WMA02N Einsendeaufgaben

  • Vielleicht findest Du ja auch hier eine Antwort:
  • Hallo ihr Lieben,
    ich bräuchte eure Hilfe. Ich komme einfach bei der Rentenrechnung nicht weiter.


    Eine Rente über 4500 € wird zehn Jahre jeweils
    a) am Jahresanfang
    b) am Jahresende
    gezahlt. Berechnen Sie jeweils den Rentenendwert (p=5,5) mithilfe von Tabelle D.3.
    Aus Tabelle D.3 ergibt sich dann 1,055


    Wie berechne ich das nun? Kann mir jemand eine Hilfestellung bei den Rechenwegen geben? Danke schon mal im Voraus


    Gruß
    Schnubi


    PS: hatte es zwar schon im Blog geschrieben aber egal, doppelt gemoppelt hält besser.
    Für mich ist die hier geschriebene Aufgabe des Users nicht ersichtlich bzw verständlich wie sie bei der Aufgabe auf die 61´nochwas gekommen ist...Bitte um Hilfe

  • Moin zusammen,


    bin ganz neu hier und mache den Kurs zur geprüften Bürosachbearbeiterin bei der SGD. Bin momentan beim Heft WMA02N und hänge irgendwie total bei Aufgabe 2:


    Ein Kapital von 18.000,-€ ist durch Zinseszins (p=6) auf 57.728,52€ angewachsen. Wie lange war das Kapital angelegt?


    Ich denke, ich habe einfach einen doofen Denkfehler drin, aber wenn ich folgende Formel nutze:


    n= lg (Kverzinst/Kanfang)/1+(p/100) bekomme ich 3,03 Jahre raus, ich weiß aber, dass das Endergebnis 20 Jahre sein sollten... Ich komme nicht dahinter..
    Hat jemand einen Denkanstoß, bzw kann mir jemand erklären, wie ich mit (hoffentlich) richtiger Formel auf's falsche Ergebnis komme. dash


    Danke & lieben Gruß
    Vanessa

  • Hi Vanessa,


    kannst du mir bitte sagen wie man das mit dem LOG auf dem Taschenrechner eingeben muss?


    Aufgabe 2
    57.728,52 = 18.000 * 1(1+6/100)n /18.000
    3.20714 = (1+ 0,06) n *log
    log X = n* log (1,06)


    Log X
    Log 1,06 = N


    Leider weiß ich nicht wie ich das mit dem LOG machen soll,....
    Vielen Dank für Deine Hilfe


    Gruß

  • Es ist verrückt! Je nach dem wer korrigiert, können 179 oder 180 Tage richtig sein.

    Laut Lehrbuch: " Die Bank zählt jeden Monat, auch der Februar, zu 30 Tagen." Den ersten Tagen mitzählen, den letzten nicht. Aber bei allen Beispielen im Buch wurde auch der 31. mitgezählt. Ich werde wohl einen vermerk dazu in der ESA machen.