Hilfe bei BuJa 11

  • hallo zusammen,

    hab bei dem o. g. skript probleme bei der lösung der letzten zwei einsendeaufagen. vielleicht kann mir einer von euch helfen...

    7. Der Hersteller H in Hannover verkauft im November 09 von ihm gestellte Lebensmittel zum Preis von 53500 Euro an die A-GmbH mit Sitz in Göttingen. Zur Sicherung seines Kaufpreisanspurchs zieht H auf die A-GmbH einen Dreimonatswechsel, Verfalltag 15.02.10. Die A-GmbH akzeptiert den Wechsel und reicht ihn an den Lieferanten H zurück. H bezahlt mit dem Wechsel seinen Lieferanten, die C-GmbH in Celle, die ihrerseits den Wechsel Ende November 09 ihrer Hausbank zum Diskont weiterreicht.
    Welche Verpflichtungen ergebn sich aus diesem Vorgang für H, A und C?

    8. Nach den GoB´s gehört zu den allg. Anforderungen, dass die notwendigen Bücher nach bestimmten Grundsätzen geführt werden. Im Zusammenhang mit den Wechselgeschäften aus der 7. Aufgabe wurden früher sog. Wechselbücher geführt, aus denen sich alle Angaben für die in dieser Aufgabe angesprochenen Verpflichtungen herleiten liessen. Bedenken Sie, keiner der beteiligten Unternehmen ist noch im besitz des Wechsels.
    Welchen einfachen Weg kann man heute beschreiten, um über die notwenigen Daten zu verfügen?


    bei der 7. Aufgabe geht es um die Haftungsverhältnisse gem. § 251 und §268 HGB und A muss den Wechsel in der Bilanz ausweisen.

    zwischen H und C ist mir die Sache nicht klar...


    bitte um hilfe!

    vielen dank!

    michael

  • Vielleicht findest Du ja auch hier eine Antwort:
  • Hallo Michael,
    bin hier auf deinen Hilferuf gestossen, hänge jetzt genau so wie du ohne Plan an diesen 2 Aufgaben, hast du mittlerweile was rausgefunden und kannst mir helfen?
    Das wär nett, schonmal vielen Dank

    LG