Ab wann sollte ich als Selbstständiger eine Buchhaltung engagieren?

  • Hallöchen!
    Dieses Jahr soll es endlich so weit sein. Ich möchte mich neben dem Studium selbstständig machen. Zus Zeit bin ich vor allem mit dem Marketing und dem Aufbau meiner Homepage und Corporate Identity beschäftigt.


    Ein Riesenbrocken wird aber noch die finanzielle Planung. Logischerweise habe ich das noch nie gemacht und keinen blassen Schimmer, worauf ich achten muss. Natürlich gibts wirklich viele Infos im Internet, aber denen kann man doch auch nicht allen vertrauen. Aber ein Buchhalter/Steuerberater gleich von Anfang an erscheint mir doch ein wenig übertrieben.

    Vielleicht hat ja hier schon jemand Erfahrung: Lohnt es sich, schon zu Beginn der Selbstständigkeit einen Buchhalter/Steuerberater zu konsultieren?

  • Hey,

    ich habe mich auch schon mal mit diesem Thema auseinandergesetzt. Jeder, der schon einige Zeit selbstständig ist, empfiehlt dir, dir so früh wie möglich Unterstützung zu suchen, vor allem in der Buchhaltung oder als Steuerberater.


    Zu Beginn einer Selbstständigkeit ist man, wenn man nicht gerade etwas dementsprechendes studiert hat, mit allem anderen beschäftigt, als mit diesen organisatorischen Dingen. Das fängt schon allein mit der Anmeldung beim Finanzamt oder der gewerblichen Sozialversicherung an.

    Es gibt viel zu beachten, lies dir mal nur die Liste auf dieser Seite durch: https://www.fibu-gloser.at/ein…benoetigt-unterstuetzung/


    Ich glaube es ist sehr hilfreich, wenn du dir eine Beratung suchst, die speziell auf Gründungen spezialisiert ist und schon genau weiß, was man beachten muss. Das macht den Einstieg sicher leichter.