Medizin studieren ohne Abi möglich?

  • Hi Leute!


    Ich habe eine Frage speziell an die Medizinstudenten unter euch (gerne sind auch andere eingeladen zu antworten, wenn sie die Frage beantworten können). Und zwar habe ich einen Kumpel, der eigentlich immer Medizin studieren und Arzt werden wollte. Jedoch konnte er damals nicht mehr zur Schule, um das Abi zu machen, sondern musste des Geldes wegen eine Berufsausbildung machen. Von der Familie wurde er leider nicht gefördert.


    Er ist Rettungsassistent und macht immerhin etwas in die Richtung Medizin. Jetzt wollte ich wissen, ob es nicht eine Möglichkeit für ihn gibt, dass er doch Medizin studieren kann. Immerhin arbeitet er ja in diesem Bereich. Weiß jemand, ob es vielleicht irgendeine Möglichkeit gibt? Oder müsste er dann wirklich das Abi nachholen?


    Danke vorab

  • Vielleicht findest Du ja auch hier eine Antwort:
  • Hey,


    ich finde es immer traurig, wenn ich so etwas hören muss. Also, dass jemand aufgrund der familiären Situation nicht seinen Träumen nachgehen kann. Immerhin hätte er die Chance gehabt, groß Karriere zu machen. Und da geht es ja nicht um irgendeine Kleinigkeit. So ein Medizinstudium ist nicht ohne. Aber zum Glück ist ja nicht zu spät. Soweit ich nämlich informiert bin, gibt es die Möglichkeit für ein Medizinstudium ohne Abitur, sofern man in dieser Sparte tätig war und entsprechend ausgebildet ist. Dann kann man z.B. eine Eignungsprüfung machen, oder so ein Studienjahr auf Probe. Aber da müsstest dich bei den zuständigen Organisationen genauer informieren.


    Versuchen kann er es auf jeden Fall.


    Btw: Toll, dass du dich so für deinen Freund einsetzt.


    LG