Was ich auch mache, dass bekomme ich einfach nicht hin.


    Für die Bearbeitung eines Auftrages mit 300 Stück wurden folgende Vorgabezeiten berechnet:
    Rüstgrundzeit 15 min


    Die Rüstgrundzeit ist voll variabel. Der Leistungsgrad beträgt für sie 130 %. Für Rüstverteilzeit und Rüsterholungszeit gilt kein Leistungsgrad.


    Rüstverteilzeit (tv) 20 % auf Rüstgrundzeit
    Rüsterholungszeit (ter) 8 % auf Rüstgrundzeit
    Beeinflussbare Haupttätigkeit (th) 8 min/Stück
    Beeinflussbare Nebentätigkeit (tn) 5 min/Stück
    Wartezeit (tw) 1 min/Stück


    Der Leistungsgrad wurde mit 125 % ermittelt.
    Die Verteilzeit wird mit 20 % vorgegeben, Erholungszeit fällt keine an.


    Ermitteln Sie folgende gemessene Zeiten:
    Stückzeit (die Zeit je Einheit) te
    die Ausführungszeit ta
    die Rüstzeit tr

    Hallo,


    ich brauche noch ein wenig Zeit um meine restlichen ESA einzureichen.


    Nun sagte man mir, dass ich nur 3 Monate nachbuchen kann, nicht aber nur einen Monat.


    Hat schon mal jemand auch nur einen Monat kostenpflichtig nachbuchen können?


    Ich brauche keine 3 Monate mehr, eine kürzere erste Nachbuchungszeit soll es aber angeblich nicht geben. Und somit soll ich jetzt ca. 300 € zahlen, obwohl ich so viel Zeit nicht benötige.


    Wäre nett, wenn mir jemand schreibt, der schonmal weitere Zeit für das Studium bekommen hat.


    Liebe Grüße
    Victoria