(Gewinn)maximierung, Grenzfunktionen, Ableitungen

  • hallo,


    ich habe 2 kurze verständnis nachfragen.


    ist die ertragsmaximierung (oder umsatzmaximierung) genau das gleiche wie die grenzertragsfunktion? und nur unterschiedlich benannt?
    weil es ist ja beides E'(x) = 0 , bzw. U'(x) = 0


    zum anderen würde mich interessieren ob jemand gute gedankenstützen zu den ableitungen weiß.
    die normalen sind kein problem.
    aber wenn ich sowas habe wie z.b.
    wurzel aus ((4342 / 6852)hoch 2)
    oder ähnliches mit 4ter wurzel aus oder


    ableitung von 2000 / x hoch 4


    dann habe ich zunächst keine ahnung was ich damit machen soll. bzw. was ich zuerst machen soll.


    vielen dank.

  • @ ben9000:


    Zu 1:


    Mehr oder weniger.
    Die Grenzertragsfunktion wird halt verwendet, um das Ertragsmaximum zu berechnen... der Ertrag/Umsatz ist dort maximal, wo die Grenzertragsfunktion gleich null ist, usw, du kennst die Bedingungen für ein globales Maximum vermutlich.


    Zu 2:


    Aus Klausurerfahrungen: Wenn du sowas wie 4342 / 6852 bekommst (und sich das ganze nicht auf etwas wie 2 / 3 runterkürzen lässt, nicht nachgerechnet), dann hast du dich vermutlich verrechnet.


    Ableitung von (2000 / x) hoch 4 = 4 x (2000 / x) hoch 3, oder allgemein:
    (a operator b) hoch z = z x (a operator b) hoch z-1


    Übrigens: Die Frage wäre im VWL-Forum sehr gut aufgehoben