Beiträge von laryen

    Ich würde sehr gerne mit dir noch andere Sachen besprechen, die diese Prüfungen betreffen. Gibt es ein Ort, wo du mehr online bist? Oder vielleicht gibst du mir deine Mail-Adresse. Ich brauche jemanden, der da etwas Ahnung hat. ;(

    Hallo Hape,


    ich habe ehrlich gesagt, so verstanden, dass ich dieses Verbot und seine Funktionalität beurteilen muss. Und nicht seine Rechtswirksamkeit.


    Wenn es wirklich so ist, wie du sagst, dann ändert das meine Antwort komplett.


    Gruß

    Hallo Leute,


    kann mir jemand praktische Wirksamkeit von Wettbewerbsverbot erklären? Was könnte hier unter praktische Wirksamkeit gemeint sein? Praktisch im Sinne von Rechtswirksam oder eher das Funktionieren? ?(


    Gruß

    Hallo Leute,


    hat jemand schon Erfahrungen mit den Prüfungen SGD Betriebswirt? Oder ist jemand gerade dabei, die zu schreiben? Ich würde mich sehr gerne austauschen, ist wirklich schlimm wenn man auf sich allein gestellt ist.


    Gruß ?(

    Hallo Leute,


    hatte jemand bereits folgende Aufgabe gehabt. Könnt ihr evtl. meine Lösungen Prüfen?


    Sachverhalt:Theodor Tüchtig wohnt mit seiner Ehefrau Trude in Mainz-Hechtsheim. Sie erhielten im Kalenderjahr 2007 folgende Einnahmen:
    Theodor Tüchtig betreibt in Mainz-Hechtsheim eine Spedition in Form eines Einzelunternehmens. Der entsprechende Gewinn beträgt 100.000,00 €. Bei der Ermittlung des Gewinns wurden Mietzahlungen an die Fa. Müller in Höhe von 20.000,00 € als Betriebsausgaben berücksichtigt, da von der Fa. Müller zwei zusätzliche LKW angemietet wurden. Außerdem wurden für ein langfristiges betriebliches Darlehen Zinsen in Höhe von 2.500,00 € gezahlt.Im Kalenderjahr 2006 hatte das Unternehmen von Herrn Tüchtig noch keinen Gewinn erzielen können, sondern es wurde ein Verlust in Höhe von 25.000,00 € erwirtschaftet.
    Trude Tüchtig arbeitet als Angestellte bei der Mainzer Volksbank. Der Bruttoarbeitslohn betrug 32.500,00 €. Sie musste an allen 220 Arbeitstagen von Mainz-Hechtsheim nach Mainz-Gonsenheim fahren. Sie legte täglich eine Strecke von 28 Kilometern zurück.Die Eheleute haben zusammen Zinsen in Höhe von 15.500,00 € gutgeschrieben bekommen. Beide Ehegatten erhielten die Zinsen je zur Hälfte.Außerdem ist es Trude Tüchtig gelungen, in einem Zeitraum von nur acht Monaten und mit einem Einsatz von nur 2.000,00 € aufgrund einer lukrativen Aktienanlage den eingesetzten Betrag zu vervierfachen. Von dem Verkaufserlös (8.000,00 €) haben sich Theodor und Trude Tüchtig im November 2002 einen zweiwöchigen Urlaub in der Karibik geleistet.


    Aufgabe 1:Aufgrund welcher Vorschriften sind die Eheleute Tüchtig verpflichtet, gegenüber dem Finanzamt Mainz die o. g. Angaben zu machen und in welcher Form und bis zu welchem Zeitpunkt sind diese Angaben zu machen?


    Aufgabe 2:Nehmen Sie Stellung zur Einkommensteuerpflicht der Eheleute Tüchtig und ermitteln Sie die Summe der Einkünfte sowie das zu versteuernde Einkommen für das Kalenderjahr 2007. Dabei ist davon auszugehen, dass Versicherungsbeiträge (ohne Pflegeversicherung) in Höhe von insgesamt 6.136,00 € gezahlt wurden, sowie eine Spende in Höhe von 1.000,00 € an die UNICEF geleistet wurde.


    Aufgabe 3:Ermitteln Sie außerdem den Gewerbeertrag und die Gewerbesteuer für das Kalenderjahr 2007, wobei davon auszugehen ist, dass der Hebesatz der Stadt Mainz bei 450 % liegt. Beachten Sie die Änderungen die zum 01.01.2007 in Kraft treten

    Hey Red-Fire-Devil,
    es ist zwar schon länger her, aber ich wollte dich dennoch fragen. Ich zerbreche mir zurzeit den Kopf an der gleichen Aufgabe. Könntest du mir evtl. weiter helfen? Ich habe bereits eine Lösung ausgearbeitet, aber bin mir überhaupt nicht sicher, ob die richtig wäre. Wenn du einverstanden wärst, könnte ich dir meine Lösung mailen.
    Gruß

    Hey KrümelChili,


    es ist zwar schon länger her, aber ich wollte dich dennoch fragen. Ich zerbreche mir zurzeit den Kopf an der gleichen Aufgabe. Könntest du mir evtl. weiter helfen? Ich habe bereits eine Lösung ausgearbeitet, aber bin mir überhaupt nicht sicher, ob die richtig wäre. Wenn du einverstanden wärst, könnte ich dir meine Lösung mailen.
    Gruß

    Hallo Hammerwerfer1


    könntest du evtl. meine Aufgaben zu Stw02f-xx3-a11 kontrollieren. Ich bin mir nicht sicher, ob ich alles richtig habe.


    LG

    Hallo liebe Leute!


    Könnte vielleicht jemand meine Lösungen ansehen und mir sagen, wo ich Fehler habe?


    Die Aufgabenstellung lautet wie folgt:


    Ein Industriebetrieb hat folgende

    Anfangsbestände
    (alle Geldbeträge in Euro):
    Kontenplan:
    05, 07, 084, 087, 200, 2020, 2030, 210, 220, 23, 24, 260, 264, 265, 280, 288, 3000, 3001, 44, 480,
    483, 500, 5001, 5201, 5202, 571, 600, 602, 603, 620, 640, 652, 690, 692, 702, 703, 708, 800, 801,
    802
    Geschäftsfälle:
    Gebäude 2.000.000,00

    Fuhrpark 80.000,00

    Maschinen 860.000,00

    Betriebs- und Geschäftsausstattung 60.000,00

    Kapital ???

    Forderungen 300.000,00

    SV-Vorauszahlung 10.000,00

    Forderungen an Mitarbeiter2.000,00

    Bank 160.000,00

    Kasse 30.000,00

    Verbindlichkeiten 340.000,00

    Umsatzsteuer 34.000,00

    Rohstoffe 300.000,009

    Hilfsstoffe 63.200,00

    Betriebsstoffe 35.800,00

    Unfertige Erzeugnisse 93.000,00

    Fertige Erzeugnisse 434.200,00

    1.
    Banküberweisung der Umsatzsteuer 30.000,00

    2.
    Zielverkauf von Fertigerzeugnissen (Nettobetrag) 500.000,00

    Umsatzsteuer 95.000,00

    595.000,00
    3.
    Banküberweisung für
    Grundsteuer 4.500,00

    Handelskammerbeitrag 800,00

    Verbrauchsteuer 7.500,00

    12.800,00
    4.
    Banküberweisung für
    Kfz-Steuer 1.300,00

    Einkommensteuer 5.500,00 6.800,00

    5.
    Kunde erhält Bonus (netto) 600,00

    Umsatzsteuer 114,00

    714,00
    6.
    Banküberweisung für
    Anzahlung beim Lieferer (netto)20.000,00

    Umsatzsteuer 3.800,00

    23.800,00
    7.
    Belastung eines Kunden mit Verzugszinsen 40,00

    8.
    Privatentnahme von Fertigerzeugnissen
    (Nettobetrag) 2.500,00

    Umsatzsteuer 475,00

    2.975,00
    9.
    Lohnzahlung, bar (brutto) 25.200,00

    verrechneter Vorschuss 1.000,00

    einbehaltene Lohn- u. Kirchensteuer 6.100,00

    vorausbezahlte Sozialversicherung 5.000,00

    13.100,00
    Arbeitgeberanteil 5.000,00

    10.
    Barzahlung für Kfz-Versicherung (betrieblich) 800,00

    11.

    Rohstoffrücksendung an Lieferer (Nettobetrag) 2.000,00

    Umsatzsteuer 380,00

    2.380,00

    12.
    Zieleinkauf von Rohstoffen 36.000,00

    Hilfsstoffen 14.000,00

    Betriebsstoffen 8.000,00

    Umsatzsteuer 11.020,00

    69.020,00
    13.
    Verbrauch von Rohstoffen 38.000,00

    Hilfsstoffen 16.000,00

    Betriebsstoffen 6.000,00

    14.
    Banküberweisung von Kunden 172.000,00

    15.
    Banküberweisung an Lieferer 102.000,00

    1.
    Abschreibung auf Gebäude 2 % p. a.

    Maschinen 8 % p. a.

    Fuhrpark 10 % p. a.

    Betriebs- und Geschäftsausstattung 25 % p. a.

    2.
    Schlussbestände unfertige Erzeugnisse 100.800,00

    Fertigerzeugnisse 416.600,0


    Wäre vielleicht jemand sooooo nett und würde meine Lösungen überprüfen?


    Hallo liebe Leute!


    Könnte vielleicht jemand meine Lösungen ansehen und mir sagen, wo ich Fehler habe?


    Die Aufgabenstellung lautet wie folgt:


    Ein Industriebetrieb hat folgende

    Anfangsbestände
    (alle Geldbeträge in Euro):
    Kontenplan:
    05, 07, 084, 087, 200, 2020, 2030, 210, 220, 23, 24, 260, 264, 265, 280, 288, 3000, 3001, 44, 480,
    483, 500, 5001, 5201, 5202, 571, 600, 602, 603, 620, 640, 652, 690, 692, 702, 703, 708, 800, 801,
    802
    Geschäftsfälle:
    Gebäude 2.000.000,00

    Fuhrpark 80.000,00

    Maschinen 860.000,00

    Betriebs- und Geschäftsausstattung 60.000,00

    Kapital ???

    Forderungen 300.000,00

    SV-Vorauszahlung 10.000,00

    Forderungen an Mitarbeiter2.000,00

    Bank 160.000,00

    Kasse 30.000,00

    Verbindlichkeiten 340.000,00

    Umsatzsteuer 34.000,00

    Rohstoffe 300.000,009

    Hilfsstoffe 63.200,00

    Betriebsstoffe 35.800,00

    Unfertige Erzeugnisse 93.000,00

    Fertige Erzeugnisse 434.200,00

    1.
    Banküberweisung der Umsatzsteuer 30.000,00

    2.
    Zielverkauf von Fertigerzeugnissen (Nettobetrag) 500.000,00

    Umsatzsteuer 95.000,00

    595.000,00
    3.
    Banküberweisung für
    Grundsteuer 4.500,00

    Handelskammerbeitrag 800,00

    Verbrauchsteuer 7.500,00

    12.800,00
    4.
    Banküberweisung für
    Kfz-Steuer 1.300,00

    Einkommensteuer 5.500,00 6.800,00

    5.
    Kunde erhält Bonus (netto) 600,00

    Umsatzsteuer 114,00

    714,00
    6.
    Banküberweisung für
    Anzahlung beim Lieferer (netto)20.000,00

    Umsatzsteuer 3.800,00

    23.800,00
    7.
    Belastung eines Kunden mit Verzugszinsen 40,00

    8.
    Privatentnahme von Fertigerzeugnissen
    (Nettobetrag) 2.500,00

    Umsatzsteuer 475,00

    2.975,00
    9.
    Lohnzahlung, bar (brutto) 25.200,00

    verrechneter Vorschuss 1.000,00

    einbehaltene Lohn- u. Kirchensteuer 6.100,00

    vorausbezahlte Sozialversicherung 5.000,00

    13.100,00
    Arbeitgeberanteil 5.000,00

    10.
    Barzahlung für Kfz-Versicherung (betrieblich) 800,00

    11.

    Rohstoffrücksendung an Lieferer (Nettobetrag) 2.000,00

    Umsatzsteuer 380,00

    2.380,00

    12.
    Zieleinkauf von Rohstoffen 36.000,00

    Hilfsstoffen 14.000,00

    Betriebsstoffen 8.000,00

    Umsatzsteuer 11.020,00

    69.020,00
    13.
    Verbrauch von Rohstoffen 38.000,00

    Hilfsstoffen 16.000,00

    Betriebsstoffen 6.000,00

    14.
    Banküberweisung von Kunden 172.000,00

    15.
    Banküberweisung an Lieferer 102.000,00

    1.
    Abschreibung auf Gebäude 2 % p. a.

    Maschinen 8 % p. a.

    Fuhrpark 10 % p. a.

    Betriebs- und Geschäftsausstattung 25 % p. a.

    2.
    Schlussbestände unfertige Erzeugnisse 100.800,00

    Fertigerzeugnisse 416.600,0


    Wäre vielleicht jemand sooooo nett und würde meine Lösungen überprüfen?


    Hallo Zusammen!


    Habe zurzeit Schwierigkeit mit folgender Aufgabe:


    Philipp de Reiss ist selbstständiger Vertreter für Kosmetika und Körperpflegemittel. Bei seinen Kundenbesuchen lernt er die Tochter Patrizia der gut gehenden „Parfümerie Siegfried Schön“ kennen und lieben. Die beiden heiraten und übernehmen das Geschäft der Eltern der Frau Patrizia de Reiss, geb. Schön.


    Welche Firmierung kann die neue Einzelunternehmung haben? (Nennen Sie mehrere Lösungen unter Angabe der Paragrafen!)


    Hat jemand vielleicht eine Idee?


    LG


    Ich habe meine Arbeit auch bereits zurück bekommen. Die Antwort war richtig. Also, nicht buchführungspflichtig. LG

    Mir ist dabei zuerst §238 HGB eingefallen.
    Dieser wird aber durch §241a HGB aufgehoben.


    Ich denke das passt.


    Gruß
    hape


    Hallo Hape,
    vielen Dank für schnelle Antwort.


    Was ist dann mit Steuerrecht? Nach dem Steuerrecht sind alle handelsrechtlich Buchführungspflichtigen zur Führung von Büchern verpflichtet.§140 AO

    Hallo liebe Leute,


    ich kämpfe gerade mit meinen Einsendeaufgaben BIL01. Mein Problem ist die Aufgabe 2. Ich habe zwar die Frage bereits beantwortet, aber dann einen Blick auf die vorhandenen Beiträge im Internet geworfen. Und nach diesen Beiträgen stimmt meine Antwort überhaupt nicht.


    Könnt Ihr bitte mir bei der Aufgabe helfen? :wall:


    Also,
    Uschi Maruska ist Inhaberin einer Drogerie in Berlin. Die Firma ist im Handelsregister eingetragen. In den aufeinander folgenden Abrechnungsperioden Jahr 01 und Jahr 02 erzielte die Drogistin folgende Umsatzerlöse und Jahresüberschüsse:
    *

    Jahr 01 Jahr 02
    Umsatz 500.000 € 400.000 €
    Gewinn  40.000 €  50.000 €



    Ist Frau Maruska nach
    - Handelsrecht und / oder
    - Steuerrecht
    buchführungspflichtig? Begründen Sie jeweils Ihre Antwort unter Angabe der einschlägigen Paragrafen!

    Hallo Leute,
    habe hier eine Aufgabe, die mir etwas Schwierigkeiten bereitet. Könnt Ihr mir bitte helfen?


    a) Die folgende Abbildung (im Anhang) zeigt zwei Querschnitte der menschlichen Netzhaut. Beschriften Sie die Abbildung an den angegebenen Stellen. Erläutern Sie die Unterschiede zwischen den beiden Querschnitten, besonders im Hinblick auf die neuronale Verschaltung.[ATTACH=CONFIG]1043[/ATTACH]

    Hier sind meine Antworten-Vermutungen.
    1 Axone Sehnerv
    2 ?
    3 Pigmentzellen
    4 Zapfen
    5 bipolare Nervenzellen
    6 Nervenfasern
    7 Ganglienzelle
    8 Stäbchen
    9 Lichteinfall
    Weiter weiß ich echt nicht... Bitte um eure Hilfe!

    Hallo zusammen!


    Könnte mir jemand bei der folgenden Frage behilflich sein:


    Wenn Sie beim Kettenkarussellfahrten die Augen schließen, können Sie trotzdem noch die passive Bewegung Ihres Körpers registrieren.

    Schildern Sie, welche Sinnesorgane a) beim startenden und b) beim fahrenden Karussell ansprechen. Erläutern Sie, was sich jeweils in diesen Sinnesorganen abspielt. Gehen Sie dabei auch auf die neuronale Aktivität der Rezeptoren ein.


    Besten Dank!

    Hallo zusammen!


    könnte jemand die Aufgabe von mir überprüfen, ob ich die richtig gelöst habe.


    1. In welchen Geltungsbereich gehören folgende Vorgänge; nennen Sie auch, soweit es Ihnen möglich ist, die entsprechenden Gesetze.
    a) Die Bauunternehmen einer Stadt schließen sich zusammen, um gemeinsam den Bau des Krankenhauses durchzuführen.


    Antw.
    Nationales Recht:
    öffentliches Recht
    privates Recht


    besten Dank!

    Hallo zusammen!

    Ich habe hier folgende Aufgabe, die ich lösen sollte. Da ich mir nicht so sicher bin, ob meine Vermutung stimmt, bitte ich hier um eure Hilfe!

    Aufgabe:

    Um herauszufinden, welche Rolle der Sauerstoff beim Abbau von Glucose spielt, wurde in einem Experiment Luftsauerstoff (16O)durch schweren Sauerstoff (18O)ersetzt. Dieser perlte in konstantem Strom durch ein Reaktionsgefäß, das eine Aufschwemmung von Zellen in einem Medium mit Glucose als Nährstoff enthielt. Nach einer gewissen Zeit wurden die Zellen aufgeschlossen und die Zellinhaltsstoffe untersucht.
    Frage:
    Welches Stoffwechselendprodukt enthält in dem geschilderten Versuch schwere Sauerstoffisotope? Begründen Sie Ihre Angaben!
    Meine Vermutung wäre, dass es sich um Sauerstoff 18-O geht. Bin mir aber nicht so sicher. Und weiß nicht wie ich es erklären sollte. Hat jemand vielleicht eine Idee?


    LG