Unterschiedliche Prozentzahlen bei Reduktion von Kapazitätsauslastung und Bearbeitungszeiten

  • Hallo liebe Forenmitglieder!


    Ich habe ein kleines Verständnisproblem. Ich habe innerhalb einer Fallbearbeitung einen Geschäftsprozess im Support meiner Firma optimiert. Bei der Vorher/Nachher-Betrachtung kam heraus, dass sich die Arbeitsauslastung des Supports von vorher 92,9% auf 76,7% reduziert hat. Gleichzeitig wurde die Bearbeitungszeit (von zum Beispiel Tickets) von vorher 18,6 Minuten auf 15,1 Minuten verkürzt.


    Bei der Arbeitsauslastung komme ich auf eine prozentuale Reduktion der Arbeitsauslastung von 23,17%

    Bei der Bearbeitungszeit komme ich auf eine prozentuale Reduktion der Bearbeitungszeiten von 22,07%

    --> bei den Bearbeitungszeiten habe ich den Prozentsatz mit den weitaus genaueren Stunden pro Monat kalkuliert als nur die Durchschnitte miteinander zu verrechnen.


    Nun meine Frage:

    Wieso kommen hier unterschiedliche prozentuale Einsparungen heraus? Die Arbeitsauslastung hat sich ja aufgrund der geringeren Bearbeitungszeiten verbessert - wieso also 1,1% mehr? Eventuell stehe ich auf dem Schlauch, ich hoffe daher, dass mir ein erfahrenes Forenmitglied diesen Zusammenhang eventuell erklären kann :) Ich wäre euch echt sehr dankbar!


    Lieben Gruß und schon mal vielen Dank!!


    leduke