Bewerte ich unfair?

  • Grüß Gott,


    Ich bin Lehrer an einem Gymnasium und hatte neulich eine kleine Diskussion mit meinen Oberstüflern.


    Ich habe ihnen zu den unterschiedlichen Epochen der Literaturgeschichte Referate zugeteilt, die sie in Kleingruppen von 3 Personen ausarbeiten und dann vorstellen durften/mussten. Nachdem ich alle Referate gesehen hatte, ließ ich sie ihre Bewertung wissen. Ein paar von ihnen waren ziemlich unzufrieden und haben mich gefragt, wie denn diese Punkteanzahl zu Stande gekommen sei und ich muss ehrlich sagen, vielleicht hab ich wirklich zu intuitiv bewertet.


    Deshalb bin ich gerade auf der Suche nach einem Ratgeber, wie man zum Beispiel ein Punktesystem oder ähnliches anlegt, um die Schüler fairer zu bewerten. Gibt es sowas? Oder habt ihr selbst Erfahrungen/Tipps, die ihr teilen wollt?


    Viele Grüße, Rainer ;)

  • Hallo Rainer,


    naja, ich finde schon, dass man als Lehrer beim Bewerten der Schüler ein gewisses System haben sollte. nono


    Klar ist es einfacher, schriftliche Leistungen zu kontrollieren, weil du immer zurückgehen und nochmal nachschauen kannst, und weil du sie direkt mit den anderen Schülern und der höchstmöglichen Punktezahl vergleichen kannst, aber auch für mündlich erbrachte Beiträge und Projekte würde ich dir empfehlen, möglichst schleunigst ein System zu entwickeln, das du deinen Schülern dann auch erklärst.


    Ich weiß nicht, wie lange du schon Lehrer bist, aber oft haben vor allem junge Lehrer Probleme damit, Schüler zu bewerten. Dafür gibt es aber einen ganz guten Ratgeber, den findest du hier: https://www.auer-verlag.de/074…en-bewerten-sek-i-ii.html

    Schau dir das auf jeden Fall mal an, es hört sich an, als könntest du das gut gebrauchen.


    Gruß! pleasantry