Beiträge von Diana Schurig

    Hallo,

    ich benötige Hilfe zu TKÖ01-XX3-K12

    Aufgabe 2
    a) Listen Sie die 3 Hauptbereiche der Umweltschutzgesetzgebung auf.
    b) Führen Sie jeweils ein Bsp. dazu an, aus dem wirtschaftl. oder privaten Sektor.

    meine Lösung:
    a) DieUmweltschutzgesetzgebung für Unternehmen setzt sich aus 3 Haupt- bereichezusammen:
    - dem Wasserrechts - dem Immissionsschutzrecht - dem Abfallrecht

    Aufgabe 3
    Um welches Instrument einer umweltbewussten Unternehmungsführung handelt es sich jeweils?
    a) Sie bezieht sich auf das gesamte Unternehmen, ist sozusagen eine stoffliche Gegenüberstellung von Input zu Output.
    b) Sie untersucht die Input-Output-Situation der einzelnen Produktionsstufen.
    c) Es wird der komplette Lebensweg einens Produktes betrachtet, im Hinblick auf dessen ökologische Auswirkungen.

    Aufgabe 5
    Die Attraktivität eines Standortes für ein Unternehmen wird beeinflusst von den Standortfaktoren.
    a) Nennen Sie die in diesem ausgeführten Gruppen von Standortfaktoren
    b) Geben Sie zu jeder Gruppe noch 2 praktische Bsp. an.

    Danke & Gruß
    Diana


    diana.schurig@onlinehome.de


    4.)

    WennZeiten für einen bestimmten Ablaufabschnitt ermittelt werden, so müssen siesich auf eine festgelegte Leistung und Menge beziehen, also für eine planmäßigeErfüllung einer Arbeitsaufgabe. Sie können aber auch Anteile für solcheArbeitsabschnitte enthalten, die nicht genau planbar sind. Solche Zeiten werdenals Soll-Zeiten entweder den planmäßigen Zeiten zugerechnet oder als Erholungs-bzw. Verteilzeiten gesehen.


    Eine Beziehung zwischen den Zeitarten und den Ablaufarten liegt darin, dass derAusgangspunkt jeder Zeitermittlung die Analyse der betreffenden Tätigkeitenist. Man Unterscheidet die Ablaufarten nach ihrer Beeinflussbarkeit und hierwiederum nach beeinflussbarer und nicht beeinflussbarer Zeit sowie nach denProduktionsfaktoren Betriebsmittel und Mensch.


    Je nach Ablaufart bzw. auch Ablaufart des Betriebsmittels:
    - Haupt-, Neben-, ablaufbedingtes und erholungsbedingtes Unterbrechen
    - Haupt-, Neben-, ablaufbedingtes Unterbrechen
    - Zusätzliche Nutzung, störungsbedingtes und persönlich bedingtes Unterbrechen
    - Zusätzliche Tätigkeit, störungsbedingtes und persönlich bedingtesUnterbrechen
    - Sowie erholungsbedingtes Unterbrechen

    Hallo,

    ich wollte mal nachfragen, ob ihr mir evtl. bei ein paar Einsendeaufgaben weiterhelfen könntet. Bin voll hinterher und muss die Hefte diesen Monat noch einreichen, aber komm einfach nicht weiter. Offene Hefte wären noch:

    ORG01-XX2-K15
    TKK01-XX1-K09
    BST01-XX3-K17
    FIN10F-XX1-K10
    BIL05-XX7-A20
    REK04-XX2-A07
    STW02-XX8-K26
    STW02F-XX3-A10
    VWL01F-XX2-K10
    PEW01-XX1-K21
    PEW02-XX2-A16

    Vielen Dank im voraus für deine Bemühungen.
    Lg Diana

    Hi zusammen,
    benötige auch eure Hilfe zur Einsendeaufgabe BUF01-XX2-K23
    Hab meine Schlussbilanz durchgeführt, bin mir aber gar nicht sicher ob dies alles stimmt.
    Habe bei GuV Summe: 25.000 € und Kapital Summe: 129.800 Euro glaube mein Kapital stimmt irgendwie gar nicht.
    Kann mir jdm. weiterhelfen. Dank!
    Gruß Diana diana.schurig@onlinehome.de