Beiträge von jasmin08

    Hallochen,

    kann mir jemand bei Logi 10 Aufgabe 1b) und 2 weiterhelfen.
    Ich habe dazu auch schon im BWL Forum eine Frage eingestellt in der mein Lösungsvorschlag drin steht.

    Es wäre echt nett, wenn mir auch mal jemand weiterhelfen könnte ;)

    Ciao Jasi

    Ich hab auf das Heft 100% bekommen, somit müsste auch deine Frage komplett richtig sein.

    5a)
    Idee des UMS=> Unternehmen zu einem selbstgesteuerten und (pro) aktiven Handeln im Umweltschutz zu führen.
    Ziele => stehen komplett im Heft (einfach übernehmen)

    5b)

    * durch Nutzung bruchsicherer Behälter können Kosten gesenkt werden
    * höhere Aufnahmekapazität schaffen
    * höhere Lebensdauer (Einsatz von Akkus)
    * mehrmaliges Nutzen (hin+rück)
    * Konkurrenzfähigkeit im Auge behalten
    * Imageverbesserung durch Kundenneugewinnung (öffentl. Anerkennung)
    (Zertifizierung)

    (das sind die Bsp. zu den o.g. Zielen)

    5c)
    Vorteile (stehen auch komplett im Heft)

    * Rechts- und Nachweissicherheit.....
    * Wettbewerbsvorteil
    * Risikominimierung
    * Kostentranzparenz
    * Kosteneinsparung
    * Vertrauensbildungb und Akzeptanz
    * Stärkung der Bonität
    * Emissionsbegrenzung
    * Früherkennung
    * Mitarbeitermotivation
    * Arbeitssicherheit/Mitarbeiterschutz
    * Imagesteigerung

    (hierzu noch jeweils 1- 2 Sätze wie das erreicht werden kann (steht auch im Heft) und du bist durch)

    ciao Jasi

    Frage: Für ein großes Pharmaunternehmen soll ich o.g. aufbauen (Logi 10, Aufg. 1)

    a) welche Datenidentifikationstechnologien bieten sich für die Lagerartikel
    und Behälter an (wobei die Behälter wiederverwendet werden sollen,
    um immer neue Lagerartikel zu liefern) ?

    b) welche Daterfassungs- und Übertragunstechnolgien können eingesetzt
    werden?

    Mein Lösungsvorschlag: mal abgesehen von den Definitionen usw.
    A)
    bei den Lagerartikel würde ich die indirekte Identifikation anwenden
    => optoelektrische (Klarschrift oder Barcodes)
    speziell hier würde ich den ein- oder zweidimensionalen Mehrbreiten
    Strichcode anwenden

    bei den Behältern würde ich die direkte Identifikation anwenden
    => als Codierungssystem hier die Matrix Codierung (von wegen noch bis
    zu 25% lesbar wegen starker Abnutzung

    B)
    meine Überlegung:
    die Lagerartikel befinden sich ja in den Behältern, also müsste ein mobiles Datenerfassungssystem her oder ? Speziell wollte ich hier das MDE mit drucksensitivem Display nehmen. (gleich als Lieferschein, da der Abnehmer ja auf dem Display den Erhalt der Ware quittiert)

    ok, dann wäre noch das Problem mit der Übertragungstechnologie
    kann mir jemand einen Tip geben???

    Danke im Voraus Jasi ;)

    Hi Casa,

    - Eingehen auf: Ladeeinheiten (LE), Ladehilfsmittel+Sicherungsmittel,
    LE=Voraussetzung für Durchführung + Rationalisierung von Trapo-prozenssen

    - wie werden LE gebildet, was sind Gutarten und in was werden sie unterschieden
    (mit Bsp.)

    - Vorteile der LE noch mit rein

    - auf die Sicherung der Ladung eingehen

    - Einsatz von Ladehilfsmitteln unter welchen Gesichtspunkten werden sie ausgesucht

    - def. vom kombi Verkehr + Ziele

    - schnell die Güter def.

    - auf bi- und trimodalen Verkehr eingehen

    - und dann die Voraussetzungen für den kombi verkehr (steht alles im heft)

    dann hast du volle punktzahl ;)

    viel spaß

    Mmmh, hab alles durch und sieht gut aus. Zeichnung und Berechnung fertig.

    Frage mich nur gerade, ob ich die exponenzielle Glättung von 0,2 irgendwo hätte beachten müssen???
    Die hab ich überlesen und weiß auch nicht, ob die so eine wichtige Rolle spielt.

    Hat jemand nen Tipp für mich?

    Beschreiben sie die Vorteile des Transportes von Gütern auf Paletten im kombinierten Verkehr mit Container gegenüber dem gebrochenen Transport mit Eisenbahngüterwagen, wo die Paletten im versandhof und Empfangsbahnhof einzeln umgeschlagen werden müssen.


    Bin für jegliche Art von Brainstorming dankbar ;)


    Noch eine Frage nebenbei: wenn ich die modulare Abstimmung in Transportketten erläutern soll, kann ich da auf Efficient Unit Loads eingehen??


    Danke für jede Hilfe ;)
    Jasmin

    Logi 3 Aufg. 3

    Beschreiben sie die Vorteile des Transportes von Gütern auf Paletten im kombinierten Verkehr mit Container gegenüber dem gebrochenen Transport mit Eisenbahngüterwagen, wo die Paletten im versandhof und Empfangsbahnhof einzeln umgeschlagen werden müssen.

    Bin für jegliche Art von Brainstorming dankbar ;)

    Noch eine Frage nebenbei: wenn ich die modulare Abstimmung in Transportketten erläutern soll, kann ich da auf Efficient Unit Loads eingehen??

    Danke für jede Hilfe ;)
    Jasmin