Beiträge von BlueChaoz

    Hallo, ich war lange Zeit nicht hier.. Alles sehr deprimierend.. Wo fange ich an?!


    Ich fasse es möglichst kurz:


    1) Ich studiere jetzt 3. Semester an der FH-Nürnberg Wirtschaftsinformatik
    2) Mir gefällt es hier absolut NICHT - Ich will hier weg!
    3) Ich habe die Frist für den Hochschulwechsel verpasst und kann somit erst zum WS07/08 an eine andere FH gehn!


    So, jetzt habe ich mir überlegt mich selber zu exen nach diesem Semester (Für mich morgen zuende mit der letzten Prüfung!)


    Ich kann dieses Semester nicht geext werden aber theoretisch nächstes! Daher der Wunsch nach "Abbruch"! Ich möchte an die FH Deggendorf oder Ansbach wechseln.. So.. Wenn ich mich jetzt selber exe, darf ich mich dann an den FHs bewerben für Wirtschaftsinformatik? Ich würde auch von vorn anfangen, wenn es sein muss! Kein Problem!


    Hoffe es kann mir jemand helfen, werde am Freitag erstmal 2 Mails an die Studienbüros schicken und hören was die so sagen! Jedoch wollte ich eine unabhängige Meinung vorab! Danke


    Grüße
    Chaoz

    Hallo alle miteinander,


    ich hab ein kleines Problem mit dem Homomorphismus im Fach Theoretische Informatik (Automatentheorie)
    Ich steig da nicht so recht durch und suche verzweifelt Hilfe! Leider habe ich in meinem Script nur notdürftige Erklärungen gefunden und mein TI Buch (Oldenburg Verlag) wird es nichtmal erwähnt.


    Kennt ihr vielleicht eine Seite / PDF oder ähnliches wo das Thema im Bezug auf (vereinfachte) Automaten erklärt wird?
    Wäre euch sehr dankbar


    Grüße
    Blue

    Hallo,


    also ich habe im Wintersemester mit Winfo begonnen, wir haben aber das selbe Grundstudium wie die Informatiker..
    Mathe ist eigentlich gar nicht so schwer.. Uff was haben wir gemacht.. Zahlentheorie, Mengelehre, Induktionsbeweise bzw. Allgemein etwas beweisen, komplexe Zahlen, Logische Aussagen.. Mehr fällt mir gerade nicht mehr ein ?(
    Die andere Mathegruppe hat nen etwas anderen Stoff gemacht (den machen wir in unserer Gruppe dann nächstes Semester) darunter waren Matrizen, Vektoren und verschiedene Algorithmen..


    Hoffe das hilft dir weiter
    Grüße
    Markus

    Ich weiß jetzt zwar keine Seite dafür, aber in der Schule haben wir das wie folgt gemach, Beispiel:


    f(x)=5x²+3x-5
    f´(x)= 10x+3
    f´´(x) = 10


    Du nimmst quasi deinen Koeff. mit dem aktuellen Exponenten "mal" also 5*2, bei der 3 (Da x = x^1) genauso, 3*1. Da die 5 kein x hat, kannst du auch damit nicht weiterrechnen => Fällt weg.
    Der Expo. wird nach jeder Ableitung um 1 Verringert


    Analog funktioniert das so auch mit Parametern!


    Hoffe dass du das gemeint hast, ansonsten wär das für mich jetz etwas peinlich :wein: :D


    Grüße
    Markus
    PS: Guten Rutsch

    Schade drum, naja im Grunde bin ich auch Glücklich hier so wie es ist ;)
    Ne Freundin von mir wollte das selbe auch wissen... Weil sie sooo gerne Jura machen wollte aber das dachte ich mir fast! Danke


    Grüße
    Markus

    Hallo Studierende,


    ich studiere momentan Wirtschaftsinformatik an der FH Nürnberg.


    Mich würde interessieren, wie bzw. wann (Und Ob überhaupt) ich an die UNI wechseln könnte. Jedoch würde mich an der Uni ein komplett anderer Studiengang interessieren (Politikwissenschaften) Ist so ein Wechsel generell möglich?! Klar ist, das ich dort wieder "Von Null an" beginnen muss.Eine Freundin von mir hat ähnliches vor nur dass sie z.B. Jura studieren will.


    Habt ihr da Allgemeine Erfahrungen /Hinweise?!


    Würd mich brennend interessieren


    Grüße
    Markus

    Ja so ist es, wir haben Bundesländer die in bestimmten Bereichen selbst verantwortlich sind. Darunter wohl am bekanntesten: Bildung und Kultur. Viele Bundesländer unterscheiden sich eben beim Schulssystem(Das "Grundsystem" ist zwar gleich soweit ich weiß aber die Inhalte zb werden von den Ländern bestimmt!).
    Außerdem hat eben jedes Bundesland oder jeder Stadtstaat ein eigenes Parlament (Landtag). Außerdem können die Länder sich so besser um ihre eigenen Regionalen Probleme kümmern. Denn Berlin weiß zb auch nicht wirklich was in Wuppertal los ist... (Stadt is jetz purer Zufall!)


    Wie gesasgt, die Länder sind in ihren Entscheidungen was ihr Land betrifft sehr frei! Bundespolitisch wird es quasi erst, wenn es um Deutschland als ganzes geht.


    Hoffe das ich dir etwas helfen konnte.


    Grüße
    Markus

    Mir hat man damals an der Reallschule auch gesagt, dass ich das Abi nicht schaffen werde.. Und jetz hab ich nen besseres Abitur als den Realschulabschluss.. Hab aus meiner klasse mit den besten gehabt (2,x) und das is hier in Bayern (bzw bei uns an der Schule) ganz passabel (Klar gehts besser...Keine Frage)und nu studier ich Wirtschaftsinformatik obwohl man mir gesagt hat, dass mich Mathe killen wird.. Naja, so wie es momentan aussieht werd ich das scho schaffen.


    Das dazu, wie es mit dem Wirtschaftsgym aussieht weiß ich nicht. Wenn das ne Staatliche Schule is, muss sie dich nehmen sofern du die Aufnahmekriterien erfüllst (war bei uns halt entpsrechend nen SChnitt)


    Was du dann damit studieren kannst, weiß ich allerdings nicht.


    Viel Erfolg


    PS: Hier gibts jetz in Bayern Modellversuche: Fos13. Da kannste das 13te Jahr machen und hast dann die "UniReife" sprich kannst auch auf die Uni gehen (nenn es einfach ma so) wobei du da (das is recht heftig) in einem Jahr die 2te Fremdsprache lernen musst.. Und als Aufnahmebedingung gibs halt auch nen Schnitt (2,3 wars glaub ich)im Abi

    Ich würde sagen, dass kommt auch aufs Unternehmen an.


    Wenn du zu einem jungen StartUp Unternehmen gehst denk ich kommt nen "Legierer Stil" mit Sicherheit gut. Ich würd mir das Profil des Unternehmens genau ansehen und dann entsprechend entscheiden. Zu Siemens zb würde ich Anzug nehmen, net Klassisch Schwarz Weiß wie nen Pinguin.. du bist ja jung, mit nem schönen Hemd und ggf na Krawatte.


    Im Grunde kann man sagen: Nen Sakko kommt immer gut. Also da kannst du in BEIDEN Fällen nicht viel falsch machen! Trag ich übrigens auch so ganz gern!


    Gepflegtes Auftreten, Sakko und passende Schuhe (Hose natürlich auch) ist im "grunde" die Halbe Miete.


    Ich werds im 3ten Semester aufjedenfall so machen ;)


    Viel Erfolg

    Hallo,


    ich habe seit 3 Tagen mein eigenes Notebook. (Weihnachtsgeschenk quasi.. Meine Mutter meinte schon, dass es jetzt nicht mal mehr Socken zu Weihnachten gibt.. Aber damit kann ich gut leben.. Laiert man ja auch nicht einfach so aus den Rippen son Feines Notebook :D)


    Ich habe mir jetzt das ganze schön eingerichtet wie ich das mag (schlicht...) und suche nun ein Freeware Tool (möglichst) mit dem es gelingt, bestimmte Ordner zu synchronisieren. Ich möchte Quasi ein Programm ausführen, das mir bestimmte (vorher ausgewählte) Daten / Ordner sync. dies soll aber möglichst wechselseitig geschehen. Sprich: Das Programm soll checken wo sich WAS geändert hat und dann entsprechend (Mit Hirn) die Daten angleichen.


    Kennt ihr da was in die Richtung? Im Notfall kanns auch Payware sein.


    Grüße
    Markus

    Natürlich kann ich später auch mehr BWL Tätigkeiten übernehmen. Ich habe im Hauptstudium die Möglichkeit Projektmanagement zu machen, Marketing usw. Im Hauptstudium habe ich dann zb soviel BWL wie ich im Grundstudium Mathe oder Informatik hatte. Also da "gleicht sich das wieder an". Da machen wir dann dass, was man eben können muss. KLR und solche Sachen. Das Gebiet für einen Winfler ist sehr Groß und ist eben BWL übergreifend (SAP und Co zb!)

    Hier findest du zb unseren Studienplan um dir ein Bild davon zu machen:
    http://www.informatik.fh-nuern…n_WIN_Bachelor_140705.pdf


    Was ich noch mit bekommen habe ist, dass die FH Nürnberg in einem Arbeitgeber Ranking den 3ten Platz für den Bachelor Abschluss Winf belegt hat. Heißt: Die meisten Unternehmen sagen: "Ja mit denen können wir was anfangen, die sind gut ausgebildet, die sind so wie wir uns das vorstellen..." (O-Ton unser Dekan)


    In welche Richtung du deinen Schwerpunkt legst, bleibt dir überlassen. Es gibt auch noch Fächer (die sind in der PDF jetzt glaub nicht aufgelistet) die du frei belegen kannst. Und da gibt es auch viele BWL-Mäßige Fächer.


    Ich will zb. später kein Programmierer werden (Obwohl wir hier C/C++ lernen, Java machen bzw Assembler durchkauen.. Und das auch sehr interessant ist.. Das Problem ist wenn man das meiste schon kennt :D). Ich möchte in die Richtung von Projektmanagement gehen oder eher die Beratungsfunktion für Unternehmen übernehmen. Serversysteme, Betriebliche Vernetzung, Sicherheitsberatung, Office Lösungen für schnelles Arbeiten oder "Vereinfachungsprozesse"(Bürokratisch gesehen oder sowas) entwickeln.


    Da braucht man ne Menge BWL und weniger die Programmiersprachen - Jedoch muss ich eben auf der Technischen Seite "ausgebildet" sein um die Lösungen zuerarbeiten.


    Als Wirtschaftsinformatiker wirst du im Normalfall aber kein Graues Mäuschen, dass im Keller sitzt und den ganzen Tag Programme schreibt. Den Weg kannst du auch gehen aber den gehen eig. bei uns die wenigsten. Die Entwicklung von Software kann aber auch dazugehören, jenachdem wie man sich orientiert.


    Mich reizt an diesem Fach einfach der Spagat zwischen Technik und Betriebswirtschaft. Es ist nicht ganz so "Mathematisch" wie bei den Inflern (Hauptstudium!!!) und nicht nur trocken BWL, es gibt (Jetzt schon, im Grundstudium) immer den Praxisbezug zur Informatik.


    grüße
    Markus


    PS: PHP Scripte schreiben ist so eine Sache. Wenn die FH entsprechend eine Vorlesung anbietet kannste das belegen und lernen. Klar. Bei uns wird zb das "Fach" Programmierung für Webserver angeboten!


    EDIT: Ich möchte noch was zu deiner Frage sagen, ob man was anderes BWL Mäßiges machen kann wenn einem der Informatikteil zu "langweilig" wird. Es ist im Grunde so, dass du als Wirtschaftsinformatiker IMMER was mit PCs und deren Technik zu tun haben wirst. Es ist ein eigenständiges Gebiet (Der Spagat, eine Verschmelzung nenn es wie du magst) und kein heute Hüü morgen Hot Gebiet. Du kannst nicht einfach sagen" Och jetz mag ich kein Programmieren mehr ich mach jetz mal Marketing für Schuhe" Nein, damit bist du wohl auf dem Holzweg (meiner Meinung nach) du wirst immer im Bereich der "Maschinen" bleiben - Du bist das Bindeglied, wo du dich dann einbringst ist dein Ding aber du wirst NIE das eine oder das andere "abschieben" können. Es wird IMMER die Verbindung bestehen!

    Wir haben hier in Nürnberg das Grundstudium zusammen mit den Informatikern. Also Winfler und Infler gemeinsam im Grundstudium. Im Hauptstudium hab ich dann zb mehr BWL als die Infler. In Nürnberg ist das ganze sehr Mathematisch/Technisch aufgebaut. WIr Programmieren C/C++ bzw später Java. Assembler machen wir auch.


    Wir werden einfach absolut auf Logik getrimmt. Wir werden Später einfach das Bindeglied zwischen Informatikern und BWLern sein.

    Hi,


    danke für deine Antwort... Jedoch is da noch nicht so das bei, was ich suche.. In den Büchern steht ne Menge drin aber nicht wirklich dass, was ich brauche.. Wie gesagt in erster Linie Arithmetik...


    Danke dennoch

    Hallo Studierende "Genossen"...


    erstmal muss ich sagen, dass mir das Studium Spaß macht. Das erste Semester ist zwar noch nicht ganz so interessant aber ich fühle mich wenigstens gefordert und habe was zutun ;) BWL, VWL, Prog1 alles kein Problem, die Grundlagen habe ich jetz schon zum Xten mal gehört.. Naja.. Aber das Problem ist , wie manche raten können, GDI. GDI macht mir zwar (komischerweise) extrem Spaß aber der Durchblick ist nicht so wie ich ihn gerne hätte. Wir machen in GDI folgende Themen:


    Arithmetik (Sehr Ausführlich!)
    Schaltungen
    Rechnerstrukturen
    Microprogrammebene
    Maschinenprogrammebene eines Rechners


    Wir haben jetzt nacht fast 3 Wochen das Thema Arithmetik fast durch (ist auch der Größte Block)


    Nun suche ich ein Buch für GDI das verständlich geschrieben ist - Vorallem im Bereich der Arithmetik!


    Hoffe, ihr habt da den einen oder anderen Tipp!


    Grüße
    Markus

    Ärzte (Damit bin ich quasi "groß" geworden.. Hör ich jetz seit fast 10 Jahren..)
    Kettcar (Ich liebe diese Band!)
    White Stripes (Sehr geile Mucke!)


    Dann noch einige Bands aus meiner Punkzeit an denen viele Erinnerungen hängen.. Waren fast 2 Jahre aber sehr intensiv und ich bin froh dass ich das mit meinem "kleinen" Alter schon erleben durfte.


    Grüße
    Blue