Gibt es für Eltern eine "Bildungsvorsorge"?

  • Guten Tag,


    mein Cousin wird ab nächsten Herbst seinen PhD in Stanford machen. Dafür hat er ein Teilstipendium bekommen, aber trotzdem geht für das Studium sein ganzes Erspartes drauf und seine Eltern mussten auch ein wenig nachhelfen.


    Wollte daher mal wissen, ob es für Eltern eine Vorsorgeoption gibt, die ihnen das Sparen für die Ausbildung ihrer Kinder erleichtert?

    Wenn nicht, dann warum nicht?

  • Vielleicht findest Du ja auch hier eine Antwort:
  • Hallo!


    Nein, die gibt es in Deutschland leider nicht. Zumindest nicht unter dieser Bezeichnung und mit diesem Verwendungszweck. Leider haben wir hier einfach eine völlig andere Mentalität als bspw. in Asien oder in den USA. Vorige Generationen wollten nicht "einsehen", warum sie für die Ausbildung ihrer Kinder zahlen müssten. Deshalb haben sich hier noch keine etablierten Finanzierungspläne entwickelt.


    Dies änder sich zum Glück aber langsam... Natürlich wird jungen oder werdenden Eltern schon früh geraten, für mögliche Ausbildungskosten ihrer Kinder zu sparen. Momentan stehen aber nur klassische Sparpläne zur Verfügung.


    Hier kannst du dich aber über mögliche Steuervorteile der Ausbildungsfinanzierung informieren: https://www.gevestor.de/detail…orgen-sie-vor-749709.html Grüße