Beiträge von Lucky

    Natürlich kann man mit 0,5 noch Fahren. Der "durchschnittliche" Konsument kann das auf jeden Fall.


    Ich frage mich, wie du diesen Nonsens tatsächlich verbreiten kannst!! Brauchst du wirklich deine Scheinstatistiken um dich von der Tatsache abzulenken, DASS NUNMAL MENSCHEN BEI VERKEHRSUNFÄLLEN MIT ALKOHOLEINFLUSS GETÖTET WERDEN, und dass nunmal auch mehr als genug bei "nur" 0.5 Promille!!!


    Dieses Pseydo-Argument "ICH kann bei so-und-so-viel noch Fahren" ist doch nur ein armseliger Versuch, dich von der Tatsache abzulenken, DASS du Unrecht damit tust unter Alkoholeinfluss zu fahren. Und dass du dies noch so hartnäckig verteidigst, zeigt nur, dass du den Alkohol wohl dringend brauchst... *kopfschüttel*


    Ich für meinen Teil brauch keine Statisik, die mir sagt, was mir mein Menschenverstand sagen solte: Dass eine Gefährdung anderer Menschen durch mich in höchstem Maße unverantwortlich ist. In so einem Fall spielen Grenzwerte (die eh rein subjektiv bestimmt wurden und von Mensch zu Mensch variieren) überhaupt keine Rolle.


    MY OPINION.

    Ich würde ja sagen "Nimm beides!" - so hab ich's gemacht! ;-) Aber in dem Fall geht das ja nich.


    Würde dir eigentlich auch empfehlen, Englisch zu nehmen. Englischprofessoren sind meist ziemlich cool und engagiert, also meine zumindest. Und die Anglisten stellen auch immer ne Menge auf die Beine, z.B. ne Drama Group oder dergleichen. Aber man muss glaub ich schon ziemlich verrückt sein und die Sprache echt mögen (und gut können), wenn man's studieren will. Es kommt dann ja auch an den meisten Unis ein Placement-Test dazu, der deine Englischkenntnisse ermittelt, und an manchen Unis ist dessen Bestehen Voraussetzung zum Studium.
    Falls du vor hast nach der Zwischenprüfung für 1-2 Semester ins Ausland zu gehen, ist Englisch auch die bessere Wahl, da hat man's leichter mit einem Stipendium z.B.


    Ansonsten sind beide Fächer relativ gleich: Du hast bei beiden Literaturwissenschaft und Sprachwissenschaft, nur eben in unterschiedlichen Sprachen und mit einigen inhaltlichen Unterschieden.


    Ich finde zu deinem Hauptfach passt beides ganz gut, mach also einfach das, wo du wahrscheinlich mehr Spaß dran hast! :-)

    Hallo!


    Wollte mich nur mal kurz hier vorstellen:
    Bin die Lucky und studiere in Würzburg Anglistik und Germanistik und zwar ab diesem Wintersemester!! Also genau genommen ab nächsten Montag (17.10.). Ich komme eigentlich aus Sonneberg (in Thüringen), was verglichen mit Würzburg wohl ein ziemliches Kaff ist... :) Finde die Stadt echt großartig und die Uni natürlich auch!! Freu mich tierisch auf die Bücherstapel, die ich lesen "darf"! =)


    Also falls es hier noch weitere (Erst-)Studenten aus Würzburg gibt: Bitte melden! Hab noch keine Begleitung für die ganzen Erstsemester-Parties! 8)


    Alo bis denn dann, werdet sicher noch viel von mir lesen.... ;)


    Tschö,
    Lucky