Beiträge von Popey

    Hallo zusammen...

    habe soeben meine Einsendeaufgaben zu REK04 abgeschlossen und würde mich freuen, wenn mir jemand seine Lösungen zum Vergleich zusenden könnte, da ich mir in dem ein oder anderen Sachverhalt nicht ganz sicher bin.

    Habt recht herzlichen Dank im Voraus.

    popey@gmx.org


    Gruß

    Kauf eines Rettungsfahrzeugs am 10.08.01. 85.680 € inkl. MwSt. -> lineare Abschreibung 6 Jahre

    Lineare Abschreibung Rettungsfahrzeug
    72.000,00 € 4.000,00 €
    68.000,00 € 12.000,00 €
    56.000,00 € 12.000,00 €
    44.000,00 € 12.000,00 €
    32.000,00 € 12.000,00 €
    20.000,00 € 12.000,00 €
    8.000,00 €

    Ist es richtig, dass am Ende ein Restbuchwert von 8.000,- € stehen bleibt?

    Kannst Du mir Deine Lösungen schicken, um zu vergleichen?

    Das hab ich zum Beispiel bei Aufgabe 4.1. raus:

    Durchschnittsverfahren 0,36 € EP und 538.000,- € Wert (wobei ich mir hier nicht sicher bin, da ich den AB raus gelassen habe bei der Berechnung)

    LIFO -> 0,40 € und 600.000,- €
    FIFO -> 0,45 € und 675.000,- €
    HIFO -> 0,25 € und 375.000,- €
    LOFO -> 0,45 € und 675.000,- €

    Hier mal meine Lösungsvorschläge für Aufgabe 3:

    3.1.
    a) 200.000,- € (§253 Abs. 1 Satz 1 HGB)
    b) 150.000,- € (Niederstwertprinzip w = MIN (w1;w2...)

    3.2.
    § 253 Abs. 2 Satz 3 erster Halbsatz HGB -> gemildertes Niederstwertprinzip -> Wahlrecht

    Oha, wie dumm von mir... man sollte auch richtig summieren. :-D Hab den Gesamtwert der Wertuntergrenze zzgl. der Materialeinzelkosten + Fertigungseinzelkosten, die ja den Gesamtwert der Wertuntergrenze ergeben, doppelt verrechnet. :-D

    Wie sieht´s bei Dir mit den anderen Aufgaben aus? Wie weit bist Du?

    Bei Aufgabe 1. komme ich auf 2.071.000,00 € Anschaffungskosten für die Maschine.
    Bei Aufgabe 2.a.) habe ich als Wertobergrenze der Herstellungskosten (Handelsrecht) 216.000,00 € errechnet und bei 2.b.) 116.000,00 € als Wertuntergrenze der Herstellungskosten (Steuerrecht).

    Kann mir hier jemand weiterhelfen? Gerne auch via Email: popey@gmx.org

    Vielen Dank.

    Guten Morgen zusammen.

    Sitze gerade an den Einsendeaufgaben zu o.g. Lernheft. Kann mir vielleicht jemand zum Vergleich entsprechende Lösungen bzw. Lösungsansätze übermitteln?!

    Bin nicht gewillt diese zu übernehmen, da dies nicht dem Sinn dieser Fortbildungsmaßnahme entsprechen kann, möchte nur sicherstellen, dass ich nicht komplett daneben liege mit meinen Lösungsansätzen.

    Habt recht herzlichen Dank im Voraus: popey@gmx.org

    Vielen Dank.

    Emailadresse steht oben popey@gmx.org... bin zur Zeit auf der Arbeit, kann Dir frühestens heute Abend bzw. morgen Rückmeldung geben... was für ein Stress. :-D

    Ich hänge beim Vorsteuerabzug im Voranmeldezeitraum. Ich denke, die Aufgabenstellung zwei beinhaltet ein paar Gemeinheiten, angefangen bei Unternehmer B oder C. ;-) Findet der Vorsteuerabzug hier Berücksichtigung? Zu beachten ist ja, dass der Voranmeldezeitraum "monatlich" erfolgt und nicht quartalsweise.

    Ja, hab ich. Definitiv -20... hab das nochmal nachgerechnet und finde soweit keinen Fehler. Die Zurordnung der Fixkosten bin ich auch nochmal durchgegangen, sollte passen.

    Kannst Du mir nen Hinweis hinsichtlich der Berechnung geben? Ich steh voll neben mir... komme absolut nicht weiter. Was hast Du bei Aufgabe 3)b) raus? -14?

    Wer kann sich denn hier mal zu Aufgabe 2.)d) äußern? Stehe etwas auf dem Schlauch. "Welches ist die kurzfristige Preisuntergrenze für die Hereinnahme des Zusatzauftrages?" Vielen Dank im Voraus.

    Liebe Mitstreiter(innen)...

    Ich bin auf der Suche nach Musterlösungen zu Stw01n-xx6-a23.
    Die Aufgaben dienen lediglich Vergleichszwecken, abpinnen kommt für mich nicht in Frage.

    Wäre vielleicht jemand so freundlich und würde mir diese an nachfolgende Email-Adresse übermitteln: popey@gmx.org

    Recht herzlichen Dank im Voraus.

    Hallo zusammen.


    Beisse mir schon seit Tagen an Aufgabe 8 die Zähne aus. Mittlerweile scheitere ich nur noch an Aufgabe 8b), vielleicht auch auf Grund eines Verständnisproblems??? :confused:


    Die Chronometer AG hat bisher die Produkte über 400 Einzelhandelsgeschäfte vertrieben. Die Einzelhändler wurden direkt beliefert.
    a) Können durch die Zwischenschaltung von Großhändlern die Kosten gesenkt werden?
    b) Welche Änderungen sind in der Organisation notwendig?


    An der Organisation als solches ändert sich doch nichts!? [Blockierte Grafik: http://campus.smartlearn.de/phpBB3/images/smilies/icon_confused.gif] Es werden doch lediglich die Großhändler vor den Zwischenhändlern dazwischen geschaltet?!?!! Stehe etwas auf dem Schlauch.
    Weiß jemand um Rat oder kann mir einen Hinweis geben?


    Vielen Dank im Voraus.