Einsendeaufgaben KLRE01-XX1-N01

  • Hallo Leute,


    KLRE01-

    Aufg. 4 a,b, / 5,1,2,3 / Situation a,b,c,d,e,f
    ---------------------------------------------------------------------------
    Aufg. 4a


    Bestandwagnis in letzten 3 Jahren auf:


    3%


    3,5%


    3,2%


    Planungsrechnung für das kommende Jahr wird von einen Lagerbestandswert zum 1.01. von 100 000 € und zum Ende des Jahres von 110 000€ ausgegangen.


    Re:


    Mittelwert von 100 000€ und 110 000€ = 105 000€


    105 000 x 3% / 100= 3150€
    105 000 x 3,5% /100 = 3675€
    105 000 x 3,2% / 100 = 3360€



    Aber es heist : Ermitteln Sie das in die Kostenrechnung des kommenden Jahres einzubeziehende Beständwagnis????


    Aufg. 4b


    Gewährleistungswagnis:


    Die Geschäftsleitung eines Industriebetriebes erwartet für das kommende Geschäftsjahr Verkäufe in Höhe von 10. Mio.€.sie beabsichtigt
    ,die sich aus der Lieferungen ergebenden Gewährleistungsverpflichtungen kalkulatorisch als Wagnis zu erfassen.


    Welche Informationen würden Sie der Geschäftsleitung zur Verfügung stellen, damit diese das Gewährleistungswagnis möglichst realistisch kalkulieren kann.


    ???





    (es wäre nett wenn mir einer da ausführlich behilflich sein kann!!))



    Mit besten Grüße i.V. Matrix_73 ;)

  • Hey,

    ich bin auch auf der Suche nach etwas Hilfe zu den Aufgaben Aufg. 4 a,b, / 5,1,2,3 / Situation a,b,c,d,e,f von dir.

    Wie hast du es gelöst?


    Vielen Dank im Voraus für dein Rückinfo.

    Antonia

  • Hi,


    4a


    Das Beständewagnis beinhaltet sowohl Verluste, Diebstähle und allgemeinen Schwund als auch Überalterung oder Haltbarkeitsablauf bei den Vorratsbeständen


    Man kann nun den Mittelwert des Lagerbestandswertes für das kommende Jahr nehmen

    und dann damit die Kalkulation der letzten drei Jahre machen

    => Siehe Lösungsansatz #1

    Der Mittelwert (3395) kann als Beständewagnis fürs kommende Jahr in die Kostenrechnung einbezogen werden.


    4b


    Das Gewährleistungswagnis bezieht sich auf die Gewährleistungskosten, die im Garantiefall zu leisten sind,

    => Nachbesserungsarbeiten,

    => Reparaturleistungen,

    => Ersatzlieferungen,

    => Kaufpreiserstattungen;


    Das Gewährleistungswagnis ist so zu kalkulieren, daß es sich langfristig mit den tatsächlichen Gewährleistungsverlusten ausgleicht.

    Im Gegensatz zu anderen Wagnissen können für das Gewährleistungswagnis steuerliche Rückstellungen gebildet werden.

    Die Verrechnung kann als Gruppengemeinkosten oder Sondereinzelkosten des Vertriebs auf die Kostenträger erfolgen


    Vergleich das mal mit deinem Lernheft.


    Gruß

    hape