Beiträge von volker.roesler

Aufgrund der vielen SPAM Beiträge bleibt mir leider keine andere Wahl. Wer im Forum Beiträge posten möchte muss dafür der Gruppe Study-Board.de VIP beitreten. Als Mitglied der Gruppe kannst Du weiterhin alle Funktionen nutzen. Weiterhin kannst du aber auf deine Themen die du bereits erstellt hast ohne ein Abo antworten. Die Kosten belaufen sich auf 5.99 pro Monat. Die Zahlung erfolgt ganz einfach über Paypal. Es tur mir wirklich leid aber es geht nicht anders. Zu den Bezahlten Mitgliedschaften.

    also, folgende Antworten hab ich darauf geschrieben. Habt ihr zufällig Ergebnisse zur Aufgabe 4 a und b (gleiches Heft wie gmb-hh)?


    [FONT=&quot]a)[/FONT][FONT=&quot][/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot]Gewinn aus Gewerbebetrieb 200.000 €[/FONT]
    [FONT=&quot]Schuldzinsen 40.000 €[/FONT]
    [FONT=&quot]Leasingraten für Maschinen 96.000 €[/FONT]
    [FONT=&quot]Pacht für das Grundstück 132.000 €[/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot]Hinzurechnungen nach § 8 Nr. 1 GewStG:[/FONT]
    [FONT=&quot]100 % Zinsen 40.000 €[/FONT]
    [FONT=&quot]20 % Leasing der Maschinen 19.200 €[/FONT]
    [FONT=&quot]65 % Pacht für das Grundstück 85.800 €[/FONT]
    [FONT=&quot]Gesamte Hinzurechnungen 145.000 €[/FONT]
    [FONT=&quot]abzgl. Freibetrag 100.000 €[/FONT]
    [FONT=&quot]Restbetrag 45.000 €[/FONT]
    [FONT=&quot]hiervon 25 % 11.250 €[/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot]Kürzung nach § 9 Nr. 1 GewStG [/FONT]
    [FONT=&quot]400.000 € * 1,2 % = 4.800 + Zuschlag 40 % 6.720 €[/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot]Berechnung:[/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot]Gewinn 200.000 €[/FONT]
    [FONT=&quot]Hinzurechnung § 8 Nr. 1 GewStG 11.250 €[/FONT]
    [FONT=&quot]Kürzung nach § 9 Nr. 1 GewStG 6.720 €[/FONT]
    [FONT=&quot]Gewerbeertrag 204.530 €[/FONT]
    [FONT=&quot]Abrundung 204.000 €[/FONT]
    [FONT=&quot]Freibetrag nach § 11 Abs. 1 GewStG 24.500 €[/FONT]
    [FONT=&quot]Restbetrag 179.500 €[/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot]3,5 % von 179.500 € = 6.177,50 €[/FONT]
    [FONT=&quot]6.177,50 € * 400 % = 24.710 €[/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot]Die Gewerbesteuer beträgt 24.710 €[/FONT]



    [FONT=&quot]b)[/FONT][FONT=&quot][/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot]Der nach § 11 Abs. 1 GewStG auf volle 100 € gerundete Gewinn ist u.a. bei natürlichen Personen um 24.500 € höchstens jedoch in Höhe des abgerundeten Gewerbeertrages zu kürzen.[/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot]Wird die Firma in Form einer GmbH betrieben, erfolgt diese Kürzung nicht.[/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot]An der Kürzung nach § 9 Nr. 1 GewStG ändert sich nichts.[/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot]Der neue Gewerbesteuerbetrag würde sich auf 28.630 €.[/FONT]

    [FONT=&quot][/FONT]

    So, neues Problem. Mit den aktuell versendeten STW01N-Heften sind neue Aufgabenstellungen eingetroffen!!!! ARGH!


    So wurde aus der Aufgabe 5 die Aufgabe 6, mit ähnlichem, aber doch abweichenden Zahlen und Einnahme-/Ausgabearten.


    Hat zufällig jemand die Lösungen für die "neue" Aufgabe 6 aus den aktuellen Studienheften? Komme da nicht weiter mit der Aufgabenstellung "welche Werbungskosten sind bei welcher Einkunftsart abzuziehen"...

    also ich hatte folgendes geschrieben und es wurde als korrekt empfunden:


    [FONT=&quot]b) Sie werden als Personalberater von Melitta System Service GmbH gebeten, für den internationalen Vertrieb von Staubsaugerbeuteln der Marke „Swirl“ einen CIO einzustellen. Entwickeln Sie kurz ein Anforderungsprofil, mit dem Sie die Personalrekrutierung durchführen können.[/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot]Der CIO soll ein guter Berater der Unternehmensführung und verantwortlich für die IT-Unternehmensstrategie sein. Daher sollte er über folgende Kenntnisse und Fähigkeiten verfügen:[/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot]- [/FONT][FONT=&quot]Kompetenzen beim Management[/FONT]
    [FONT=&quot]- [/FONT][FONT=&quot]Know-How und IT-Verständnis[/FONT]
    [FONT=&quot]- [/FONT][FONT=&quot]strategisches Fachwissen[/FONT]
    [FONT=&quot]- [/FONT][FONT=&quot]Beherrschen mindestens einer Fremdsprache [/FONT]

    [FONT=&quot]d) Welche Empfehlungen zur Messung der Arbeitsproduktivität des CIO würden Sie aussprechen und welche Anreize würden Sie setzen, um die Arbeitsproduktivität zu erhöhen?[/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot]Die Arbeitsproduktivität eines CIO kann man z.B. daran messen wie gut er als Berater für das Unternehmen und die Führung arbeitet und wie sich die gesamte IT-Strategie des Unternehmens entwickelt. [/FONT]
    [FONT=&quot]Er wird unter anderem daran gemessen, wie gut er Produkte und Prozesse standardisieren kann und wie die soziale Kompetenz (Eigenverantwortung) der Mitarbeitenden, sowie deren Motivation ausgeprägt ist. [/FONT]
    [FONT=&quot]Auch kann man ihn an der Anzahl der erledigten Aufgaben und der Bearbeitungszeit der erledigten Aufgaben messen. [/FONT]
    [FONT=&quot]Des Weiteren sollte er in der Lage sein, den IT-Bereich gut in das Unternehmen einzugliedern und daraus eine Art Dienstleistungszentrum zu verwirklichen. [/FONT]
    [FONT=&quot]Ziel ist es, ständig die IT-Fähigkeiten des Unternehmens zu erweitern und gleichzeitig die Kosten so niedrig wie möglich zu halten. [/FONT]
    [FONT=&quot]Ein Anreiz zur Arbeitsproduktivitätserhöhung des CIO wäre beispielsweise die Unternehmensgewinnbeteiligung.[/FONT]

    Ich versuch mal, die ganze Aufgabe 6 reinzusetzen, soweit ich noch weiß, war die Lösung korrekt.


    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot]Kapitalbedarf pro Tag[/FONT]
    [FONT=&quot]Vorlage- Tage[/FONT]
    [FONT=&quot]Kapital- Bedarf[/FONT]
    [FONT=&quot]Anlagevermögen[/FONT]

    [FONT=&quot] [/FONT]


    [FONT=&quot] [/FONT]


    [FONT=&quot]200.000,00 €[/FONT]


    [FONT=&quot]Vorbereitungsaufwand[/FONT]

    [FONT=&quot] [/FONT]


    [FONT=&quot] [/FONT]


    [FONT=&quot]150.000,00 €[/FONT]


    [FONT=&quot]Materialkosten[/FONT]

    [FONT=&quot]3.000,00 €[/FONT]


    [FONT=&quot]85[/FONT]


    [FONT=&quot]255.000,00 €[/FONT]


    [FONT=&quot]Fertigungskosten[/FONT]

    [FONT=&quot]1.600,00 €[/FONT]


    [FONT=&quot]70[/FONT]


    [FONT=&quot]112.000,00 €[/FONT]


    [FONT=&quot]Vertriebskosten[/FONT]

    [FONT=&quot]1.000,00 €[/FONT]


    [FONT=&quot]40[/FONT]


    [FONT=&quot]40.000,00 €[/FONT]


    [FONT=&quot]Eiserner Bestand[/FONT]

    [FONT=&quot] [/FONT]


    [FONT=&quot] [/FONT]


    [FONT=&quot]45.000,00 €[/FONT]


    [FONT=&quot]Gesamtkapitalbedarf[/FONT]

    [FONT=&quot] [/FONT]


    [FONT=&quot] [/FONT]


    [FONT=&quot]802.000,00 €[/FONT]


    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot]Der Gesamtkapitalbedarf beträgt 802.000 €.[/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot]b)[/FONT][FONT=&quot][/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot]Durch die Verkürzung des Zahlungszieles an die Kunden würde sich der Kapitalbedarf verringern, da die Vorlagezeit beim Vertrieb abnehmen würde.[/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot]c)[/FONT][FONT=&quot][/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot]Anzahlungen an Lieferer müssten als Auszahlungen in der Berechnung des Umlaufkapitalbedarfs berücksichtigt werden. Hierdurch würden weniger flüssige Mittel zur Verfügung stehen.[/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot]Anzahlungen durch Kunden stellen eine Einzahlung dar, die den Umlaufkapitalbedarf verringern. Hierdurch stehen mehr flüssige Mittel zur Verfügung.[/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]

    So, sitze wieder dran.


    Jetzt, eine verzweifelte Stunde später komme ich noch immer nicht mit den Berechnungen zu Aufgabe 3 a und b klar.


    Solangsam bin ich soweit, um die Lösungen auf Knien zu bitten, alleine um mal den Rechenweg der einzelnen Felder zu kapieren...


    Wo kommt eigentlich dieses verdammte Brett vor meinem Kopf her?
    :haudrauf:

    Hallo Gemeinschaft!


    Ich würde mich gerne anschließen und auch um die Zusendung von FIN01 an meine Mailadresse bitten (volker.roesler@googlemail.com). Würde auch mal gerne abgleichen, hab nämlich das reinste Chaos da drin und blicke da langsam gar nicht mehr durch.


    Danke, danke, danke, danke, danke, danke, danke, danke, danke, danke !!!!


    Im übrigen hat auch die Fernakademie - direkte Nachbarn von der ILS soweit ich weiß - die identischen Lernheften.

    Ich mach den IT-Betriebswirt.


    Tja... nutzen... hm... ich bin Sachgebietsleiter in einem Gewerbeamt, wo eine Organisation herrschte, die eigentlich gar keine Organisation war, bis ich da angefangen hab. Ein paar Kleinigkeiten konnte ich also schon brauchen.


    Ich denke mal, bei der ORG-Reihe handelt es sich um Allgemeinwissen, was man einfach zum Teil grundsätzlich brauchen kann. Weiß man ja nie, wann man das mal evtl. brauchen könnte. Außerdem hat jede Ausbildung ihre Teile, die man nie wieder braucht. Wozu, zum Beispiel, braucht man in einer Verwaltungsausbildung Religionsunterricht???????


    Gesetzestexte kauf ich mir schon seit Ewigkeiten nicht mehr. Im Netz findet man auf den entsprechenden Seiten (juris und dergleichen) alle Gesetze in aktuellster Fassung. Spart Unmengen Geld. Und - okay, muss ich jetzt fairneshalber zugeben -, die meisten Gesetze haben wir als Ordnungsbehörde auch im Komplettpaket. Aber Fachbücher, in denen ich das Zitierte nachlesen könnte, kauf ich mir auch nicht. Die wollen dem Studenten bloß zeigen, dass alle abgegebenen Zitate mit einer Quelle zu versehen sind. Im Portal der Akademie war letztens noch so ein böser Hinweis auf nicht genannte Quellen und dass das als Betrugsversuch mit ner 6 gewertet wird.


    Ich kann nur sagen: Durchbeißen und fertisch is. ;-)

    Also um ganz ehrlich zu sein:


    raussuchen der passenden Teile des Heftes und abpinnen. Resultat: Volle Punktzahl.


    Ich weiß, ist nicht grade die eleganteste Art und Weise, aber im Heft ist das meist optimal (in Bezug auf die Fragestellung) erklärt und durch hinzufügen oder weglassen von Teilen verliert man nur Punkte.


    Ich denke, ORG ist offensichtlich nur darauf aus, dass du die richtigen Teile im Heft in Bezug auf die Fragen finden kannst. Ist halt nur eine Lernkontrolle, reine Wiedergabe von bereits gelerntem Wissen.

    Ein herzliches Willkommen den ganzen Neuen beim IT-BWLer! Bin jetzt seit letztem Jahr Februar dabei und kann hierdurch wahrscheinlich ne Menge helfen. Einfach Bescheid geben!


    Kehrseite: Ich suche jemanden, der mir dringendst bei MAR2A helfen kann!!!! Da hänge ich jetzt seit vier Monaten dran und komm einfach net weiter...


    Sind eigentlich auch Studienkollegen aus dem Großraum Aachen mit dabei??

    dazu ein freundliches und sonniges Dankeschön! :prost:


    Wir sollten uns hier nicht gegenseitig die Köppe einschlagen... :chair:


    Und in diesem Sinne: Wer von euch schickt mir seine Lösung vom dritten Semester? hehe... kleiner Scherz am Rande...

    Also normalerweise sind wir hier doch alle auf gegenseitige Hilfe aus. Klar gibt es ein paar schwarze Schafe, aber deswegen komplett auf Hilfestellungen verzichten, würde ich ja nun nicht.


    Ich denke mal, dass mareen es einfach vergessen hat. Und selbst wenn nicht, lass dir die Laune nicht davon verderben.