Beiträge von geeKo

    wenn ich jetzt noch keine antwort von mannheim hab, heißt das, ich bin nich drin? oder war die post langsam? oder verschicken die das zu verschiedenen tagen? kann ja gar nich sein dass die mich nich genommen haben -.-

    mh, vielleicht hast du recht, und es is am ende schnurz-piep-egal *g* ich dachte nur, ich würde mit etcs konsequenter arbeiten... aber das liegt wohl letzendlich an mir.
    aber ich wart jetzt mal noch die stellungnahme von osnabrück ab, was die dazu meinen bezüglich kürzerem studiums.irgendwas muss ja dahinter stecken, wenn die das so expizit auf ihrer homepage formulieren...

    was dagegen spricht... mh, an sich gar nichts, mannheim is schon lange mein favourit. aber sich nur für eine uni zu bewerben wäre ein bischen blauäugig, ich hab nach alternativen gesucht...
    zudem finde ich das credit-point-system nicht schlecht, kontinuierliches arbeiten. aber ich glaube, ich schreib denen einfach mal ne email, was dadran jetzt schneller sein soll :D

    Guten Abend liebe Study-boardler :D
    bei meinem Stöbern durch verschiedene Unis bin ich auf folgendes gestoßen:
    Intensivstudium zum Bachlor in Inforamtion Systems in Osnabrück
    dazu hat nicht zufällig irgendwer irgendwelche zusätzlichen Infos / Erfahrungen?


    das ganze sieht so aus:
    Zugelassen werden nur 25 Studenten
    20 % mehr Arbeit
    dafür 20 % früher fertig
    zusätzlich vorgesehen: ein Auslandssemester
    link 1
    link 2


    vorgesehen sind 6 semester für den bachlor ... aber sind 6 Semester für der Bachelor nicht normal? was ist daran dann schneller?


    und im allgemeinen, was haltet ihr von dem angebot? immoment seh ich nur vorteile... schneller fertig (?), eine "klasse" von 25 schülern, intensive betreuung, auslandssemester, guter praxisbezug, credit point system... seht ihr irgendwo einen hacken?


    würde mich über hilfe freuen, immoment kann ich mich nicht zwischen Mannheim, Münster und Karlsruhe entscheiden, und Osnabrück hebt sich angenehm ab, ich seh aber keine Kehrseite der Medallie...


    greetingz
    geeKo

    also erstmal danke für die antworten :)
    ich hab erstmal vor, das erste semester im wohnheim zu verbringen um mir ein überblick zu schaffen und ein paar leute kennen zu lernen. dann kann man dannach immernoch ne eigene bude mit nem kumpel oder so mieten. aber erstmal muss man sich ein bischen auskennen, kann ja nicht gleich ins kalte wasser springen, ohne dort jemanden zu kennen :)

    mannheim, erstmal ne wg im studentenwohnwerk ;-)
    wollte mich aber einfach mal umhören, in welchen dimensionen sich das abspielt, n bischen durchkalkuliert hab ich das schon, aber ich weiß ja nicht, was ich an büchergeld brauch, und fürs essen und blah blah. von außen das zu beurteilen isn bischen schwer ;)

    hallo leute
    ich bin grad am durchkalkulieren, wieviel geld ich beim studium zur verfügung hab, wieviel ich brauchen werde etc. nur da ich selbst noch nicht studiere, kann ich den bedarf sehr schlecht einschätzen. was braucht ihr ungefähr monatlich?

    zu bafög:
    du darfst über ein Vermögen von 5200 eur verfügen. die kontenbewegungen werden rückblickend über ein zeitraum von einem halben jahr angeschaut. wenn die sehen, dass du einfach nur geld "schiebst", wird das als betrugsversuch angesehen. muss schon ne gegenleistung dafür erbracht werden. is beschissen, ich weiß, hab das ähnliche problem, hart gespart, aus dem gleichen grund wie du, und nun.. naja *seuftz*