Beiträge von HonischBär

    Hallo,


    folgende Aufgabenstellung:

    Zitat

    R bezieht seit dem 01.08.2011 eine monatliche Altersrente von 1.000,00 €. Ursprünglich sollte er lediglich 900,00


    € erhalten. Erst mit Hilfe eines Rentenberaters gelang es ihm die Rente in Höhe von 1.000,00 € monatlich zu erhalten. Für die Hilfe des Rentenberaters musste er im Oktober 2011 400,00 € zahlen. Am 01.07.2012 wurde die Rente auf monatlich 1.020,00 € und am 01.07.2013 auf 1.040,00 € erhöht.


    Berechnen Sie bitte die „Sonstigen Einkünfte" nach § 22 EStG für die Kalenderjahre 2011 bis 2013.


    Meine Antwort wäre:


    2011
    Rente 2011 (= 5 Monate je 1.000,-) 5.000,-
    - Besteuerungsanteil = 62% von 5.000,- 3.100,-
    + Werbungskosten von 400,- 400,-
    = Einkünfte 2.700,-


    2012
    Rente 2012 (= 7 Monate je 1.000,-) 7.000,-
    + Rente 2012 (= 5 Monate je 1.020,-) 5.100,-
    = 12.100,-
    - Besteuerungsanteil = 62% von 12.100,- 7.502,-
    + WK-Pauschbetrag 102,-
    = Einkünfte 7.400,-


    2013
    Rente 2013 (= 7 Monate je 1.020,-) 7.140,-
    + Rente 2013 (= 5 Monate je 1.040,-) 5.200,-
    = 12.340,-
    - unveränderlicher Rentenfreibetrag 4.598,-
    - WK-Pauschbetrag 102,-
    = Einkünfte 7.640,-


    Was sagt Ihr dazu? Wäre diese Rechnung so richtig?
    Denn der Rentenfreibetrag aus 2012 ist ja dann für die restliche Dauer der Rente heranzuziehen, oder?

    Ich brauch auch mal kurze Hilfe...


    Welche der folgenden Vers.beiträge sind sonstige Vorsorgeaufwendungen oder nicht zu berücksichtigen

    • Kfz Haftpflicht
    • Kfz Teilkasko
    • Rechtsschutz
    • Hausrat
    • Arbeitslosen

    Ich bin der Meinung dass hier gar keine zu berücksichtigen wäre, oder was meint Ihr?

    ich helf gern wo ich kann, allerdings mach ich ja gerade nur den geprüften BW bei der ILS, aber da fällt mir auch noch nichts zu ein.
    Werde das hier aber bobachten und helfen falls mir was einfällt :thumbsup:


    Aber ich denke hier werden schon die ein oder anderen tollen Ideen zum Vorschein kommen

    Hi linamaus,


    erstmal ein herzliches Willkommen hier in unserem Forum.
    Ich kann Dir behilflich sein, habe den selben Heftcode und die EsA BUF01 etc. alle bereits abgeschlossen.


    Also einfach mal die direkte Frage stellen und dann können wir vergleichen.


    VG

    Sollte es sich um diesen Heftcode "BWG01 XX5 A26" handeln,


    so dreht es sich hierbei umd die erforderliche Eintragung ins Handelsregister.
    Dadurch erlangt man automatisch die Kaufmannseigenschaft und somit gelten dann besondere Rechte und Pflichten bei der Geschäftsführung, Buchführung, Bilanzierung und bei Rechtsgeschäften.


    Das HGB (Handelsgesetzbuch) ist dann existentiell


    P.S.: Bitte zukünftig immer den HeftCode mit angeben, denn hier könnten ansonsten falsche Antworten entstehen :P

    Das Problem bei dem Thema ist schlicht, dass mich Marketing überhaupt nicht interessiert, uninteressante Dinge zu lernen macht zu dem ja auch noch einen Riesen Spass :D
    Aber wird schon, so nach und nach halt :thumbup:

    Gut wenn man nicht am PC zockt oder so dann brauch man den eig nicht, das kann man ja alles auf dem Tablet machen ohne Probleme wobei ich ohne Maus nicht zurecktkomme, diese rumgewische da auf dem Touchscreen komm ich nicht mit klar.


    Aber ne Maus kann man ja auch über das Tab laufen lassen ;-)
    Hihi... ich meine die kannste auch ans Tab anschliessen, wenn ich bei mir längere Texte schreiben muss, dann nehm ich die Bluetooth-Tastatur und schliess über den Multistecker die Maus an.
    Läuft wunderbar.

    ganz ehrlich?
    Ich nutze nur noch mein Galaxy Tab und ansonsten das Smarti...


    PC und Laptop is mir mittlerweile zu lästig geworden.
    Enorm wichtige Sachen mache in der Firma am PC und da nutzen wir Windows 7


    Aber eigentlich brauch ich den PC wirklich nicht mehr :thumbsup:


    ... und vor allem nutze ich nur noch den Browser von CM, da mir der Chrome zu instabil war und der Firefox, naja