ESA ECON 4N

  • Hallo zusammen,

    hat jemand die ESA zu ECON 4 N schon bearbeitet und kann mir helfen ? BZW. kann mir jemnd bei der folgenden Aufgabe helfen?


    In einem Polypol unter der Bedingung vollkommener Konkurrent gelten folgende inverse funktionen:


    inverse Nachfragefunktion p= -6x + 150

    inverse Angebotsfunktion p= 4x +10


    Ermitteln Sie den Prohibitivpreis und die Sättigungsmenge der Nachfrage. Geben Sie auch den Preis an, bei dem die Angebotsfunktion einen Mengenwert von 0 aufweist.


    Berechnen Sie den Gleichgewichtspreis, die Gleichgewichtsmenge und den Marktumsatz im Gleichgewicht.


    Berechnen Sie Konsumentenrente, Produzentenrente und die soziale Wohlfahrt im Marktgleichgewicht.



    Wäre super wenn mir hier jemand helfen kann.


    Gruß Jannik

  • Vielleicht findest Du ja auch hier eine Antwort:
  • Hallo Jannik,


    ich gehe davon aus dass die Abbildung der NAchfrage- und Angebotsfunktion nicht das Problem ist? Im weiteren mein Lösungsansatz.


    Zu b) Ermitteln Sie den Prohibitivpreis und die Sättigungsmenge der Nachfrage. Geben Sie auch den Preis an, bei dem die Angebotsfunktion einen Mengenwert von null aufweist.


    Der Prohibitvpreis ist der Punkt an dem keine Nachfrage erfolgt (quasi weil der Preis zu hoch ist)

    In diesem Fall ist dies in der inversen Nachfragefunktion p = – 6x + 150 die Konstante b=150.

    Die Sättigungsmenge errechnet sich aus dem Prohbitivpreis und der Steigung (m=-6) hier also 25.


    Das Angbeot wird dort Null sein an dem die Fixkosten liegen Angebotsfunktion p = 4x + 10 die Konstante b=10.


    Zu c) Berechnen Sie den Gleichgewichtspreis, die Gleichgewichtsmenge und den Marktumsatz im Gleichgewicht.


    -6x+150=4x+10 I -10

    -6x+140=4x I +6x

    140=10x I /10

    14=x => Gleichgewichtsmenge


    -6*14+150= 66 => Gleichgewichtspreis

    14*66=924 GE => Marktumsatz im GG



    zu d) Berechnen Sie Konsumentenrente, Produzentenrente und die soziale Wohlfahrt im Marktgleichgewicht.


    KR= ½ (p0D – pg)*xg

    KR= ½ (150-66)*14

    KR= 588 GE


    PR=½(pg-p0su)*xg

    PR=½(66-10)*14

    PR=392 GE


    Soziale Wohlfahrt = KR+ PR

    Soziale Wohlfahrt = 588+392

    Soziale Wohlfahrt = 980 GE



    PS: ISt jemand im Fachseminar I in diesem November?


    VG


    André