Beiträge von cashew

    Hallöchen!


    Hattest du denn in der letzten Zeit viel Stress oder so?


    Denn es wundert mich ehrlich gesagt schon ein wenig, dass du auf einmal so Regelschmerzen hast, die du davor nicht hattest. Also ich habe das Glück, dass ich nie mit sehr starken Schmerzen zu kämpfen habe. Wenn ich dann doch mal Krämpfe oder Unwohlsein empfinde, greife ich gerne zu Tee und einem Wärmekissen. Ganz gut hilft mir dabei Himbeer-Tee aus den Himbeerblättern. Das Rezept dazu findest du z.B. bei FID Gesundheitswissen.


    LG

    Hallo,

    meiner Meinung nach macht ein Studentenkonto durchaus Sinn, denn die Konditionen sind für Studenten oft andere als für Angestellte. Die kannst du auch online finden und eröffnen, da ersparst du dir den Besuch auf der Bank.


    Die Studentenkontos sind soweit ich weiß auch auf die niedrigeren und oft schwankenden Einnahmen der Studierenden ausgerichtet und die Banken kommen dir mit besseren Bedingungen entgegen. Im Großteil der Fälle wirst du das Konto gebührenfrei eröffnen können und niemand erwartet eine monatliche Einzahlung eines Gehalts.

    Mich nervt es zum Beispiel, dass ich mit meinem „normalen“ Angestellten-Konto jetzt für die Kontoführung bezahlen muss, das hatte ich davor nicht.

    Hey!



    Komisch, dass euch die Uni gezwungen hat, euch als Verein anzumelden. Was war die rechtliche Grundlage dafür? Das würde ich auf jeden Fall mal überprüfen lassen - falls ihr eine Fakultät für Rechtswissenschaften habt, einfach mal einen Professor fragen. ;)



    Zum Kassenbericht:

    Der Kassenbericht ist eine geordnete Zusammenstellung der Einnahmen und Ausgaben. Im Kassenbericht informiert man die anderen Mitglieder des Vereins darüber, was genau bei der Kassaprüfung geprüft wurde und wie die Lage ist. Gesetzlich vorgeschrieben ist ein Kassenbericht allerdings nicht. Verweise die Verantwortlichen doch mal auf Vereinswelt, da bekommt ihr noch weitere Informationen zur Rechtssituation von Vereinen.



    Frohe Feiertage!

    Also "kurz und knackig" wird es schwer sein, die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) zusammenzufassen. Immerhin ist die lang. da Gesetze ja sehr genau ausformuliert sind und alle verschiedenen Möglichkeiten abdecken müssen. Schau mal hier, wenn du dich inhaltlich weiter informieren willst. Kannst dort in Ruhe alles nachlesen und es ist auch in "normalem" Deutsch verfasst, d.h. auch für Laien leicht verständlich.


    Zu der einen Frage von dir, die kann ich dir kurz und knackig beantworten: Die DSGVO betrifft dich als natürliche Person, genauso wie andere. Die DSGVO sieht vor, dass die (personenbezogenen) Daten von natürlichen Personen (also Normalos, wie du sie nennst) ausreichend geschützt werden müssen. Zum Beispiel vor unberechtigtem Zugriff. Das gilt aber nicht nur in direktem Business. Auch wenn du nur in einem sozialen Netzwerk angemeldet bist, willst du doch deine Daten geschützt haben, oder? Also ist das weitgehend selbst beantwortbar.


    Grüße

    Hallo tinkerbell!


    na da habt ihr euch aber ganz schön Zeit gelassen. Da kann einiges passieren, wenn man die Datenschutzverordnung nicht befolgt.

    In meiner Firma bin ich der Datenschutzbeauftragte, darum habe ich mich schon damit beschäftigt.


    Das ist auch das, was ihr als erstes tun solltet: einen Datenschutzbeauftragten bestimmen, der sich einliest und für Fragen zur Verfügung steht. Datenschutz heißt dann auch, ein Verzeichnis anzulegen, welche Daten wann, wie und warum vom Unternehmen erhoben werden. Das kann die Behörde auch anfordern!


    Ich finde es auch praktisch, mir ein Prozesshandbuch anzulegen, in dem alle Prozesse verzeichnet sind, die im Unternehmen für den Datenschutz angewandt werden. So bewahre ich den Überblick, wenn plötzlich die Behörde vor mir steht =O


    Zum Einlesen in das Thema habe ich die Seite https://revolution-training.de/ ganz gut gefunden, da ist alles wirklich übersichtlich umrissen. :thumbup:


    Noch ein kleiner Tipp: Vergiss auch nicht, alles zu notieren und zu dokumentieren, was du für den Datenschutz tust, damit alles nachverfolgbar ist!

    Komisch...


    du willst nach Tokio, hast du aber noch nicht über die Stadt oder das Land erkundigt?

    Aber gut, sei es drum... vielleicht hast du dich auch auf Grund der Hochschule für Tokio entschieden. :)


    Logischerweise erwartet dich dort eine völlig andere Kultur und Mentalität. Tokio bzw. Japan generell ist bekannt für die einerseits sehr traditionsbewusste Ader, andererseits aber auch für seine bunte Skurilität.


    Die typischen Touristen-Highlights sind online eigentlich schnell gefunden: https://www.enchantingtravels.…wuerdigkeiten-highlights/

    Die Kreuzung Shibuya ist wirklich jedes Mal ein Abenteuer. Der Meiji Schrein ist ein Must-See und ein wirklich spiritueller Fleck, trotz der Touristen.


    Ich muss aber zugeben, dass die obige Liste sehr klischeebehaftet ist. Wenn du in Tokio leben wirst, wirst du wohl schnell die Nase voll von diesen Hotspots haben.

    Wenn ich dir die Geheimtipps Tsukishima und Akihabara mitgeben darf... ;)

    LG und viel Erfolg

    Hey,


    Ich bin im Oktober zum Studieren nach Wien gezogen. Ich wohne in einem Studentenwohnheim im 10. Bezirk, welcher ja dafür bekannt ist, nicht der Favorit im Thema Sicherheit zu sein (Pun intended). rocketlauncher


    Ich bin sowieso schon ein ziemlicher Angsthase und jetzt, da ich hier wohne, hat sich das auch ganz und gar nicht gebessert.

    Wohnt ihr auch in so... gefährlichen Gegenden? Wenn ja, habt ihr Dinge zur Selbstverteidigung mit (Pfefferspray etc.)? Würd' mich mal interessieren. hmm

    Hallo!

    Mein kleiner Neffe begeistert sich sehr für Technik. Er ist 9, bald 10, Jahre alt und wir haben letztens über Solarenergie gesprochen. Ich habe versucht ihm zu erklären, was Sonnenenergie bedeutet und wie sie funktioniert. Ich glaube, er hat es aber nicht ganz verstanden. Ich würde es ihm gerne an einem handfesten Beispiel vorführen - habt ihr da vielleicht Ideen, wie ich ihm das zeigen könnte? Vielleicht könnte ich irgendetwas selber mit ihm basteln?

    Her mit den Ideen :)

    Thanks! LG

    Hi!


    Die Masterarbeit von einem Freund korrigieren zu lassen wäre mir auch zu heikel. Ich selbst habe noch keine geschrieben und war noch nicht in der Situation, aber ein Freund von mir hat seine MA Arbeit lektorieren lassen. Er wollte auch kein Risiko eingehen. Wieviel das gekostet hat, weiß ich leider nicht, aber fürs Korrekturlesen der Masterarbeit war es ihm das wert. Ich hab dir den Anbieter, bei dem er war verlinkt, du kannst dich ja informieren. Soweit ich weiß, war es aber echt leistbar und eine gute Sache. Wieviele Seiten hättest du denn zum Korrekturlesen? Über 100? Plagiatsprüfung ist sicher auch nicht schlecht. Wäre schade, wenn die Arbeit bei der Einreichung dann abgelehnt wird oder du etwas nachbessern müsstest.


    LG und weiterhin gutes Schreiben!

    Grüß Gott,


    Ich bin Lehrer an einem Gymnasium und hatte neulich eine kleine Diskussion mit meinen Oberstüflern.


    Ich habe ihnen zu den unterschiedlichen Epochen der Literaturgeschichte Referate zugeteilt, die sie in Kleingruppen von 3 Personen ausarbeiten und dann vorstellen durften/mussten. Nachdem ich alle Referate gesehen hatte, ließ ich sie ihre Bewertung wissen. Ein paar von ihnen waren ziemlich unzufrieden und haben mich gefragt, wie denn diese Punkteanzahl zu Stande gekommen sei und ich muss ehrlich sagen, vielleicht hab ich wirklich zu intuitiv bewertet.


    Deshalb bin ich gerade auf der Suche nach einem Ratgeber, wie man zum Beispiel ein Punktesystem oder ähnliches anlegt, um die Schüler fairer zu bewerten. Gibt es sowas? Oder habt ihr selbst Erfahrungen/Tipps, die ihr teilen wollt?


    Viele Grüße, Rainer ;)

    Hey,


    in den ganzen Cremes ist doch so viel Chemie drinnen, da wundert es mich nicht, dass die Haut nach 2 Stunden schon wieder ausgetrocknet ist.
    Ich habe für dich ein paar Hausmittelchen, die mir schon meine Oma empfohlen hat gegen trockene Haut: Aloe Vera, Argan Öl, Honig oder Ingweertee. Da kann man entweder Wickel machen, oder einfach auf die Haut auftragen.
    Trinkst du eigentlich genug? Das ist oft eine Ursache für trockene Haut. Du solltest auch nicht zu heiß duschen und an die frische Luft gehen und Sonne tanken.
    Hier kannst du dich noch weiter dazu informieren, was du gegen trockene Haut machen kannst:

    https://www.fid-gesundheitswis…rmatologie/trockene-haut/


    Grüße

    Hey,


    also ich hatte ein paar Orientierungspunkte.

    Zum einen wusste ich, dass meine Tochter anhand der Zeugnisse immer gute Noten hatte und mir ist auch aufgefallen, dass sie sich allgemein sehr leicht in der Schule tut, auch beim Lernen. Dann hatte ich natürlich noch ein Gespräch mit ihrer Klassenlehrerin darüber, was sie davon hält usw. Von ihr bekam ich auch den Zuspruch, dass es die richtige Entscheidung ist und falls es doch nicht klappt, steht einem Schulwechsel nichts im Weg und ich finde es auch nichts Schlimmes. Gutachten war bei uns keine Pflicht, kann aber die Entscheidung auch beeinflussen.
    Wichtig ist es auch, finde ich, mit dem Kind darüber zu sprechen und es zu fragen, wo es überhaupt in die Schule gehen will.
    Du kannst dich auch anhand dieser Beiträge orientieren: https://www.elternwissen.com/s…asihrkinddafrbraucht.html


    Alles Gute!

    Grüß dich!


    In welcher Branche arbeitest du denn und wovon soll die Unterweisung handeln?

    Geht es bspw. um Sicherheit, die Inbetriebnahme von Gerätschaften oder einfach um eine Arbeitseinschulung?


    Gerade für die ersten beiden Punkte brauchst du eigentlich eine entsprechende Ausbildung, um deine Mitarbeiter rechtssicher dahingehen unterweisen zu können.


    Ein paar Grundregeln und Tipps kannst du dir von dieser Seite holen. Darin findest du nicht nur Ratgeber zu nachhaltigen Mitarbeitergesprächen, sondern auch wie du eben eine Unterweisung auch rechtskonform durchführst.


    GLG

    Hey,


    nur weil jemand in der IT-Abteilung arbeitet, heißt es nicht, dass er oder sie sich auch mit dem Datenschutz bzw. den ganzen Gesetzen dazu auskennt. Die wissen eher, wie man Daten (aus technischer Sicht) schützt.


    Am besten du schulst diese Abteilung auch: https://www.teachtoprotect.de/…ion/schulung-fuer-die-it/

    Lieber mal zu viel, als zu wenig. Deine Aufgabe ist ja die Gewährleistung des Datenschutzes. Du bist dafür verantwortlich. Vergiss das nicht!

    Hallo,


    meine Schwester muss demnächst in Deutsch eine Rede halten und hat mich um Hilfe gebeten.

    Ich bin aber ein total Muffel, wenn es um organisierte Vorbereitung usw. geht. Bin eher der Typ, der alles auf den letzten Drücker irgendwie zusammenmixt. :-D


    Habt ihr Tipps für uns?


    LG

    Ja also mittlerweile findet man auch bei Discountern schon Kleidung für die Wies'n! Die sehen auch noch ganz toll dazu aus. Meistens hat man es eh nur 1x/Jahr an. Wieso nicht. Ist auch viel günstiger, als n' echtes Dirndl z.B.