Beiträge von studium

    Eine GMBH hat ein Aktienpaket zur langfristigen Anlage zum Kurswert von 150.000 E erworben


    a. am 31.12 beträgt der kurswert 120.000
    b. kw 140.000
    c. kw 200.000


    jetzt soll man nach dem höchst und niederwertprinzip entscheiden.


    meine lösungsansatz


    a. strenges NWP, wertansatz 120.000, weil nicht realisierte verluste ausgewiesen werden müssen
    b. strenges NWP, wertansatz 140.000 antwort siehe a
    c. HWP, weil nicht realisierte gewinne nicht ausgewiesen werden dürfen, wertansatz 150.000


    ist das so richtig?


    danke, studium

    Es ist eine Klausurfrage im Fach Rechnungswesen.
    Diese Differenz muss man irgendwie buchhalterisch festhalten! Nur wie?
    Gibt 2 Punkte auf den Buchungssatz!

    Hi, danke für die Antwort. Welchen Betrag bekommst Du denn als
    Jahresüberschuss raus?



    Betriebsertrag (Umsatzerlöses etc.)
    - Betriebsaufwand (Material, Abschreibungen, etc.)
    + Finanzertrag (Erträge aus Beteiligungen etc.)
    - Finanzaufwand
    + außerordentliche Erträge
    - außerorderntliche Aufwendungen
    - Steuern
    = Jahresüberschuss (oder Jahresfehlbetrag)



    Welche Beträge muss man denn für die a.o. Erträge und a.o. Aufwendungen einsetzen?
    Irgendwie passt das Schema nicht zur Aufgabe?

    AG
    Grundkapital 10.000 €
    gesetzliche Rücklage 1.110.000
    andere Gewinnrücklage 100.000
    Gewinnvortrag 10,000
    AV 6.000.000
    UV 9.500.000
    Verbindlichkeiten langf. 1.780.000
    Verbindlichkeiten kurzfr. 900.000
    Aus dem Jahresüberschuss werden 390.000€ der anderen Gewinnrücklage zugeführt!


    1. Wie ermittelt man aus diesen Zahlen den jahresüberschuss, den Bilanzgewinn und und den Stand der Rücklagen?
    2. Wie ermittelt man den Gewinnvortrag wenn im neuen Jahr 12% der Dividende aus dem Bilanzgewinn auszuschütten sind?

    Hi, kann mir jemand mit dieser Aufgabe (siehe Anlage) helfen?
    Mein Lösungsansatz


    Bestand
    +Zugänge
    -Abgänge
    = Nettoinvestitionen (4.590)


    Im Prinzip steht schon alles in der Aufgabe?
    Ist Aufg. 1 somit richtig gelöst oder muss man noch ws anderes
    machen?
    Danke!!!!

    Dateien

    • klr.gif

      (195,19 kB, 188 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Berechnen Sie die laufenden Indices für die Jahre 2001 und 2003 sowie den Zeitraumindex für das Jahr
    2002 (Basisjahr 2000) geben Sie die jeweilige Preisveränderung in % an!








    2000 2001 2002 2003 Mengenanteil am Warenkorb
    1 Gut 13 14 15,20 15,90 30
    2 Gut 22,50 23,90 23,00 24,00 50
    3 Gut 8,50 9,20 9,50 9,90 20






    Lösungsansatz
    ________________________________


    2000 2001 2002 2003
    1. Gut 390 420 456 477
    2. Gut 1125 1195 1150 1200
    3. Gut 170 184 190 198

    Summe 1685 1799 1796 1875



    lfd. Index
    ______________
    1875:1796=1,04


    1796:1799=0,99


    Zeitraumindex
    ______________


    1799:1685=


    1796:1685=


    Kann mir jemand sagen ob ich auf dem richtigen Weg bin?


    Danke!!!!

    Hallo,
    ich muss die Rede von Bundespräsident Köhler zusammen fassen. Die Rede selbst ist nicht mit " gekennzeichet, muss ich das bei meiner Zusammenfassung machen?
    Also Köhler sagt:"...." oder kann ich das auch weglassen?

    Hi,


    ich bin seit einigen Wochen etwas angeschlagen, da ich BWL verhauen hab (5)
    und In Excel auch nicht so gut da stehe, noch ne 5 in Statistik und ich darf ein Semester wiederholen.
    Bin derzeit etwas konfus. Danke für die Hilfe :-))))

    Die Antwort habe ich mir selber schon gegeben, auch schon ein Thema was durch ist.
    Danke, das Du meinen alten Kram wiederholst, aktuell ist die Berechnung des BSP !!!!

    Berechnung der gesamtwitschaftlichen Werte:


    Gewerbe: 190
    Handel: 160
    Dienstleistungen: 150
    Bauwirtschaft: 20
    Abschreibungen: 130
    ind. Steuern: 95
    Subventionen: 25
    Löhne Schweiz: 40
    Zisen aus Grossbr.: 15
    Löhne aus Deutschl. nach Holland: 50
    Gewinne u. Vermögenseinkommen (einschl. Zinsen aus Engl.) 100


    a. BNE (BSP) zu MP
    b. NIP zu MP
    c. Volkseinkommen und Lohnqoute


    d. wie gross war das bip zu mp des vorjahres, wenn sich für das betrachtete jahr mit den obigen werten (berichtsjahr) ein nom. wachstum von -4,5% (negativ!!) ergeben hat? wie gross ist das nom. wachstum für das folgejahr mit einem bip zu mp von 450?