Beiträge von Ganz_taboo

Aufgrund der vielen SPAM Beiträge bleibt mir leider keine andere Wahl. Wer im Forum Beiträge posten möchte muss dafür der Gruppe Study-Board.de VIP beitreten. Also Mitglied der Gruppe kannst Du weiterhin alle Funktionen nutzen. Die Kosten belaufen sich auf 5.99 pro Monat. Die Zahlung erfolgt ganz einfach über Paypal. Es tur mir wirklich leid aber es geht nicht anders. Zu den Bezahlten Mitgliedschaften.

    Hallöchen Leute,


    also ich habe da ein Riesenproblem, und zwar kriege ich einfach nicht die Kostenartenrechnung ins Köpfchen. Habe schon alles mögliche versucht, aber irgendwie ist dieses Thema für mich verflucht. Die Kostenstellenrechnung ist dagegen kein Problem gewesen.


    Naja ich fange mal an was ich so ungefähr verstanden habe, und woran es scheitert. Die Bedeutung der Einteilung der Aufwendungen geht ja noch. Also ich würde behaupten, wenn ihr mir einen Aufwand nennt kann ich auch sagen ob er betriebsbezogen, periodenfremd, betrieblich außerordentlich ist. Was Anderskosten und Zusatzkosten sind habe ich auch verstanden. Es scheitert nur einfach an der Ergebnistabelle. Ich verstehe einfach nicht welche kosten in die neutrale Spalte kommen betr. bez. Aufwand und verr. Kosten. Ich versuche mal so die Aufwendungen einzuteilen wie ich sie einordnen würde (ich hoffe ihr versteht dann was ich meine):


    periodenfremde Aufwendungen= Aufwand und neutraler Aufwand
    periodenfremder Aufwand + Aufwand der in der Periode verursacht wurde (Anderskosten)= Aufwand und neutraler Aufwand (da ist das erste Problem!) nur der Betrag der nun periodenfremd war oder auch der, der sozusagen in der Periode entstanden ist, betriebsbezogener Aufwand (? nur der Betrag der ebenfalls in der Periode entstanden ist oder der Teil der in der anderen Periode entstanden ist), verr. Kosten (das müßte der Betrag sein der in die KLR eingeht und somit in der Periode entstanden ist)


    Für Anregungen in denen ich falsch liege und warum ich falsch liege, würden mich sehr freuen

    Hallöchen,


    habe mich nun endlich mal an die Einsendaufgaben für das Lernheft RWG 02 gesetzt. Würde gerne mal die Ergebnisse von Aufgabe 2 vergleichen und freue mich über jede Antwort.


    Aufgabe 2:


    Ein Industrieunternehmen hat in einer Rechnungsperiode folgende Kosten (in €):


    Fertigungsmaterial 88.500
    Fertigungsgemeinkosten 125.610
    Materialgemeinkosten 6.880
    Verwaltungsgemeinkosten 75.620
    Fertigungslöhne 79.500
    Vertriebsgemeinkosten 45.000


    Die Normalgemeinkostenzuschläge betragen:


    MGK 8 %, FGK 160 %, VwGK 25 % und VtGK 15 %


    Ferner sind bekannt (in €):


    210 unfertige Erzeugnisse AB 15.250
    EB 18.350
    220 fertige Erzeugnisse AB 26.400
    EB 24.500


    500 Umsatzerlöse 680.000
    5001 Erlösschmälerungen 10.450


    Es sind zu berechnen:


    a. Istzuschlagsätze
    b. Istselbstkosten des Umsatzes
    c. Normalselbstkosten des Umsatzes
    d. Kostenüber- bzw. Kostenunterdeckung
    e. Betriebsergebnis


    Meine Lösungen sind:


    a.: Istzuschlagsätze
    Material-->7,77 %
    Fertigung-->158 %
    Verwaltung-->25,27 %
    Vertrieb-->15,04 %


    b.:Istselbstkosten des Umsatzes-->299.290 €
    c.:Normalselbstkosten des Umsatzes-->301.080 €
    d.:eine Kostenüberdeckung von 1.602 €
    e.:Betriebsergebnis-->249.640 €


    Ich danke für Antworten im Voraus und einen schönen Sonntag!

    Huhu an alle,


    ich bin zwar nicht mehr so neu in dem Forum, habe es aber verplant mich euch vorzustellen. Also ich heiße Isabelle und bin 27. Jahre alt. Leben tue ich in der Hauptsadt also Berlin. Neben meiner Berufstätigkeit habe ich seid Dez. 2009 angefangen bei der SGD die Bilanzbuchhalterin zu studieren. Über eventuelle Nebenstudenten würde ich mich sehr freuen, da wir uns über den Lernstoff austauschen könnten.


    Wenn ihr sonst noch Fragen habt, könnt ihr sie gerne stellen. Versuche alles schnell zu beantworten und eure eventuelle Neugier zu befriedigen. :D

    Hallöchen allerseits habe zu Aufgabe 4a. auch noch eine Frage. Die Aufgabe habe ich soweit fertig, aber eine Spalte sieht bei mir anders aus und deswegen komme ich auf ein anderes Ergebnis. Dort ist ja ein Zahlungziel von 2. Monaten den Kunden gegeben worden. Das würde doch dann eigentlich bedeuten, dass die Forderungen aus dem Februar dem April als Einzahlung gutgeschrieben werden müßte. Mit dieser Einzahlung würde sich mein Wert für finanzielle Mittel für Ende April verändern. Warum habt ihr den Eingang der Forderungen nicht berücksichtigt?

    Hallöchen noch einmal, habe da doch noch eine Frage zu Aufgabe 1.


    in der Aufgabe heißt es:


    Bestimmen Sie anhand folgender Bilanzen (Bilanz schon bei anderen Antworten ersichtlich)


    a. die Sachinvestitionen, Finanzinvestitionen


    Bei den Sachinvestitionen komme ich auf die gleichen Lösungen...bei den Finanzinvestitionen leider nicht...ich habe gesehen, dass ihr die Forderungen hinzu zählt...das verstehe ich nicht, da in der Aufgabe als Untersatz noch folgendes steht:
    Beachten Sie, dass Forderungen und Geldmittel nicht zum Investitionsbereich, sondern zum Zahlungsbereich gehören.
    Danach würde ich sozusagen nur auf eine Zahl im Jahr 1 von 292 und im Jahr 2 von 315 haben. Erläutert mir mal bitte, warum ihr die Forderungen hinzuzählt :)


    Ich danke euch für Antworten